Facebook Twitter Pinterest
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von nagiry
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,49

So Divided

4.3 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,79 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
So Divided (iTunes Version)
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 17. November 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 7,79
EUR 4,73 EUR 0,10
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
25 neu ab EUR 4,73 24 gebraucht ab EUR 0,10

Helene Fischer - Weihnachten Helene Fischer - Weihnachten

Hinweise und Aktionen


And You Will Know Us By The Trail Of Dead-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • So Divided
  • +
  • Worlds Apart
  • +
  • Lost Songs
Gesamtpreis: EUR 22,77
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (17. November 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Interscope (Universal Music)
  • ASIN: B000JRYMT4
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 54.571 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
1:41
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
2
30
4:34
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
3
30
5:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
6:03
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
5
30
2:14
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
6
30
6:29
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
7
30
5:59
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
8
30
2:09
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
9
30
4:11
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
10
30
2:19
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
11
30
5:05
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:50
Nur Album

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

titolo-so dividedartista-(and you will know us by the) trail of dead etichetta-venus importn. dischi1data24 novembre 2006supportocd audiogenerepop e rock internazionale-brani----1.intro: a song of fire and wineascolta2.stand in silenceascolta3.wasted state of mindascolta4.naked sunascolta5.gold heart mountain top queen directoryascolta6.so dividedascolta7.lifeascolta8.eight day hellascolta9.witch's webascolta10.segue: in the realms of the unrealascolta11.sunken dreamsascolta12.witch's web

Amazon.de

In der Vergangenheit tischten Trail Of Dead Fans wie Journalisten Platte für Platte dicke Lügengeschichten auf. Ihre gerne selbst verfassten Biographien und Lebensläufe waren gespickt mit köstlichen, bisweilen absurden Fakten. Nicht wenige davon wurde als bare Münze genommen und in die Welt getragen. Das kraftvolle und konzentrierte Album So Divided bildet nun ein Ausnahme. Conrad Keely: „Unser neues Album wird die Anhänger der Lügenmärchen allerdings nicht gerade erfreuen, denn es will gar nicht lügen. Auch geht es um Entertainment – wenn ich ausnahmsweise so ehrlich sein darf – allenfalls am Rande. Eher ist es so, dass mir schon beim Schreiben der ersten Textzeilen etwas klar wurde: Diese Songs wollen das exakte Gegenteil. Sie wollen aufdecken, wollen offenbaren“.

Grund für diese neue Offenheit mag sein, dass die texanische Band nach einer kräftezehrenden Tour zum mäßig verkauftem Wolds Apart und einer überraschend großen negativen Fanreaktion am Scheideweg stand - sogar von Auflösung war die Rede. Zum Glück aber schlugen ...And You Will Know Us Be The Trail Of Dead Fans die richtige Richtung ein. So DividedWolds Apart richten die beiden Hauptsongwriter Conrad Keely und Jason Reece den Fokus verstärkt auf den Song, und gerade der Zweifler Keely überrascht wie in „Stand In Silence“ oder „Life“ mit persönlichen Texten. Musikalisch geht das Album weite Wege. Von finsteren „Sunken Dreams“ über das an Sonic Youth erinnernde „So Divided“ bis zur Beatle-esken Pop-Nummer „Eight Days Of Hell“. „Witch’s Web“ wurde schon in der Zeit von Madonna geschrieben und das bluesige, schräg-jazzige „Naked Sun“ stammt gar aus der Gründungsphase, beide Songs passen laut Band aber erst jetzt auf ein Album. Mit „Gold Heart Mountain Top Queen Directory“ gelingt Trail Of Dead eine wunderbare Version des Songs von Guided By Voices. In „Wasted State of Mind” bauen Keely / Reece polynesische Rhythmen ein und erinnern damit an ihre gemeinsame Jugend auf Hawaii. Zusammen ergibt das mit So Divided ein Album, dass nach Selbsteinschätzung von ...And You Will Know Us Be The Trail Of Dead wie alle Vorgänger wieder ein Schlag ins Wasser ist. Und das ist nun wirklich Blödsinn! --Sven Niechziol

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
War Worlds apart die große Party mit allen Gästen, ist "So divided" eher der gemütliche Heimspaziergang, natürlich immernoch mit R O C K-Songs, aber größtenteils eher die Kieselsteine zwischen den Zehen spürend auf dem Weg zum Strand schreitend, manchmal auch nach einem Bus rennend, um dann doch zu merken "ach, ne" und in Erinnerungen zu schwelgen. Und so ist das Album größtenteils im mittleren Tempo gehalten, greifen die Songs noch mehr ineinander und werden Trail of dead einfach noch erwachsener.

Man kann eine richtiges sentimental stimmendes Erwachsen werden der Band erkennen wenn man sich die Vorgänger-Alben anschaut. Source Tags & Codes die Pubertät, das Album das dir zuerst sagt wie sehr es dich liebt nur um dich dann im nächsten Moment in einem urplötzlichen Gefühlsausbruch zu greifen und dich durchzuschütteln, World's apart, der endgültige Auszug aus dem Indie-Elternhaus der immernoch auf teilweise kindlich verspielte Weise einfach alles verband, Rock mit Klassik, altbacken mit avantgarde, jung mit weise und einfach nur überall gewann.

Und nun So divided, mit Reminiszenzen an alte Chicago (!) in "Gold heart mountain top queen directory",manche Erinnerungen an die einfache Kindheit ("Eight day hell"), "Wasted state of mind" was wieder Stakkato-Drums mit Streichern Keyboards, Bläsern Vogelgezwitschern und weiteren Landschaft-mit-Musik-Malereien verbindet, und am besten verkörpert wozu Trail of dead im Gegensatz zum Großteil anderer Rock-bands fähig sind. Stringenz, liest es sich doch eher wie ein Buch als ein heute typisches loses Bilderalbum.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Es ist durchaus nachvollziehbar, dass Trail of Dead mit ihrem neuen Album nicht unbedingt die Erwartungen aller erfüllen können. Es macht auch wenig Sinn, über Geschmack zu diskutieren, doch man sollte zumindest Künstlern die Veränderung zugestehen. Sicher war Madonna groß, Source Tags ein definitives Meisterwerk, doch anstatt wie unzählige andere Bands den gleichen Song immer und immer wieder zu schreiben, haben sich Trail of Dead mit Worlds Apart weiterentwickelt und den Krach gegen Melodie ausgetauscht. Natürlich fehlt auf dem vorliegenden Album So Divided die rauhe Energie, für die man Trail of Dead so liebt, fast völlig, doch stattdessen bekommt man alternative (Pop)musik auf allerhöchstem Niveau. Welche andere Band schreibt schon Songs wie Life, welches auf dem White Album der Beatles positiv aufgefallen wäre oder das grandiose Wasted State of Mind? Source Tags war Whiskey und Selbstzerstörung, So Divided Wein und Selbstreflexion, kein Mensch ist jeden Tag gleich, wieso sollte eine Band immer die gleiche Musik machen? Deshalb gleich einen lächerlichen Vergleich mit deutschem Mainstreamgedudel heraufzubeschwören zeugt von wenig Umsicht, T.O.D. verarbeiten in einem Song mehr Ideen als genannte, nun ja, "Künstler", in ihrer ganzen Karriere. Auch glaube ich kaum, dass Trail of Dead irgendwann als weinerliche Akustikschunkelband enden werden, die Verstärker werden bestimmt wieder aufgedreht, und dann wird So Divided im Kontext der anderen Alben absolut bestehen können, auch wenn dies einige jetzt noch anders sehen sollten.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von xtc am 15. Januar 2007
Format: Audio CD
Doch, doch! Es ist schwer mit der Musik!

Aber eigentlich ist es doch ganz einfach. Kommt es Dir darauf an, Musik nur mit Emotion ( welcher auch immer ) zu verbinden, so wirst Du andere Prioritäten setzen als wenn Du Musik mit anderen Verbindungen versiehst ( Wohlklang, Komplexität, Kompositionskunst, Intellektualität pp.). Nur zum Verständnis. Ich sehe Pop- und Rockmusik als den immerwährenden Versuch an, den "PERFEKTEN POP-SONG" zu schreiben. Der steht irgendwo zwischen Himmel und Hölle, zwischen Eingängigkeit und Schrägheit, zwischen Einfachheit und Komplexität. Andere haben andere Vorlieben.

So unterscheidlich sind auch die Herangehensweisen bei Trail of dead und die Band selbst. Die fingen an als eine Kapelle der härteren Sorte ( was viele ganz ganz toll fanden und andere als ganz, ganz langweilig - so ich ), und entwickelten sich zu einer Band der eher komplexen, wenn nicht gar komplizierten Sorte. Immer mehr wechseln sich die oben bereits aufgeführten Pole ab. Mittlerweile nähern sich TOD teilweise - alle Rezensenten haben Recht - den Beatles. Wer das begrüßt, freut sich eben. Wer nicht, der ärgert sich halt. Zum - geringen - Teil bleibt es hart, zu einem immer größeren Teil wird es abwechslungsreich, zum Teil ist es nunmehr klarer Wohlklang.

Ich kenne kaum etwas, was im derzeitigen Rock (?)-Kosmos so kompositorisch vielfältig ist wie diese Band. Die CD ist - fast (?)- so gut wie "World apart".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden