Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
24
4,6 von 5 Sternen
Divinity: Original Sin - Collector's Edition (exklusiv bei Amazon.de) - [PC/MAC]
Version: Collector's Edition (exkl. bei Amazon.de)|Ändern
Preis:249,95 €+ 3,00 € Versandkosten

am 27. August 2014
Ich habe die Vorgänger der Divinity-Reihe nicht gespielt, daher war mir das Szenario fremd. Zudem hatte mich das Cover abgeschreckt. Aber die ersten Gameplayvideos haben mich dann doch überzeugt, dass das Spiel interessant ist.

Eine Sache, die ich in Rollenspielen wichtig finde, ist die Erstellung eines eigenen Charakters. Das ist hier möglich, man kann sich die Klassen beider Hauptcharaktere selbst aussuchen und auch ihr Aussehen und Geschlecht, sowie einen Charakterzug (z.B. ob der Charakter eher egoistisch ist) selbst bestimmen. Die Variation des Aussehens ist nicht mit einem Skyrim oder Elder Scrolls Online vergleichbar, aber absolut ausreichend (für mich).

Kämpfe im Spiel laufen rundenbasiert - bei vielen Beteiligten kann sich das also auch mal etwas in die Länge ziehen. Ansonsten kann man sich frei in der Spielwelt bewegen. Es gibt vielerlei Dinge im Spiel, mit denen man interagieren kann (Erzadern schürfen, Kräuter sammeln, Fässer und Kisten aufheben und bewegen - oder eben auch kaputtmachen, Fallen verschiedener Art, Türen und Truhen, deren Schlösser geknackt werden wollen...). Auch der Schleichmodus ist sehr humorvoll/visuell unterhaltsam umgesetzt. Technisch funktioniert das alles ganz ordentlich.

Manch eine Quest lässt sich auf unterschiedliche Weise lösen. Das Besondere an diesem Spiel ist das Dialogsystem - die bei der Charaktererstellung ausgewählten Charakterzüge wirken sich hier auch aus. Denn die Charaktere sind nicht immer einer Meinung, wenn es darum geht, wie mit einem NPC umgegangen werden soll. Um den anderen Charakter (oder einen NPC) von seiner eigenen Meinung zu überzeugen, wird ein Schere-Stein-Papier-Spiel gespielt - wer gewinnt, gewinnt auch die Diskussion. Man kann dieses kleine Spiel aber auch überspringen. Ein Charakter mit hohem Charisma ist hier zusätzlich im Vorteil, weil er nicht so viele Schere-Stein-Papier-Runden gewinnen muss, um zu überzeugen. Es ist ein interessantes System.

Was mir außerdem gefallen hat, ist das Craftingsystem. Waffen und Rüstungsteile werden in Kämpfen beschädigt und können repariert, aber auch verbessert werden. Man kann im Spiel allerhand Tränke, Nahrungsmittel und andere Dinge zubereiten, wenn man die entsprechenden Zutaten und Rezepte zur Hand und das Handwerkstalent ausreichend gesteigert hat.

Den Koop-Modus habe ich noch nicht ausprobiert, deshalb kann ich diesen nicht bewerten. Man kann das Spiel jedenfalls zu zweit spielen, sodass jeder Spieler einen der beiden Hauptcharaktere steuert. Mittlerweile gibt es wohl auch Mods, wodurch man das Spiel zu viert im Koop-Modus spielen kann. Durch die Modifizierbarkeit hat dieses Spiel noch enormes Potential, und durch die unterschiedlichen Szenerien (Winter, Wald, Wüste, Strand/Meer, Stadt, verschiedenartige Höhlen) bietet es auch Raum für eigene Abenteuer - für Kreative, die eigene Mods erstellen möchten.

Die Inhalte der Collector's Edition sind für den Preis in Ordnung. Der Soundtrack ist spitze, die Handwerkskarten nützlich... die Karte etwas dunkel im Druck, das ist aber typisch für solche Stoffkarten. Sehr schade finde ich, dass die ursprünglich geplanten Würfel nicht enthalten sind (sind hier aber auch nicht mehr bei den Inhalten aufgeführt, von daher okay).

Einen Stern Abzug gibt es für die Lokalisierung, also die deutsche Übersetzung. Die ist nämlich zum einen nicht vollständig (hier und da werden eben doch noch englische Texte angezeigt, wenn man auf "deutsch" spielt - Sprachausgabe ist eh Englisch), zum anderen sind die Texte oft mit wenig Fingerspitzengefühl übersetzt. Hier scheint aber durch Patches noch nachgebessert zu werden. Die englische Sprachausgabe hat aber Flair.

Neupreis war als ich es gekauft habe, ca. 50 Euro. Dafür, dass in dieser CE zwei Keys enthalten sind und ich ca 95 Stunden Spielspaß hatte (ein Durchlauf), ist das echt fair.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Februar 2015
Als Divinity-Fan seit Jaaaahren habe ich alle Spiele der Reihe gespielt und natürlich auch diesen Teil haben müssen.
Es wurde schnell geliefert und der Inhalt entsprach auch dem, was in der Beschreibung stand.
1 Code für das Spiel (es werden ja 2 geliefert) habe ich in bestem Wissen meinem damaligen Freund weitergegeben, etwa 10 Minuten nachdem ich das Spiel installiert hatte.
Spielvergnügen für Süchtler war hier etwa 40 Stunden für die Hauptquest und noch etwa 20 für die einige Nebenquests.
Dann habe ich nochmal von vorne angefangen um einige Quests anders zu lösen.

Als Jäger und Sammler habe ich auch viel Zeit damit verbracht jeden möglichen Gegenstand zusammenzutragen, alles aus Häusern zu entwenden während die Bewohner zugeschaut haben *hehe* oder Händler zu bestehlen oder verschiedenste Herstellungsmöglichkeiten auszuprobieren.

Original Sin reicht m.M.n. nicht an Divine Divinity (den 1. Teil der Divinity-Reihe) heran, obwohl es die bessere Grafik hat. Die Spielwelt ist nicht so groß und manche Quests konnte ich nicht ohne Online Hilfe lösen… vielleicht bin ich auch nur bequem geworden, weil man jetzt Lösungen schnell googlen kann und beim 1. Teil musste man sich noch alles hart erarbeiten und selbst rausfinden :D

Aber ich fand es trotzdem ein überaus gut gemachtes Spiel und finde, dass ich mein Geld gut angelegt habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. August 2014
Ich begnüge mich mit einer altmodischen pro- und contra Liste.

PRO
+ Es gibt keine klassische Einteilung von Charakterklassen, so kann man zu Beginn des Spieles zwar unter verschiedenen Charakterklassen wählen, im Spiel selbst können die Figuren aber vollkommen frei geskillt werden, sodass einem eigentlichen Dieb Attribute eines Magiers zugewiesen werden können. Die Entwicklung der Charaktere ist vollkommen frei, das ist toll.

+ Interaktive Umgebung. Die Umgebung kann super genutzt werden. Ölflächen können durch Feuer in Brand gesetzt werden, Wasser leitet Elektrizität, Eis schmilzt durch Feuer, Wasser wird durch Wind zu Eis. Es wahnsinnig viele Kombinationen wie man die Umgebung im Kampf nutzen kann oder die einzelnen Zauber miteinander kombinieren kann.

+ Handwerk. Es gibt viele Gegenstände und Zutaten zu finden, aus welchem man neue Gegenstände herstellen kann. Besonders gut beim Herstellen gefällt mir, dass man wissen muss, welche Zutaten zu kombinieren sind um etwas herzustellen. Anders als in vielen anderen Spielen gibt es keine Auswahlliste an herzustellenden Gegenständen, die dann per Knopfdruck hergestellt werden. Man findet vielmehr Rezepte und muss diese zwibgend LESEN um zu wissen welche Zuateten welchen Gegenstand erschaffen. Kurz gesagt, mann muss mitdenken.

+ Der Weg ist das Ziel. Genau wie beim Herstellen von Gegenständen ist es auch für das erfüllen von Quests wichtig genau durchzulesen was die NPCs einem erzählen. Man muss aufpassen und in Dialogen auf Details achten. Teilweise gestalten sich Quests als recht kniffelige Angelegenheit und sind dann noch mit anderen Aufgaben verknüpft. Interessant dabei ist nciht einfach nur das Zeil des Quests zu erreichen, sondern der Weg dorthin.

+ Abwechslungsreiche Spielwelt. Vom Südseestrand über dichten Wald bishin in lavagetränkte Ruinen und Eislandschaften ist einfach alles dabei.

+ NPCs. Die Beziehungen der einzelnen NPCs sind miteinander verknüpft, oft muss man sich mit einem einzigen NPC recht lange und genau auseinandersetzen und lernt ihn dadurch kennen.

CONTRA
- Manko ist für mich die Grafik, die ich leider auf minimaler Stufe laufen lassen muss, was dem Spiel in dem Sinna aber bei der Bewertung keinen Abbruch tut. Dadurch ist grafisch natürlich ncith alles so schön anzusehen. Pflanzen sind leider recht rudimentär dargestellt. In einigen Gegenden hackt das Spiel leider auch ein wenig, wenn zu viele Effekte wie Wind, Regen etc. aufeinander treffen. Ich spiele das Game auf Laptop. Auf einem High-End Rechner sieht das wohl wieder ganz anders aus. Erwähnen möchte ich den Punkt aber trotzdem.

FAZIT
alles in allem ein solides Spiel mit einer 100% Kaufempfehlung.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. September 2014
Zum eigentlichen Spiel:

Rollenspiel mit sehr viel Humor, Detailverliebtheit, Dialogen mit Tieren (vorzugsweise auch Statuen, etc.), einer wirklich großen Spielwelt, vielen interessante Nebenquests, guter Hauptstory.
Wer die ersten beiden Teile der Reihe kennt, den wird dieses Spiel auch begeistern!

Das Spiel zeichnet sich außerdem durch fast unbegrenzte Interaktionsmöglichkeiten mit der Umgebung ( Messer, Teller, Truhen, Fackeln) aus, alles kann man berühren, ins Inventar ziehen - klasse!
Rundenbasierte Kämpfe mit taktischem Tiefegang - näheres hier: [...]

Fast in jeder Ecke Entscheidungsmöglichkeiten ( -zwang ;-) ), eine gute Grafik, isometrische Spielansicht, sehr großes Handwerks - und Herstellungssystem,, das heißt, Rezepte muss man erst finden oder selbst herausfinden.

Leider Aktivierung der im Handel erhältlichen Version über Steam-Download. Kann man nach der Installation aber wieder deinstallieren, Spiele startet man dann über "EoCapp".exe im Programmordner des Spiels.

Deutsch sind leider "nur" alle Texte, bei Videosequenzen und In-Game Sprache sind auch Untertitel eingeblendet. Die Sprachausgabe ist englisch. Also keine bange, man bekommt alles mit.

Interaktiv markierbare Karte!

Viele Nebenquests, wer das nicht mag, muss ja nicht alle machen, die man findet.
Ich finde die Mischung ist genau richtig.
Fans von Erkundungen und vielen Geheimnissen greift zu!

weitere Rezensionen und Kritik bei
[...]
[...]
und vielen anderen.

Klare Kaufempfehlung! Gewohnt schnelle und einwandfreie Lieferung.

---- Collector's Edition -----

Beinhaltet wie auf Photos zu sehen alles, Handbuch ist auf Deutsch, die kleinen Karten auch. Wenn man die beiden DLC's
( Zandalors Hose und den Gral ) runterlädt, macht man das am besten gleich über Steam mit: Reiter "Spiele" -> Produkt bei Steam aktivieren".
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Juni 2014
Noch'n Update (1. Juni, 15.30 h): Die deutsche Übersetzung der Texte ist jetzt gepatcht und bis auf ein paar Kleinigkeiten scheint sie auch ziemlich komplett zu sein. Allerdings sind die Blabla-Hintergrundgespräche der NPCs nach wie vor auf englisch. Ich weiß allerdings nicht, ob überhaupt geplant war, auch die Sprachausgabe komplett zu lokalisieren.

Update: Ich habe nun meine Wertung auf 5 Sterne geändert, denn das Spiel an sich hat es wirklich nicht verdient wegen des nicht ganz geglückten Starts schlechter bewertet zu werden. Nachdem ich mir nun weitere Klassen und ihre Möglichkeiten angeschaut habe bin ich sicher, dass ich damit über lange Zeit viel Spaß haben werde. Die Detailverliebtheit der Designer, die ich schon aus früheren Divinitys kenne und schätze zeigt sich auch hier wieder überall: Eine Muschel, die jammert, dass sie wieder ins Meer möchte, die Beschriftung auf den diversen Grabsteinen, die vielen kleinen Seitenhiebe auf alles und jedes. Ich freue mich drauf, zusammen mit meinem Mann das Spiel im Multiplayer-Modus zu erkunden, sobald der Sprachpatch aufgespielt ist. Und ich bin überzeugt, dass es sich für dieses Spiel lohnt einen Tag länger zu warten.

------------------------------
Vorneweg: Der eine Stern Abzug meiner ursprünglichen Bewertung galt der Tatsache, dass ich nach der Installation als erstes mit der Meldung beglückt wurde, dass es sich um eine Beta-Version handelt und das Spiel offiziell erst am 30. 6. 14 startet (das ist heute!).

Nun aber zu den Fakten. Das Spiel kam - wie von Amazon gewohnt - pünktlich heute an. Die Installation war problemlos und der Inhalt der Collectors-Box ist wirklich hübsch gemacht. Ich habe alle Divinity-Vorgänger mit großer Begeisterung gespielt und mich bei jedem einzelnen bestens amüsiert, somit war ich mir ziemlich sicher, dass mir auch Original Sin gefallen würde.
Erster Eindruck: Das Spiel läuft einwandfrei - ABER es sieht so aus, als würde erst heute im Laufe des Tages die Beta-Phase offiziell zuende gehen. Ich hoffe sehr, dass damit dann auch eine komplett übersetzte Version daraus wird, denn momentan ist noch die Hälfte auf englisch, was ich doch recht irritierend finde. Ich habe jahrelang online auf den Ami-Servern Everquest gespielt und mein Englisch reicht durchaus zum Spielen, dennoch ziehe ich es bei einem so textlastigen Spiel vor, mich auf die Handlung konzentrieren zu können, ohne von fehlenden Vokabeln ausgebremst zu werden.
Aus reiner Neugier habe ich aber dann doch ein Zweier-Team ausgewürfelt - man kann da zwischen allerlei Klassen, beiden Geschlechtern und verschiedenen, teilweise recht ulkigen Fähigkeiten auswählen. Dass der typische Divinity-Humor auch hier nicht zu kurz kommt, merkt man spätestens, wenn man zwischen verschiedenen Unterwäsche-Varianten wählen darf:-)
Der nächste Brüller war dann der Tarnmodus: man drückt auf C und die aktive Figur verwandelt sich prompt in einen Stein oder Busch, der dann auf unten herauschauenden Füßchen von Versteck zu Versteck tippelt. Ansonsten gibts die üblichen Urnen, Holzkisten und Truhen zum Untersuchen, Hin- und Herschieben oder Kaputthauen. Das Spiel ist stark auf eine interaktive Umgebung aufgebaut: man benutzt ein Fass, um eine Giftquelle zuzustellen, damit nichts mehr heraussickern kann. Mit einem Feuerpfeil entzündet man eine Öllache, in der zwei Skelette stehen. Eine Trittplatte lässt sich mit einer draufgestellten Kiste aktivieren und so weiter. Die Steuerung ist eingängig und intuitiv, Larian hat dankenswerter Weise nicht versucht, in dieser Hinsicht das Rad neu zu erfinden, sondern sich an die übliche Art der Steuerung gehalten. Wer also mit Diablo, Dragon Age oder ähnlichen Games klar kam, wird sich auch hier schnell zurechtfinden. Die rundenbasierten Kämpfe nehmen der Sache den Stressfaktor und bieten die Möglichkeit, die eigenen Schritte in Ruhe zu planen und umzusetzen.

Fazit: Mit gefällt es, und ich hoffe, dass der finale "Release" heute noch glatt über die Bühne geht.

Kurzes Update für alle, die keine Lust haben, die Kommentare weiter unten zu lesen:
1) Das Spiel benötigt einen kostenlosen Steam-Account.
2) Die finale Version in deutscher Sprache wird laut Steam-Info am 1. gepatcht, weil sie es aufgrund der immensen Texmengen nicht rechtzeitig geschafft haben. Man kann es bis dahin aber schon auf englisch spielen und die Spielstände werden kompatibel sein.
1717 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Juli 2014
Ich gehöre schon seit je her zu den Divinity Fans,

daher war ich schon seit der Erstankündigung vor über 2 Jahren spitz auf das Spiel.

Nach dem es wieder und wieder und wieder verschoben wurde.. is es nun endlich soweit.

Ich hatte es mir letztes Jahr während der Kickstarter Kampagne als Doppellizenz zu Eigen gemacht und bin samt Frau seit der Alpha mit von der Partie.

Die kleinen Startschwierigkeiten hab ich gern in Kauf genommen, ich meine wenn man schon 2 Jahre warten konnte, dann kommt es auf die Paar Stunden nun auch nicht drauf an.

Hab es schon mal in englisch gestartet und bin schlicht und ergreifen hin und weg. Das Kampfsystem ist ja mal das geilste was ich je gespielt habe. Man muss dazu sagen, das ich ein Faible für diese Art von Runden Taktik habe.

Mein Highlight des Tages: Erster Boss im Tutorial, man kommt in einen Raum in dem ein großer Sarg steht der plötzlich auf geht und heraus kommt.. na ja ein Boss halt (die Larian Studios bedienen sich gern an Klischees). In jedem Anderen Spiel würde die Spielfigur in aller Ruhe drauf warten müssen, bis sich der Kamerad aufgerichtet hat und den ersten Zug macht.. nicht hier. Schnell den Öl Zauber der Magierin gestartet und schön auf den Fleck geworen, wo meiner Meinung nach der Typ dann auferstehen würde.. Kampf Beginnt.. *schnips* Feuerzauber auf das Öl.. paar Schritte zurück gegangen, den Krieger vor dem Zauberer als Schutz positioniert.. Boss brennt, bewegt sich 1 Schritt.. nächste Runde, noch ein Ölzauber... *kabumm*... Sieg!

Und das Spiel steckt voller solcher Momente.. ums kurz zu fassen: GEIL!
44 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. November 2014
Tolles Spiel. Ich habe keinen der Vorgänger gespielt und war erstmal skeptisch, weil im Genre auch viel Schrott auf den Markt geworfen wird, aber Divinity: Original Sin ist einzigartig. Da steckt unglaublich viel Liebe zum Detail drin, wie ich sie bisher nur aus Planescape: Torment kannte.
Der Humor ist köstlich, das Craftingsystem macht Spaß, weil es Experimentierfreude weckt (was passiert, wenn ich dieses mit jenem kombiniere). Und das Elementarismus-Magiesystem mit solchen Effekten (Gameplay, nicht Grafik) habe ich so noch in keinem anderen Spiel gesehen.

Der aktuelle Wiederverkäufer-Preis für die CE ist natürlich lächerlich überhöht. Ich habe das Spiel zum Release gekauft. Die Goodies, die dabei sind, sind schon ganz nett für Sammler (die Karte allerdings ziemlich dunkel gedruckt).
Dank des goldenen Pokals, mit dem man Items einfärben und damit aufwerten kann, lässt sich im Spiel natürlich schön Geld scheffeln.

Der Schwierigkeitsgrad passt, natürlich muss man erstmal reinfinden ins Spiel, es nimmt den Spieler nicht so sehr an die Hand, wie manch anderes Spiel. Wenn man in einem Dialog mit einem NPC sich nicht so geschickt anstellt, kann es durchaus auch mal passieren, dass der nicht mehr mit einem reden will (betrifft auch potentielle Begleiter!). Die Dialoge sind ein Thema für sich - mir haben die Schere-Stein-Papier-Spielchen gefallen, die die Dialoge begleiten (vereinfacht durch dazugehörige Skills).

Nennenswerte Bugs sind mir bei meinem etwas über 100stündigen Spieldurchlauf nicht aufgefallen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Juli 2014
Aufgrund des rundenbasierten Kampfsystems kommt in diesem Spiel zum Glück kein Stress auf. Die Herausforderungen liegen tiefer und so kommt es durchaus öfter mal vor, dass man auf einen früheren Spielstand zurückgreifen muss, weil sich etwas zu viel zugetraut hat oder die Story falsch angepackt hat. Ich liebe das. Die Geschichte verändert sich ständig wie in einem guten Roman. Wie in einem Krimi, wenn man glaubt, man weiß wer der Mörder ist, dann kann es plötzlich derjenige ganz bestimmt nicht sein.
Ein Old-School Qualitätsprodukt in modernem Gewand, das man so heute nur noch selten auf dem Spielemarkt findet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Juli 2014
Ich finde das Spiel der absolute Hammer. Endlich ist es da und vom Stil her, genauso wie der erste Teil gehalten, nur mit noch mehr Abwechslung, neuen Quests, einer riesigen neuen Welt.

Vorteile:
- als erstes natürlich der Koop-Mehrspielermodus, total genial gemacht, weil man sich jederzeit aus dem Spiel als zweiter Spieler ausklinken kann und genau so leicht wieder rein kann, ruckelt nicht, stürzt nicht ab.
- liebevoll gestaltet, tolle Story, tolle Rätsel
- super Kampfsystem mit vielen taktischen Möglichkeiten
- riesen Craftingsystem mit unzähligen Möglichkeiten
- keine lineare Entwicklung der Charaktere, man kann selbst als Ritter magische Sprüche verwenden wenn man will
ach da kann man noch sooooo viele Vorteile nennen, die kann man gar nicht alles aufzählen
- läuft über STEAM, was ich persönlich als Vorteil empfinde, da so immer neue Patchs dazu kommen etc.

Nachteile:
- habe ich noch keine gefunden, außer, dass noch nicht komplett alles auf Deutsch übersetzt wurde, hin und wieder findet man einen Fetzen auf Englisch, aber auch das wird sicherlich nach und nach behoben. Den Spielverlauf stört es aber nicht

Schön wäre:
- wenn die Unterhaltung zwischen den Charaktere Deutsch synchronisiert wäre. So reden die auf Englisch und man muss in dem Moment alles auf Deutsch nebenbei nachlesen...wenn man wie ich nicht viel Englisch versteht. Aber man kann nicht alles haben, daher gebe ich dem Spiel trotzdem 5 volle Sterne!

Achja und in meiner Collector Edition hatte ich sogar 3 Codes für das Spiel + ein Code für Zusatzinhalt, So habe ich 2 verschenken können :)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Juli 2014
Ja, lautet die Antwort! Denn wer die Klassiker Baldurs Gate oder Planescape Torment gespielt und geliebt hat, findet mit Divinity Original Sin endlich ein grandioses Rollenspiel der alten Schule! Was bietet das Spiel?

Eine Party mit bis zu 4 Mitstreitern (2 davon sind die Hauptdarsteller man spielt 2 Charaktere auf einmal)
freies Skillsystem, jeder kann alles lernen, fröhliches Experimentieren ist also erwünscht
Riesige Offene Spielwelt
Rundenbasierendes Kampfsystem
Entscheidungen beeinflussen deine Beziehung zu deinen Begleitern
und und und.....

Die Optik und die Musik sind sehr gut gelungen, auch die Bedienung klappt einwandfrei! Nach dem holprigen Start am 30.6 ist das Spiel nun auf Steam in Deutsch verfügbar! Alle Texte, Untertitel sind nun übersetzt.

Wer sich wundert das die eigentliche Sprachausgabe auf Englisch ist, dem sei gesagt eine andere Sprachausgabe war nie vorgesehen, selbst die englische war eigentlich nicht geplant. (Das Spiel ist ein Kickstarter Projekt und das Geld wurde lieber in das eigentliche Spielsystem gesteckt).

Der einzige Kritikpunkt ist das es eigentlich ein DRM freies Spiel sein sollte, anscheinend wurde das wohl geändert. Nur auf GOG bekommt man das Spiel wohl voraussichtlich ohne Kopierschutz, die Ladenversion benötigt STEAM! Für geht das in Ordnung da ich Steam sehr schätze! Für alle Nörgler und Steamhater Steam geht auch OFFLINE was manche aber immer noch nicht kapiert haben! Nun ja!

Abschließend noch mal meine Meinung! Großartiges Spiel mehr brauch man nicht zu sagen!!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Divinity Original Sin: Enhanced Edition
29,95 €-199,99 €
Divinity II: Ego Draconis
28,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken