Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Django's Great Return [VHS]

4.1 von 5 Sternen 44 Kundenrezensionen

Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Sprache: Englisch, Italienisch
  • Anzahl Disks: 1
  • Produktionsjahr: 1976
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 44 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000059PRC
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Sein Name ist Keoma. Er ist geächtet und vogelfrei, doch sein Colt spielt die "Melodie des Sterbens". Seine Feinde fürchten ihn,denn er ist gerecht und seine Rache ist gnadenlos....
Als Kleinkind überlebt Keoma als einziger das blutige Gemetzel auf einer Farm. Zusammen mit seinen drei Stiefbrüdern, die ihn als Bastard verachten, wird er vom Vater großgezogen.So wird der Negersklave George sein Spielgefährte und bester Freund. Bald ist Keoma der schnellste Schütze weit und breit: Nun zieht der Bürgerkrieg mit seinen Schrecken über das Land. Als Keoma kampferprobt zurückkehrt, ist die Farm verkommen und der Vater ergraut und müde. Eine Bande marodierender Soldaten terrorisiert die ganze Gegend. Sie haben Pockenkranke in einer verlassenen Minensiedlung mit Gewalt abgesondert und wollen die Dahinsiechenden ihrem grausamen Schicksal überlassen. Keine Hilfe. Kein Arzt. Keine Medikamente. - Da taucht Keoma auf! Er befreit eine junge schwangere Frau aus den Händen der feigen Horde und will den Kranken helfen, doch die Übermacht scheint für den Einzelgänger zu groß, der sich nur auf seinen treuen Freund George verlassen kann. Doch mutig und selbstlos tritt Keoma der Mörderbande entgegen und sein schneller Colt spielt ihnen die "Melodie des Sterbens". - Da stellen sich auch seine drei Stiefbrüder gegen ihn....

Amazon.de

Einzelgänger Keoma (Franco Nero) kehrt nach dem Bürgerkrieg in seine Heimat zurück, wo der der Gangsterboss Shannon mit seiner Bande ein brutales Regime führt. Der Italo- oder Spaghetti-Western entstand in den 60er-Jahren und hat mit dem klassischen Hollywood-Western wenig gemeinsam. Coole Antihelden, die sich herzlich wenig um Moral und Tugend kümmern, stehen vorwiegend im Mittelpunkt des bleihaltigen Geschehens. Untrennbar verbunden mit der enormen Popularität dieses Genres ist natürlich Clint Eastwood, der in zahlreichen Italo-Western den schweigsamen Antihelden darstellte und Weltruhm erlangte.

In Keoma -- Melodie des Sterbens spielt Franco Nero die typische Eastwood-Rolle und wird auch vom gleichen Synchronsprecher gesprochen. Unter Kennern gehört Keoma zu den besseren Filmen seiner Art, die Zutaten sind wie gehabt: Ein mehr oder weniger stummer guter Revolverheld kämpft auf Biegen und Brechen gegen die bösen Banditen. Filmisch ist das Ganze nicht uninteressant, die Kamera verharrt meistens in Großaufnahmen auf den Gesichtern, bei denen sich die Augen vor den blutigen Schießereien zu Schlitzen zusammenziehen. --Marc Osmers -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Manche der hier vertretenen Kritiken haben ja die Meinung vertreten , dass es sich bei der vorliegenden DVD-Fassung um eine geschnittene Version handelt , und sich dabei auf das Videotape von VMP berufen . Auch ich habe diese Merinung verteten , bis ich mich dann doch mal schlau gemacht habe . Die Video-version gibt eine Länge von 110 minuten an . In der Tat sind es aber nur 90 Minuten die da ablaufen . Kann jeder nachprüfen , der das Tape hat . Also ein völliger Etikettenschwindel . Die Video-Fassung ist somit mit der 90 Minuten- Kinofassung identisch. Die DVD-Version die hier vorliegt ist gleichlang wie die Fassung , die auch auf Arte lief und zwar bei 97 Minuten schon mal 7 Minuten länger als das Video . In der italienischen ist eine Lauflänge von 101 minuten angegeben . Das deckt sich dann mit der DVD-Fassung die man bei Amazom.com in Amerika beziehen kann . Also ist die deutsche DVD -Fassung zwar doch leicht geschnitten , aber wesentlich länger , als die VMP Version die sich mit fabuösen 110 Minuten brüstet , die es nie gegeben hat .
Der Film ist großartig , da muß ma nichts mehr zu sagen ., Die Bildqualät auf der DVD ist einwandfrei ,. Zudem befindet sich noch ein Interview mit Franco Nero sowie ein Audiokomentar des Regisseurs daruf . Value for money , also . Wer's ein wenig länger will, greift auf die US-version zurück , hat dann aber nur die englische Synchro , die oftmals schlechter als die deutsche ist
1 Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Es gibt viele gute Filme und noch mehr schlechte. - Aber nur wenige sind wie *KEOMA*.
Der Film zeigt, dass der Mensch im Grunde einfältig u. selbstsüchtig ist - F. Nero lässt Keoma sagen "Der Mensch ist schlecht".
Die wenigen "Guten" haben es schwer und bezahlen einen hohen Preis. Hier nat. extrem in Szene gesetzt (angepisst, erschossen usw.). Der Schauplatz ist hier die Zeit nach dem Bürgerkrieg in der noch jungen USA.

Als ich den Film das erste Mal sah - saß ich nach seinem Ende eine Weile im Dunkel ... und auch heute noch packt mich der immer wieder. Ich möchte d. fast Endzeit-Film von Enzo G. Castellari gar nicht jeden empfehlen. Das ist kein Mainstream-Film zum "nebenbei gucken". Zu Lachen gibt es auch nix - nur Dreck, Verbitterung und Tod.

... noch einige Sätze, teilweise zur Handlung -

*KEOMA* ist nicht einfach nur ein Western. Auch ein Märtyrer - Film, aber die Action ist da, mit einigen guten und einem der besten Schauspieler im Genre.
Halbblut "Keoma" (Franco Nero) kehrt vom Krieg heim. Im Ort herrscht die Caldwell-Bande (Ex-Südstaatler) und die Pocken. Die Bewohner haben Keoma's Hilfe eigentl. nicht verdient, der nur "Gutes" will und nicht unbedingt auf Rache aus ist - aber ohne Kampf - kein Mampf ...
Er findet zwei Verbündete (in den heruntergekommenen Niger George, der Ex-Sklave der Familie (gespielt von Woody Strode) und in dem Vater (William Berger) seiner Halbbrüder). Aber fast wie Jesus am Kreuz, hängt er letztendlich in der verregneten Nacht draußen an ein Rad gebunden,- während seine drei Halbbrüder (die ihn hassen) mit den Leuten den Sieg über Ihn feiern. ...mehr verrate ich nicht - selber gucken...
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 29. Dezember 2004
Format: DVD
Für Fans von Italo-Western ist dieser Film geradezu ein Muß, neben den genialen Filmen von Sergio Leone. Franco Nero als Keoma ist neben Clint Eastwood für mich einer der besten Darsteller in diesem Genre (siehe auch seine Django-Filme)- wortkarg, hart im Nehmen, schnell und treffsicher mit dem Colt.
Die Handlung des Films wurde hier ja schon mehrfach beschrieben, darauf möchte ich nicht nochmal eingehen. Auch die Filmmusik, die bei den wirklich guten Italo-Western eine große Rolle spielt, ist hier gelungen. Wenn man genau hinhört, erfährt man vieles, was im Film selbst nicht ausgesprochen wird.
Einfach anschauen!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Bei diesem Italo-Western aus dem Jahre 1976 handelt es sich um eine gelungene Mischung verschiedener Versatzstücke, die in der Vergangenheit dieses Genres bereits mehrfach überwiegend auch erfolgreich auf die Leinwand gebracht wurden.
Besonders bemerkenswert ist jedoch die kongeniale Verquickung von Film und Musik - erstmalig in herrausragender Art und Weise in "Spiel mir das Lied vom Tod" - der Mutter aller Western - vorgeführt.
Auch der deutsche Beititel "Keoma - Das Lied vom Tod" ist in gewisser Weise eine Reminisenz an diesen Film.
Dem Film selbst blieb zum damaligen Zeitpunkt der Erfolg leider versagt - was höchstwahrscheinlich daran lag, dass das Interesse an Italo-Western bereits deutlich abgeflaut war und das Publikum sich quasi "satt gesehen" hatte.
Trotzdem halte ich persönlich "Keoma" für einen der besten Italo-Western - und auch für einen der besten Franco Nero-Filme - wenn man "Django" mal außer Acht läßt.
Und wenn man sich auf die geniale- anfangs allerdings recht gewöhnungsbedürftige,an Leonard Cohen erinnernde - den ganzen Film durchziehende Musik der Brüder "de Angelis alias Oliver Onions" und die - oftmals in Zeitlupe (eine Reminiszenz an Sam Peckinpah)- gezeigten Shoot-Outs einlässt, so dürften Fans dieses Genres ihre helle Freude an diesem Film haben.
Ich persönlich bin sehr froh, dass dieser Film - endlich wieder -in einer ungeschnittenen Fassung auf DVD erschienen ist.
Kommentar 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen

Ähnliche Artikel finden