Facebook Twitter Pinterest
EUR 20,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Filmexpress. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Menge:1
EUR 20,00 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Django, sein Gesangsbuch war der Colt / Mit Django kam der Tod (Special Edition 2 DVDs)

3.7 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Special Edition
EUR 20,00
EUR 20,00 EUR 16,24
Verkauf und Versand durch Filmexpress. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Django, sein Gesangsbuch war der Colt / Mit Django kam der Tod (Special Edition 2 DVDs)
  • +
  • Django: Die Trilogie (Django / Djangos Rückkehr / Django, der Rächer) (Steelbook) [3 DVDs]
  • +
  • Leichen pflastern seinen Weg
Gesamtpreis: EUR 41,46
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Franco Nero, Tina Aumont, Klaus Kinski
  • Regisseur(e): Luigi Bazzoni, Lucio Fulci
  • Format: HiFi Sound, PAL, Special Edition
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 2.0 Mono), Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono), Französisch (Dolby Digital 2.0 Mono)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: KNM Home Entertainment GmbH
  • Erscheinungstermin: 18. Juni 2009
  • Produktionsjahr: 1967
  • Spieldauer: 184 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000W04GVM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 93.583 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Mit Django kam der Tod"
Ein Mann wird von einer Übermacht durch die Wüste gehetzt. Es ist Django, ehemaliger Soldat, jetzt Outlaw und gesuchter Verbrecher. Seine Liebe zu der temperamentvollen Conchita ist ihm zum Verhängnis geworden. Ihretwegen ist er desertiert, ihretwegen hat er sich einer mörderischen Bande angeschlossen und getötet, ihretwegen wird er gejagt.
Laufzeit: 96 Minuten
Produktionsjahr: 1967
Regie: Luigi Bazzoni
Darsteller: Tina Aumont, Klaus Kinski

"Django - Sein Gesangbuch war der Colt"
Django kehrt in seinen Heimatort zurück und muss mit Entsetzen feststellen, dass sein Vater ermordet und der Hof seiner Familie an die alles beherrschende Familie Scott verkauft wurde. Als er dem Scott-Clan einen Besuch abstattet, wird er von dem krankhaft gewalttätigen Sohn fast zu Tode gepeitscht. Als dieser auch noch seinen eigenen Vater erschießt, nehmen Django und sein Bruder brutal Rache.
Laufzeit: 88 Minuten
Produktionsjahr:1966
Regie: Lucio Fulci
Darsteller: George Hilton, John M. Douglas, Nino Castelnuovo

Synopsis

"Mit Django kam der Tod"
Ein Mann wird von einer Übermacht durch die Wüste gehetzt. Es ist Django, ehemaliger Soldat, jetzt Outlaw und gesuchter Verbrecher. Seine Liebe zu der temperamentvollen Conchita ist ihm zum Verhängnis geworden. Ihretwegen ist er desertiert, ihretwegen hat er sich einer mörderischen Bande angeschlossen und getötet, ihretwegen wird er gejagt.
Laufzeit: 96 Minuten
Produktionsjahr: 1967
Regie: Luigi Bazzoni
Darsteller: Tina Aumont, Klaus Kinski

"Django - Sein Gesangbuch war der Colt"
Django kehrt in seinen Heimatort zurück und muss mit Entsetzen feststellen, dass sein Vater ermordet und der Hof seiner Familie an die alles beherrschende Familie Scott verkauft wurde. Als er dem Scott-Clan einen Besuch abstattet, wird er von dem krankhaft gewalttätigen Sohn fast zu Tode gepeitscht. Als dieser auch noch seinen eigenen Vater erschießt, nehmen Django und sein Bruder brutal Rache.
Laufzeit: 88 Minuten
Produktionsjahr:1966
Regie: Lucio Fulci
Darsteller: George Hilton, John M. Douglas, Nino Castelnuovo

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen, dass "Django - sein Gesangbuch war der Colt" wirklich zum Sehenswertesten und Besten gehört, was das Genre "Italo-Western" zu bieten hat!
Im Jahr 1981 - ich war 16 Jahre alt - lief (es muss damals schon eine Art 'revival' gewesen sein) dieser Western in einem größeren Kino der Bremer Innenstadt. Das waren noch selige Zeiten, so etwas Geniales auf Breitleinwand zu sehen und sich die Filmmusik um die Ohren dröhnen zu lassen! FSK war ab 18, aber ich kam trotzdem 'rein! Ein einmaliges Filmerlebnis blieb zurück! Anderen ist es bestimmt ähnlich ergangen.
Kurzum: Ein Italo-Western wie aus dem Bilderbuch: Nihilistische Bildkompositionen, Ausweglosigkeit, Fatalismus, Rache, - für die damalige Zeit geniale Schnitte und eine tolle Story! Nie wird es langweilig, es stören weder nervende Frauen noch angreifende Apachen.
Endlich gibt es diesen Klasse-Western auf DVD. Mit dabei ein weniger guter (Pseudo-)Django-Film: "Mit Django kam der Tod", auch mit Franco Nero. Treffender wäre allerdings gewesen, den Film "Mit Conchita kam der Tod" zu nennen, lässt er sich doch unter die Kategorie Film "Blauer Engel; Carmen" einordnen, da gezeigt wird, wie ein Mann durch die Hörigkeit zu einer Frau in seelische Abgründe stürzt.
Ganz nett auch ein kleiner Gastauftritt von Klaus Kinski - der allerdings in "Leichen pflastern seinen Weg" (ein anderer der besten Italo-Western aller Zeiten!)besser inszeniert ist und darin für immer unschlagbar bleiben wird.
Meine Empfehlung: Kaufen und geniessen! Ausserdem zwei andere Klassiker des harten Itaol-Westerns: "Die Rechnung wird mit Blei gezahlt (Death rides a horse) und - wie gesagt - auf jeden Fall: "Leichen pflastern seinen Weg". Muss man einfach kennen und haben! Viel Spaß!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Django - sein Gesangbuch war der Colt

Django (Franco Nero) der jahrelang als Goldsucher fern der Heimat gelebt hat, bekommt von einem verängstigten Stallknecht einen Brief von einem alten Bekannten. Dieser wendet sich mit der Bitte an ihn sofort nachhause zukommen.
Obwohl Django dies lange hinter sich gelassen hat, macht er sich auf den Weg.
Als er endlich ankommt stellt er fest, dass es in der Stadt nichts mehr von seiner Familie gibt. Die große Gut ist verwahrlost und trägt das Symbol eines anderen Ranchers. Keiner will ihm Auskunft geben, jeder ist verängstigt. Einzig seinen Halbbruder und eine alte Indianerin kann er finden. Sein Halbbruder Jeffrey ist ein abgehalfteter Säufer, der Django am liebsten wieder los werden will, geschweige denn ihm zu helfen.
In der nächsten Zeit begreift Django, warum die Bevölkerung verstummt ist. Der Großrancher Scott und sein perverser Sohn kontrollieren alles. Bauern , die sein Land nicht mehr bewirtschaften wollen, müssen sterben. Regelmäßig kommen seine Leute in die Stadt und quälen die Bewohner. Der Mann, der Django den Brief schrieb wird samt seiner Familie brutal getötet, bevor er Django sagen konnte, warum er ihn in diese Hölle geholt hat. Doch dieser begreift jetzt langsam. Es gelingt ihm in das Anwesen Scotts einzudringen. Doch dort wird er von dessen Sohn minutenlang bis aufs Blut ausgepeitscht. Als ein Mordanschlag auf Jeffrey misslingt, will dieser Rache und bietet Django endlich Schützenhilfe an. Jetzt ist Scotts Zeit vorbei. Doch welches Geheimnis trägt dieser Schurke mit sich herum? Und wer war der geheimisvolle Mann, der Django mehrmals vor dem Tod rettet, bevor er gekreuzigt wurde ?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Mit Django kam der Tod
auch bekannt als:
Der Mann, der Stolz, die Rache

Italien, Deutschland
1967
Italo-Western, Liebesfilm, Romantik, Drama
Regie: Luigi Bazzoni

Alle DVDs sind ungeschnitten die es gibt.

Der Film hat mit Italo-Western nichts zu tun, eher mit Liebesfilm und Romantikdrama. Eine junge Zigeunerin verdreht einen Offizier den Kopf und verleitet ihn zu allerlei Straftaten, sie arbeitet als Prostituierte und er erwischt sie mit seinem Vorgesetzten und ermordet ihn. Er desertiert, schließt sich einer Räuberbande an und wird gejagt. Es ist keine offizielle Fortsetzung von Django, z.B. fehlt das charakteristische Maschinengewehr, es spielt zwar Franko Nero die Hauptrolle, wurde aber auf Grund des großen Erfolges von Django nachträglich in "Mit Django kam der Tod" umbenannt und synchronisiert. Ursprünglich sollte der Film anders heißen. Schwacher Film, nichts für Italo-Western Liebhaber, eher für Drama-Freunde. In meinen Augen hat dieser Film nichts, aber auch gar nichts mit Western zu tun. Viele Teile des Films im Originalton mit deutschen Untertiteln unterlegt.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Lucio Fulci sonst eher bekannt für Trash-Horrorfilme, liefert mit "Sein Gesangsbuch war der Colt" einen absolut sehenswerten Western ab. Man könnte ihn sogar, wie auch geschehen, als Nachfolger von "Django" mit Franco Nero bezeichnen. Dieser übernimmt auch wieder seine Paraderolle. Und er macht es hervorragend. Django kehrt in seinen Heimatort zurück und stellt mit Entsetzen fest, das sein Vater getötet wurde. Gnadenlos schwört er Rache am Scott-Clan. "Sein Gesangsbuch war der Colt" war lange Zeit nur stark geschnitten erhältlich und ist erstmal ungeschnitten erschienen. Der Film legt von Anfang an ein hohes Tempo vor. Lucio Fulci zieht sämtliche Spannungsregister in dem er Rückblenden auslässt. Selbst, wie sonst üblich, Liebesgeplänkel wird ausgelassen. Somit steht einen knallharten Westernabend nichts im Weg. Andere Ansprüche stellt der Film nicht und ist eindeutig in diesem Zuge 5 Sterne wert.
Der zweite Film "Mit Django kam der Tod", Schwamm drüber.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 2 Diskussionen ansehen...

Ähnliche Artikel finden