Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 4 Wochen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Discover Italy (UK) (Lone... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von betterworldbooks__
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand aus den USA. Lieferungszeit ca. 2-3 Wochen. Wir bieten Kundenservice auf Deutsch! Geringe Abnutzungserscheinungen und minimale Markierungen im Text. 100%ige Kostenrueckerstattung garantiert Ueber eine Million zufriedene Kunden! Ihr Einkauf unterstuetzt world literacy!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 5 Bilder anzeigen

Discover Italy (UK) (Lonely Planet Discover Guide) (Lonely Planet Discover Guides) (Englisch) Taschenbuch – 1. Mai 2010

3.5 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 20,12
EUR 20,12 EUR 0,69
14 gebraucht ab EUR 0,69

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:

Lonely Planet Discover Italy
EUR 20,20
Auf Lager.
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von R. Wolf TOP 1000 REZENSENT am 18. Dezember 2010
Format: Taschenbuch Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Ich schätze die Lonely Planet-Reiseführer seit Jahren als gute und unkonventionelle Ratgeber für exotische Länder. Daher war ich gespannt, wie Lonely Planet an ein klassisches Reiseland wie Italien herangeht. Wenn man als deutschsprachiger Tourist einen englischsprachigen Reiseführer zu einem italienischsprachigem Land erwirbt, sollte der schon was besonderes bieten, sonst kann man ja auch gleich einen Merian-Reiseführer oder ähnliches von einem deutschsprachigem Verlag erwerben.
Man merkt dem Lonely Planet-Reiseführer (auch ausser der Sprache) trotz mehrerer italienischer Mit-Autoren sehr an, dass er aus dem anglophonen Raum (nämlich Australien) kommt. Beispielsweise ist die geographische Einteilung unkonventionell: "Milan and the Northwest" statt Lombardei, Ligurien und Piemont; "Florence and Central Italy" statt Toskana, Latium und Abruzzen; usw. Sardinien gehört in diesem Reiseführer nicht zu Italien...
Im Index steht unter J: Jazz, John Paul III und Julius Caesar. Diese Mischung ist schon ein Indikator dafür, dass das Buch inhaltlich komplett sein möchte, es wird alles kurz gestreift. Darin liegt eine Schwäche, alles bleibt oberflächlich und nach meiner Meinung sind bei der dann notwendigen strengen Auswahl nicht immer die besten Tipps herausgekommen, je nach Autor sind die Kapitel sehr unterschiedlich. Beispielsweise sind die Hoteltipps für Neapel oder auch Amalfi meiner Meinung nach nicht die besten oder günstigsten, für den Stromboli hingegen ist der Tipp, das Restaurant am Hang des Vulkans zu besuchen, wirklich toll (ich war mehrmals da) und in den meisten anderen Reiseführern nicht vorhanden.
Den Reiseführer deshalb schlecht zu bewerten wäre aber ungerecht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
... oder sich als Tourist einfach den vorgeschlagenen Routen anvertrauen will. Die Behauptung jedoch, "all the must-see sights" zu präsentieren wird mitnichten eingelöst. Wahrscheinlich ist das bei einem Land wie Italien und nur 424 bebilderten Seiten auch gar nicht möglich, nur sollte man dann ehrlicherweise einen solchen Anspruch auch nicht erheben. Wenn jedoch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten vor Ort weder wirklich vollständig erwähnt noch so charakterisiert sind, dass man bei beschränktem Zeitbudget eine sinnvolle Auswahl treffen kann, ist das sehr störend. Hier wäre das Polyglott-Sternesystem bei aller Subjektivität zur Orientierung deutlich hilfreicher.
Während früher der LP ein Begleiter für den sparsamen Individualreisenden war, ist dieses Buch - schon durch seine gewichtssteigernden Hochglanzseiten - eher ein konventioneller Reiseführer. Meist werden nur wenige, in der mittleren Preisklasse angesiedelte Unterkünfte angegeben, eine allgemeine Information über die Übernachtungslage vor Ort fehlt (Dass es hier gewaltige regionale Unterschiede gibt, kann jeder bestätigen, der schon einmal in kritischen Gegenden wie Ravenna oder Süditalien (außer Neapel) unterwegs war.)
Die aus ferner angelsächsischer Sicht vorgenommene neue Regionalgliederung Italiens ist zwar eigenwillig, aber durchaus akzeptabel - im Gegensatz zum kommentarlosen Entfall von Sardinien! Die Behandlung der einzelnen Städte und Regionen ist , wie hier schon angemerkt, von durchaus unterschiedlicher Qualität.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Lonely Planet hat viele Jahre Erfahrung damit, ganze Länder/Kontinente zwischen ein paar Hundert Buchseiten zu pressen und dabei das Gleichgewicht zwischen Kulturführer, Reiseratgeber und Insiderführer zu halten, ohne zu detailreich zu werden. Den Lonely Planet Discover Italy werde ich Freunden aus den USA, Australien oder UK empfehlen, die während ihres kurzen Europa-Trips schnell viel sehen wollen, denn:

sie haben nicht viel Zeit, sich einen Überblick über Italien zu verschaffen und wollen in dieser knappen Zeit möglichst viele bekannte und berühmte Reisehöhepunkte des Landes sehen, ohne sich mit faden geschichtlichen Daten zu belasten. Oder sie haben den Lonely Planet lediglich als grundsätzliche Planungshilfe bei sich, kaufen sich jedoch zu ihrer Wunschregion noch einen ausführlichen Reiseführer, der das fehlende Hintergrundwissen vermittelt - und werden mit dem Discover Italy sicher glücklich werden.

Der Führer selbst ist übersichtlich - wenn auch für den Kontinentaleuropäer ungewohnt - in Tourismusregionen aufgeteilt (Florenz und Mittelitalen, Venedig und Nordosten, Sizilien und der Süden etc.), die einzelnen Regionen sind auf der Übersichtskarte farblich gekennzeichnet und durch die farblich passend markierten Buchseiten ist die Region im Buchteil schnell aufgeschlagen.
Die jeweiligen Städebeschreibungen innerhalb der Regionenkategorie sind kurz und bündig gehalten: Highlights, kurzer Exkurs in die Umgebung, (sehr) kurzer Exkurs in die Geschichte, Stadtplan, wichtige Sehenswürdigkeiten und Adressen, Einkaufen etc.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden