Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
5

am 6. Juli 2015
... in die Bresche springen - da es hier noch keine deutsche Rezension gibt.

RDH ist die Geschichte von Charlie Sutton, einem australischen "Rinderbaron" wider Willen. Charlie ist jung, schwul, nicht geoutet und höllisch einsam. Zudem ist er der Boss der zweitgrößten australischen Rinderfarm und er ist ziemlich gut in seinem Job. Das heißt, trotz aller Unwirtlichkeit im australischen Outback schreibt er schwarze Zahlen. Das Leben ist nicht einfach, doch Sutton Station hat es all die vielen Jahre geschafft, zu überleben.
Als sein Vater (der ihn allein großgezogen hat, weil die Mutter eines Tages einfach auf und davon ist) mitbekommt, dass sein Sohn sich zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlt, schickt er ihn zum Studium an die Ostküste. Aus den Augen, aus dem Sinn (das Problem mit dem schwulen Sohn). Doch der Vater stirbt, ehe das Studium beendet ist, und Charlie kehrt heim, um die Ranch (die in Australien Station heißt) zu übernehmen. Dort draußen im Outback, mit einer Handvoll Rancharbeiter, ist Charlies Leben ... puhhhh ... ganz schön trist. Doch Charlie liebt the Red Dirt. Er hat die knochenharte Arbeit, seine "Hands" - die Rancharbeiter, und einen Vorsteher sowie eine Haushälterin - die wie Pflegeeltern für ihn sind. Die kleine Gemeinschaft ist eng und ein bisschen wie eine große Familie. Die Nebenfiguren sind scharf und sehr liebevoll gezeichnet.

Travis ist ein junger Amerikaner, der gerade mit seinem Studium der Agrarwissenschaften fertig geworden ist. Er ist jedoch noch nicht bereit, nach Hause zurückzukehren und sich dort in die Rancharbeit einzubringen. Eine Ranch, die er wohlgemerkt nicht erben wird, weil er nicht der Erstgeborene ist. Seine Familie ist aufgeschlossen und freundlich und vertritt recht moderne Ansichten. Er ist schwul, was weder für seine Familie noch seine Freunde ein Problem darstellt.
Travis bewirbt sich für ein Praktikum in einem der unwirtlichsten Gebiete der Erde - weil er wissen will, wie Agikultur dort funktionieren kann - und er wird angenommen.

So lernen sich Charlie und Travis kennen ... und dann beginnen ihre gemeinsamen Abenteuer.

Die Autorin ist Australierin und ihre Bücher atmen und leben. In den Zeilen liegen jede Menge Liebe und Herzblut. Die Hitze des australischen Outbacks strömt einem mit jeder Seite geradezu entgegen.

Zum einen sind da diese wahnsinnig tollen Beschreibungen der australischen Landschaft und zum anderen die tiefen Emotionen der beiden Hauptdarsteller. Die Spannung wird durch die Höhen und Tiefen in der Beziehung der beiden Jungs sowie die Abenteuer, die sie zu bestehen haben, durchweg auf einem hohen Level gehalten.

Die ersten drei Teile sind aus Charlies Sicht in der Ich Form geschrieben. Im 4. und letzten Teil kommt Travis zu Wort. Die Geschichte wird fortlaufend über mehrere Jahre erzählt. Einige Höhepunkte sind: ein Ausritt von Travis in die Wüste. Travis ist ein schlaues Köpfchen und kennt sich mit der Arbeit im Outback gut aus. Als es Probleme beim Mustering gibt, bietet er an, die versprengten Rinder einzusammeln und zurückzubringen. Dabei kommt es zu einem Unfall und sein Pferd kehrt allein zum Haupthaus zurück. Die Situation ist kritisch, da es so gut wie unmöglich ist, den verletzten Travis zu finden und mit jedem Tag/Nacht allein in der Wüste wird es unwahrscheinlicher ihn lebend zu finden und zu retten ... Das war zum Haare raufen, Fingernägel abfressen und schreien.
Ein anderes Mal schleppt Travis ein Baby Kanguru an, das seine Mutter verloren hat. Charlie ist fassungslos. Es ist, als hätte Travis eine Ratte mit nach Hause gebracht. Nichtsdestotrotz - das Baby bekommt einen Namen und wird mit der Flasche von ihm aufgezogen. Füttern alle vier Stunden, rund um die Uhr ... der Junge hat Nerven. Und es bleibt nicht bei dem Baby Kanguru. Der nächste Familienzuwachs ist dann ein Wombat.
Das Leben auf der Station wird nie langweilig. Die Farmarbeit wird dabei ziemlich detailiert beschrieben und ist wirklich aufregend zu lesen.
Andere Katastrophen sind ein abgelaufenes Visum und die drohende Ausweisung; ein schwerer Krankheitsfall in Texas, der Travis zwingt, nach Hause zu fliegen. Und Charlies Unsicherheit, dass er glaubt, Travis würde nicht zu ihm zurückkehren. Und dann ist da noch ein anderes großes Problem. Charlie ist nicht out. Und er hat die berechtigte Sorge, dass Sutton Station dem Untergang geweiht wäre, wenn seine Nachbarn erfahren sollten, dass er ein schwuler Farmer ist. Dieses Problem wird sehr glaubhaft geschildert und es gibt einige ziemlich unschöne Auseinandersetzungen mit schwulenfeindlichen Geschäftspartnern.

Die Liebesgeschichte selbst ist wunderschön, der Sex wirklich heiß.

Das Englisch liest sich sehr leicht und es macht in dem Fall wirklich Spaß zu lesen, da man kaum etwas nachschlagen muss.

Ich kann diese Serie wirklich sehr empfehlen. Sie ist spannend, rund und die Figuren bleiben unvergesslich und klingen lange, lange nach. NR Walker ist eine meiner Lieblingsautorinnen, die ich uneingeschränkt weiterempfehle. Für mich sind Charlie und Travis wie Callum Snell und Mitchell Steele. Die beiden Australier wurden von der Fotografin MelJane wunderschön in Szene gesetzt.
review imagereview imagereview image
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. August 2014
This book made me stay up way past my usual bedtime, because I couldn't put it down until I had finished it. Fantastic book!
Red Dirt Heart 2 picks up where the first one left off. While the first one was about Charlie and Travis meeting and getting together, this one focuses on them really getting to know each other, building a relationship and life together.
I didn't think I could love this book more than Red Dirt Heart but I do. The growth of the relationship and Charlie's personal struggles was perfect. More than once I just wanted to go and shake Charlie so he’d come to his senses! Charlie is a bit frustrating at times, but at the same time I always understood him and wanted to cuddle him too. Oh and Travis, he’s just so cute. I love him!
You should be warned that this book will make you want to go to Australia.
So if you like beautifully written gentle moments, a good dose of humor and cute baby kangaroos, then you really should read this series, because it‘ll make you laugh, and cry, and sigh, and grin, and hopelessly fall in love with Australia and the two MCs.
I can't wait to read the next part in the Red Dirt Heart series.
Thank you N.R. Walker for this beautiful story.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. April 2017
I want to say first that I love N.R.Walker books.
I don't think I read a book and to not loved it.
The romance is touching
The setting was incredible, set in the marvelous red dirt farmlands of Australia.
By the time Charlie and Travis spent their first time together, I was grinning from ear to ear.They are so great characters.
The book is just beautiful written and I loved it. N.R. Walker has a real talent for written books and I just loved every word of this book.

A great read that is highly recommended!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Dezember 2014
The whole series is pure sugar for me . I reread all three books 2 times already and i can't get enough of Charlie and Travis ! Can't wait to read the 4th instalment of this series ! It comes out in january !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Oktober 2014
Danke, danke, danke für diese wirklich gelungene Fortsetzung. Vor allem die Entwicklung von Charlie macht dieses Buch besonders lesenswert. Denn als er sich endlich entschließt, sich zu outen, dann macht er es auf besonders beeindruckende Art und Weise.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden