Facebook Twitter Pinterest
Doctrine ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 11,99

Doctrine

4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 29. April 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 8,27 EUR 7,89
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
40 neu ab EUR 8,27 4 gebraucht ab EUR 7,89

Hinweise und Aktionen


Pestilence-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Doctrine
  • +
  • Obsideo
  • +
  • Resurrection Macabre
Gesamtpreis: EUR 49,42
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (29. April 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mascot Label Group (rough trade)
  • ASIN: B004T1G4GU
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 64.553 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
2:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Nach dem Comeback-Erfolg des Vorgängers "Resurrection Macabre" aus dem Jahr 2009 melden sich die niederländischen Death Metal-Helden mit einem neuen Meisterwerk zurück!

Pestilence zählen zu den wichtigsten Vertretern der Death Metal-Szene. Fans und Fachleute fiebern schon erwartungsvoll diesem Release entgegen. "Doctrine", welches hier in Deutschland am 29.04.2011 als CD und auf Vinyl veröffentlicht wird, ist zudem das härteste Pestilence Album in der 25-jährigen Band-Geschichte geworden. Obwohl "Doctrine" kein Konzeptalbum ist, drehen sich alle Themen um die große Bürde der Religion, Doktrinen und Politik. "Doctrine" bietet provokante Denkanstöße, dissonante Akkorde, komplexe Rhythmen und einen Angriff tief gestimmter Monster-Riffs an. Die Intensität ist das Schlüsselwort. Ein Muss für alle Death Metal-Anhänger!


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
23 Jahre nach dem Debüt-Album 'Malleus Malleficarum': Das Death Metal Genre hat seine Grenzen längst ausgelotet. Schneller, härter, tiefer; alles tausendfach gehört. Was kann uns also eine neue Pestilence-CD bieten?

Patrick Mameli, einzige Konstante im Projekt Pestilence, hat seinen Platz in der Geschichtsschreibung extremer Musik längst erarbeitet und selbstverständlich auch verdient. Messen lassen muss er sich heute aber an seinen eigenen früheren Glanztaten sowie der oben gestellten Frage, was eine Death Metal Band 2011 überhaupt noch Neues zu bieten haben kann. Mameli versucht die Extreme, und damit leider auch die Klischees, weiter bis an ihre Grenzen auszuquetschen. Schneller? Ja, auch Doctrine hat wieder einige Blast Speed Parts. Eher überflüssig und bei Morbid Angel seit 20 Jahren als Trademark weitaus besser perfektioniert. Härter? Ja, Mamelis Vocals sind auf dem neuen Album tatsächlich die besten, die er je aufgenommen hat. Innerhalb des Spektrums relativ facettenreich, kreischt und grunzt er sich durch das Album und versteht es, mit den limitierten Möglichkeiten bestmöglich zu spielen. Gefällt. Tiefer? Ja, die beiden Gitarristen lassen sich von Ibanez endorsen und hacken jetzt auf 8 Saiten über das Griffbrett. Kann man machen, muss man aber nicht. Nicht nur vom grundsätzlichen Anspruch, sondern auch audiotechnisch fehlt mir bei der Produktion insgesamt dennoch die Tiefe. Apropos Tiefe: Bassist Thesseling hat einen schönen Fretless-Sound und weiß an der ein oder anderen Stelle zu glänzen, bei 'Deception' sogar mit einem kurzen und geschmackvollen Solo.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Eines meiner Lieblingsalben! Wer auf TDM mit 8-Saitern und eigenwilliger Rhythmusgestaltung steht, ist hier genau richtig. Zudem ist das Album nicht zu brachial, so dass eher eine chillige Kopfnick-Atmosphäre entsteht. Der 7-Saitige Fretless-Bass setzt dem Sound noch die Krone auf. Bei anderen Alben anderer Bands nervt ein solcher Bass oft, da er zu aufdringlich hervortritt. Pestilence habe ihn hier allerdings genau passend dosiert. Kurzum: volle Punktzahl!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich hoffe mein mangelndes Wissen im Bezug auf die Death Metal Urgesteine Pestilence hilft anderen Unwissenden im Folgenden bei dieser Rezension.
Zwar ist mir schon die ein oder andere Platte der Niederländer untergekommen und ich habe mit Sicherheit auch schon diverse Songs gehört, aber ein Spezialist bin ich beileibe nicht.

Beste Voraussetzungen also, um mich "Doctrine" unvoreingenommen zu nähern.
Album Nummer 2 nach der Reunion, und das sag ich vorneweg, wird die deutschen Albumcharts nicht von hinten aufrollen. Pestilence spielen grundsätzlich Death Metal, jedoch weder die moderne Variante, mit unzähligen Beatdowns und abgestochenen-Schweine-Geräuschen, noch schreddern sie die altbackene Bieder-Version.

Das Oranje-Quartett mag seinen Todesstahl offensichtlich, bzw. ohrenscheinlich technisch und auch das nicht auf dem "herkömmlichen" Weg. Wo andere Vertreter diesen Stil möglichst brutal oder schnell spielen, zelebrieren Pestilence den Todesstahl regelrecht.
Groove jenseits ausgelutschter Pfade, Härte, die sich regelrecht boshaft aufbaut und mehr auf dissonante Riffs und kranke Atmosphäre setzt, denn auf Böse-Buben-Image.

Hinzu kommt, dass man erst gar nicht versucht, den Award für die abgefahrensten Songstrukturen oder das wildeste Gefrickel einzuheimsen; im Gegenteil, Songs wie das fiese "Sinister" weisen gar Hitcharakter auf.
Das Organ von Sänger, Gitarrist und Quasi-Bandchef Patrick Mameli lässt sich irgendwo zwischen John Tardy (Obituary) und einem cholerischen Anfall einordnen und auch der Rest der Band sorgt permanent dafür, dass die Musik niemals langweilig wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren