Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 65,02
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von samurai media
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Innerhalb von 2 bis 3 Werktage werden wir echte japanische Produkte von Japan aus mit wasserdichter Verpackung senden. Die Lieferung wird 10 bis 15 Werktage, nach dem Versandt, ben?tigen. Bitte beachten Sie, dass an der Ware eventuell das Streifband OBI fehlen kann, aber die Kondition der Ware ist sehr gut. Wenn Sie Details ?ber die Kondition der Ware wissen m?chten, kontaktieren Sie uns bitte. Wir beantworten gerne Ihre Anfrage. Alle DVDs, die wir behandeln haben ein Region Code 2 in NTSC Format (Kein Pal). Man brauch einen Multi-Region DVD Player.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Doctor,the JP-Import

3.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, JP-Import, 30. Juli 2003
EUR 65,02
Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 gebraucht ab EUR 65,02

Hinweise und Aktionen


Cheap Trick-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (30. Juli 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: JP-Import
  • Label: Sony Japan
  • ASIN: B00009WKXM
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 995.699 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: MP3-Download
Als jemand, der von der Gruppe Cheap Trick bislang noch nie gehört hat, kann ich ihr 1986er Album nicht in den Kontext der Bandgeschichte einordnen. Ich weiß nicht, wie sie vorher und nachher geklungen hat, da ich auf das coole Teil nur gestoßen bin, weil mich der Zeitpunkt seiner Entstehung reizt. Zu dieser Zeit war es fast egal, ob man diese oder jene Poprockband mochte, weil sie doch alle auf derselben Welle surften, nachdem sie vorher vielleicht individuelle Stile hatten. Und wer den charakteristischen, immer heraus hörbaren, keyboardlastigen, ästhetisch-synthetischen Klang der 80er mag, dürfte automatisch Songs wie "Kiss Me Red" und "Name of the Game" in seine Sammlung aufnehmen wollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach Knallern wie "One on one", "Next position please" und "Standing on the edge" war diese Platte eine Zumutung, auch oder besonders für Cheap Trick fans. Ob der Produzent Tony Platt das Werk verhunzt hat sei dahingestellt...die Produktion ist - für Cheap Trick Verhältnisse - sehr synthie-lastig und mit Effekten elektronisch aufgepeppt, so dass z.B. das Schlagzeug wie eine Drum Machine klingt. Durfte Bun E. Carlos überhaupt mitspielen ?
Auch Rick Nielsen, der geniale Songwriter und Gitarrist der Band, scheint durch eine Schaffenskrise gegangen zu sein, denn die Lieder sind erstaunlich schwach, sowohl die Texte, wie auch die Melodien (z.B. "The Doctor", "Man-u-lip-u-lator"). Die Hereinnahme der Coverversion "Kiss me red" war absolut überflüssig, denn langweilige, kommerziell-klingende Songs konnte Rick Nielsen inzwischen selbst schreiben (z.B. "Take me to the top").
Als highlights sind Lieder wie "Name of the game" und "Good girls go to heaven" hervorzuheben. Besonders das erstere, obwohl wieder durchdrungen von nervigen Synthie-Passagen, geht ab wie ein Schlagbohrer. Auch die Ballade "It's only love" erinnert an bessere Cheap Trick Tage.
Hätte ich damals gewusst, dass schon die nächste Scheibe "Lap of luxury" eine noch größere Katastrophe werden sollte, hätte ich "The Doctor" wohl mehr ins Herz schließen können.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren