Facebook Twitter Pinterest

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

The Division Bell

4.4 von 5 Sternen 157 Kundenrezensionen

Preis: EUR 17,68 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
The Division Bell (2011 Remastered Version) [Explicit]
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 30. März 1994
EUR 17,68
EUR 7,97 EUR 1,98
DVD-Audio
"Bitte wiederholen"
EUR 69,99
Nur noch 14 auf Lager
Verkauf durch DVD Overstocks und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
18 neu ab EUR 7,97 46 gebraucht ab EUR 0,89 3 Sammlerstück(e) ab EUR 7,50

Hinweise und Aktionen


Pink Floyd-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • The Division Bell
  • +
  • Wish You Were Here (remastered)
  • +
  • Animals (remastered)
Gesamtpreis: EUR 34,26
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (30. März 1994)
  • Erscheinungsdatum: 13. Mai 1994
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: EMI
  • ASIN: B000025G7A
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  DVD-Audio  |  Vinyl  |  Mini-Disc  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 157 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.645 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
5:55
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:21
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
7:03
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:30
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:17
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
6:49
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
6:12
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
6:19
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
6:10
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
5:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
8:31
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Erscheinungsland: UK
Erscheinungsdatum: 1994

Amazon.de

Nach dem Weggang von Roger Waters 1985 war David Gilmour entschlossen, Pink Floyd auch ohne ihn weiterzuführen. Doch war die Rest-Band so zerrüttet, dass A Momentary Lapse Of Reason 1987 noch faktisch ein Gilmour-Soloalbum wurde. Zum zweiten post-Waters-Album The Division Bell 1994 jedoch fanden sich Gilmour, Rick Wright und Nick Mason in beinahe alter Form wieder zusammen. Wogen hatten sich geglättet, Wunden waren verheilt, und so entstand in entspannten Sessions mit einer Armee von profilierten Gastmusikern ein auf Hochglanz poliertes Album, das zwar nicht ihren 70er-Jahre-Meisterwerken das Wasser reicht, die Band aber -- auch technisch -- auf der Höhe ihrer Möglichkeiten zeigt. Wright legt atmosphärische Synthesizer-Teppiche, Gilmours Gitarre pendelt zwischen malerischem Klangzauber und bluesigem Zupacken, alles vor einem an die Floyd-Klassiker Dark Side Of The Moon und Wish You Were Here gemahnenden, epischen Gesamtsound. Das finale "High Hopes" zählt schlicht zum Feinsten, was man von Pink Floyd seit The Wall gehört hat. --Josef Winkler

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von buer74 am 19. April 2014
Format: Audio CD
...ist es jetzt her, dass ich dieses Album zum ersten Male gehört habe. Ich war 19 und hatte nur Slayer und Motörhead im Kopf und im CD-Player.
Mein Firmpate lud mich mal wieder übers Wochenende zu sich nach Stuttgart ein, ein Bio-Prof und Pink Floyd- Fanatiker, mit dem ich bis dahin als einzigen musikalischen Schnittpunkt Bruce Springsteen hatte, und er hörte sich meinen Bericht über ein neues Album von Iron Maiden an, und dann legte er The Division Bell in den CD Player und meinte: "Hör's Dir einfach mal an!".
Ich kannte bis dahin von Pink Floyd genau einen Song: Another Brick in the wall pt.2. Und ich lehnte mich in grausiger Erwartung zurück und dachte, es möge nicht gar so grausam werden und schnell vorbeigehen.
Und dann begann diese CD.
Die erste Minute hört man ja nichts, aber irgendwann setzt die Musik dann doch ein und ich war vom ersten Moment an verzaubert. Ich kann gar nicht beschreiben, wie sehr die Gitarre von Gilmour in mich drang, es immer noch tut, bei jedem Song, ob elektrisch oder akkustisch, es war wie eine Offenbarung für mich! Diese wunderschönen Melodien, das Gitarrensolo bei Take it back, die Erotik von Talk to me, die Erlösung bei Coming back to life, das kinderchorartige "Disch, aaadisch!" bei Take it back, die Saxofone, all die Instrumente, so präzise, so unglaublich genial eingesetzt und zu Melodien gezaubert, und dann das Schlussstück High Hopes, bei dem ich fast weinen könnte...
Dieses Album ist vielleicht das beste Album, das ich insgesamt besitze. Es ist Musik in einer Genialität, wie ich sie bei keiner anderen Band kennengelernt habe.
Lesen Sie weiter... ›
14 Kommentare 91 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD-Audio
DVD-Musik/Studioalbum / Pink Floyd - The Division Bell (2014/1994)

Für Interessierte möchte ich hier nur auf die technische Umsetzung eingehen.
(Mein Eindruck auf/mit ordentlichem AV-Equipment...)

Da es auch bei DVD...MUSIK primär um das Hörvergnügen geht, liegt der Schwerpunkt meiner Gesamtbewertung bei der tonalen Umsetzung auf das Versprochene und zeitgemäß technisch Machbare.
.

5.1-Soundmix ****
Präzise, feinauflösend, fast vorbildlich - einfach ein guter Surroundmix
für den ultimativen Hörgenuss "Mittendrin statt nur davor"!

Lange gewartet und mit einem freudigen Ersteindruck belohnt... Es scheint jede Box in Aktion...
Nur gibt es leider ein grundsätzliches Front-Missverhältnis von ca. 20dB, bei dem die vorrangig instrumentale Centernutzung gar nicht wahrnehmbar ist.

Wer etwas vermisst - wer also was "tunen" möchte, hebt den Center um 12dB an.

Ein direkter Vergleich zur BR wäre noch interessant...
.

Bild:
Lediglich NTSC-Standbild mit Songtitel, da vorrangig dts5.1-Audio.
.

Basics:
+ Tonspuren: LPCM-Stereo/DD5.1/dts5.1
+ Diskanzahl: 1DVD (Lim.Einzelverkauf)
- Ungeeignetes DigiSleeve (Pappschuber)
- Booklet: nein
* Albumspieldauer: 11Tracks 1s6m
- Diskschnellstart nicht möglich (nur über Menü)
+ Titelmarker/Übergänge: "Skipfriendly" zum Songbeginn
* Die Trackliste ist übersichtlich.
.

Fazit:
---------
Keine Referenz, aber ein guter Surround-Mix! (Anspiel-Tipp/Track 2,4,6,9)
So ist der misslungene Centerkanal verschmerzbar, da auch 4.1 um Längen besser klingen als Stereo!
.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
1994 brachten Pink Floyd mit „The Division Bell“ ihr letztes Studio-Album heraus und leider sieht es nicht so aus, als ob sich dies noch einmal ändern würde. Vielfach kritisiert, fußen die Vorbehalte gegenüber diesem Album meiner Meinung nach eigentlich nicht auf dessen musikalischer Qualität, sondern auf der Tatsache, dass es von vielen durch die leidig-nervende „Waters-ist-nicht-mehr-dabei“-Brille gesehen wird und daher von vornherein nicht vorurteilsfrei bewertet wird. „The Division Bell“ zeigt jedoch keine besonderen Schwächen. Im Gegenteil verleihen die Synthesizer, Gilmours prägnante Gitarre und seine charakteristische Stimme den Stücken eine warme, entspannende und stellenweise melancholische Atmosphäre. Natürlich waren Alben wie Dark Side Of The Moon (mein persönlicher Floyd-Favorit) oder Wish You Were Here und Animals progressiver. Und natürlich ist dieses Album auf den Massengeschmack zugeschnitten, Mainstream eben. Aber, liebe Kritiker, verdammt guter Mainstream! Selbst Take It Back, welches als Erkennungsmelodie eines VW-Werbespots missbraucht wurde, reiht sich nahtlos ein in ein starkes Album. Einzelne Favoriten zu nennen fällt mir persönlich schwer, da dies wiederum die anderen Stücke als mittelmäßig stigmatisieren würde. Jedes Stück ist wunderbar. Wright sorgt für berückende, berauschende Klangteppiche, Gilmour glänzt an der Gitarre, vor allem während seiner Soli und über allem schwebt dessen warme Stimme, derer wir, einer meiner Vorrezensenten erwähnte es bereits, auf vergangenen Alben viel zu selten lauschen durften.Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 120 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen