Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Juni 2017
It's a nice story, typical Douglas Adams style, but it is not as funny or profound as the Hitchhiker's Guide to the Galaxy.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2003
Gelegentlich fühlt man sich an den Anhalter erinnert und bei D.A. gilt stets die Regel: 1. kommt es anders, 2. als man denkt.
Wenn man die Wirklichkeit außer acht läßt und sich voll auf die Geschichte einläßt, kann man ihr folgen. Herrlich wirr und unterhaltsam!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Um zu verstehen warum sich dieses Buch ein Geister-Horror-Wer-ist-der-Täter-Zeitmaschinen-Romanzen-Komödien-Musical-Epos nennt, muss man es unbedingt von vorne bis hinten durchlesen. Neben The Hitchhikers Guide to the Galacy, sind Douglas Adams Dirk Gently Romane erheblich weniger bekannt. Dirk Gently ist nicht Arthur Dent und will es auch gar nicht sein. Wer den Anhalter kennt, muss dieses Werk nicht zwangsläufig auch lieben, denn der Großmeister der SciFi-Satire beschreitet darin neue Wege.

Dirk Gently's Holistic Detective Agency trumpft mit einem scheinbar zusammenhanglosen Beginn auf und wirft den Leser sozusagen sofort ins kalte Wasser. Was haben ein elektrischer Mönch, ein Starprogrammierer, ein erfolgloser Privatdetektiv und der Geist eines Außerirdischen gemeinsam? Die Antwort darauf gibt Dirk Gently selbst, denn er ist kein gewöhnlicher Privatdetektiv, sondern löst seine Fälle gerne ganzheitlich, durch die Annahme einer Verflechtung aller Dinge, sowie der Verwendung von Quantenphysik und Hypnose als Ermittlungsmethoden. So fährt Gently einfach dem nächstbesten Auto nach, weil alles irgendwie zusammenhängt und er in seinem Glauben an die Verschränkungen von Ereignissen im Sinne der Quantenphysik, so oder so, zu seinem Ziel gelangen wird. Erst allmählich fügen sich diese scheinbar zusammenhanglosen Ereignisse und Handlungsstränge zu einer komplexen Erklärung, der ersten Fragen, die wie bereits aus der Anhalter-Reihe bekannt, zwar logisch aber vor allem maßlos exzentrisch ist.

Der größte Lesespaß kommt allerdings vor allem im letzten Drittel des Buches auf und versprüht förmlich den typischen Humor, der Douglas Adams Bücher auf Schritt und Tritt begleitet. Doch die Dirk Gently Romane sind anders als die Anhalter-Trilogie in fünf Teilen, sie sind irdischer und erschließen sich weniger leicht für jedermann. Die Themen, welche Adams darin aufgreift sind höchst interessant, sein Privatermittler Dirk Gently ist nur mäßig erfolgreich und seine Ermittlungsmethoden lassen sich als geniale Parodie auf Wunderheiler und Energetiker verstehen. Viel mehr als im Hitchhiker, der zur kultigen Weltraumodyssee geworden ist, nimmt Adams hier Esoterik auf die Schaufel.

Fazit:
Für jeden Freund britischen Humors und skurill-amüsanter Bücher ist Dirk Gentlys holistische Detektei äußerst geeignet. Auch Leser der Hitchhiker-Reihe könnten hier auf ihre Kosten kommen. Ein Buch das dem Anhalter in nichts nach steht und genausogut den Versuch einer Verfilmung wert ist.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 4. Mai 2014
Wenn man an den leider viel zu früh verstorbenen, legendären Kult-Autor Douglas Adams denkt fällt einem natürlich sofort sein Magnum Opus "The Hitchhiker's Guide To The Galaxy" ein - und dabei vergessen (gerade hierzulande) Viele, dass Adams noch an zahlreichen anderen Werken gearbeitet hat, unter anderem der ursprünglich als Trilogie angelegten Geschichten um den "holistischen Detektiv" Dirk Gently.
Mit dem hier vorliegenden DIRK GENTLY'S HOLISTIC DETECTIVE AGENCY wird der Auftakt zu dieser Serie vorgelegt, die Geschichte in diesem Roman ist gleichzeitig in sich abgeschlossen.

Ich las dieses Buch erstmals 1989 und wurde vor einigen Tagen dank des extrem günstigen Preises der Kindle-Edition nochmals auf es aufmerksam - und eh ich mich versah war ich von der Geschichte um Dirk Gently einmal mehr hin und weg. Ich stellte fest, dass das Buch auch nach über 25 Jahren noch immer urkomisch ist und sich einfach toll liest.
Douglas Adams verstand es nicht nur, sehr witzig und pointiert zu schreiben, er entpuppt sich auch in diesem Buch als ein blitzgescheiter und vielseitig interessierter Autor, der neben all der verrückten Handlung immer wieder sehr clevere Bemerkungen und lehrreichen Expositionen in die Handlung einzubauen versteht. DIRK GENTLY'S HOLISTIC DETECTIVE AGENCY ist ein Buch, aus welchem man in vielen Zusammenhängen zitieren kann!

Keine Frage: DIRK GENTLY'S HOLISTIC DETECTIVE AGENCY ist durchaus anders als "The Hitchhiker's Guide", aber wer den einzigartigen Humor von Douglas Adams mag und natürlich ein Faible für phantastische Stories hat dürfte auch hieran seine helle Freude haben.
Inhaltlich nimmt Douglas Adams hier weniger SF und Space Opera aufs Korn, sondern rückt Themen wie Computertechnik (der 80er Jahre, logisch), Esoterik, Parapsychologie und Quantenmechanik in den Fokus dieses durchgeknallten Krimis.

Wer Douglas Adams mag oder allgemein ein Freund des britischen Humors sollte Dirk Gently unbedingt eine Chance geben - ein Buch, welches dem berühmten "Hitchhiker's Guide" nicht nachsteht!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 1998
Without doubt the best book Douglas Adams has ever written. Many works of literature have plot devices which work on more than one level, but in this book the structure of the levels is like a fractal. weaving in and out of the very fabric of time, a deliciously high-minded and insightful description of happenings in 5 dimensions. Superficially as chaotic as an acid trip, whilst if read with some degree of background knowledge and insight into the workings of energy and time, the intellectual gymnastics and leaps of perception, not to mention the humour, will provoke the most explosive mental orgasms one could ever experience, and is one of the few books that can be read again and again and again without tireing of it... Not a book for those who like things simple, but for people who love mental stimulation. the reader needs to be a little insightful and intelligent to enjoy it, and preferably to have at some stage in their life ingested a few micrograms of a certain mindbending drug :) For Douglas Adams Fans, this is a must read. Those who are not fans will become fans, and those that do not are either dead or stupid. In the case of the latter, they will be heartened to know that Amazon.com also sells kids books :) Enoy this book... if you dare!
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2009
Dirk Gently besitzt eine heruntergekommene Detektivagentur und hat sich auf das Aufspüren von entlaufenen Katzen spezialisiert, worin er aber nicht sehr erfolgreich ist, weshalb seine Sekretärin auch noch nie einen Lohn gesehen hat. Eines Tages wird der erfolgreiche Softwareunternehmer Gordon Way umgebracht und sein Schwager wendet sich Hilfe suchend an Dirk, da er sich unter Mordverdacht sieht.

Wer nach der Lektüre dieses Buches noch immer nicht an Geister glaubt ist selbst schuld. Wie schon bei den Hitchhiker-Büchern gelingt es Douglas Adams auch hier wieder scheinbar unzusammenhängende Ereignisse so miteinander zu verbinden, dass es auf den ersten Blick völlig absurd scheint, sich bei näherer Betrachtung aber zu einem genialen Ganzen fügt. Und sollte jemand ein Raumschiff vermissen, auch dafür hat der Autor gesorgt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2013
I just thought I would throw my opinion out here as well.

I would consider myself a "light" to "average" reader. From all books I have read so far, this has definitely been one of the more attention grabbing ones. Douglas Adams has a way with words that is both witty and capturing. The craziness of his stories is delivered with a good amount of humor and wit that is hard to place. People familiar with the hitchhiker series will not be disappointed if they are looking for the same style of humor and reading enjoyment that the series delivered. Some moments might even get you the one or other chuckle-induced odd look in public if that happens to be where you are reading.

If you are looking for an amusing, interesting and slightly weird story to read I would definitely recommend this book.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 27. Juni 2014
Nach langer Zeit habe ich dieses Buch mal wieder gelesen. Ich war überrascht, wie viel ich in der Zwischenzeit vergessen hatte und welche genialen Themen darin angeschnitten werden.

Dirk Gentlys Detektei löst die ganzen Fälle. Dirk Genlty glaubt nicht an seltsame Zufälle, sondern dass alles irgendwie zusammen hängt. Und Seltsamen gibt es in diesem Buch zuhauf. Man kann sich beim besten Willen nicht ausmalen, wie all diese Dinge am Ende zusammenpassen sollen. Aber sie tun es. Jedes kleine Puzzle-Stück.

Was diesen Roman für mich so toll macht, sind die technischen Ideen, die in ihm stecken. Natürlich muss man sich vor Augen halten, dass der Roman bereits 1987 veröffentlicht wurde - das sind ca. 10 Jahre vor dem Start des kommerziellen Internets! Natürlich gab es damals schon Computer. Douglas Adams war ja berühmt für seine Liebe zu seinem Mac. Aber wenn heute liest, wie er zum Beispiel das Musikmachen am Computer beschreibt, muss man ihm selbst heute noch Respekt zollen.

Im Gegensatz zum Anhalter merkt man hier deutlich, dass Dirk Gently's Holistic Detective Agency nicht ursprünglich eine Radio-Show war. Während der Anhalter sich von Pointe zu Pointe hangelt, steigt Dirk Gently durchaus tiefer in die Materie ein und zeigt eine cleveren dramaturgischen Aufbau.

Allerdings fand ich dieses Mal, dass das Buch relativ gemächlich beginnt. Es werden zwar schnell die ersten Grundsteine für des Rätsels Lösung am Ende gelegt, doch die Geschichte an sich nimmt nur langsam Fahrt auf. Für mich kein Problem. Ich liebe Douglas Adams' genialen Schreib-Stiel. Er beherrschte seine Sprache wie kaum ein anderer. (Daher ist das Buch im Original natürlich um so besser - allerdings muss man schon gut Englisch verstehen, um die sprachlichen Feinheiten auch wirklich genießen zu können.)

Ob allerdings der Humor und der Mix aus Wissenschaft, Science-Fiction und Übernatürlichem für jedermann geeignet ist, wage ich zu bezweifeln. Wer aber den Anhalter kennt und mag, der hat gute Chance, dass ihm auch Dirk Gently gefallen wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2013
Ich bin eigentlich ein Fan von deutschen Übersetzungen aber bei Douglas Adams kann ich ausschließlich die englischen Originale empfehlen. Wer hier einen weiteren Anhalter erwartet wird enttäuscht, wer einen weiteren Douglas Adams erwartet findet genau das richtige. Zum brüllen Komisch und zum Teil richtig spannend erzählt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 1999
This book does not compare to the Hitchhiker's Guide, nor is it, I suspect, meant to. The hero is an ex-con who got sent to the slammer for helping people con themselves and then delivering on the false promises he didn't actually make. (If you want that to make sense to you, read the book.) The story then runs on and on and on till you're only reading for hope's sake. Suddenly the detective tale jumps out of stereotype and you're left gasping at the author's imagination. Unless you've got time to kill, try an abridged version.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden