Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Anhören mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Dinya ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

Dinya

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Preis: EUR 9,79 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Dinya
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 20. Juli 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 9,79
EUR 9,79 EUR 4,79
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
2 neu ab EUR 9,79 3 gebraucht ab EUR 4,79

Hinweise und Aktionen


The Mist Of Avalon-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (20. Juli 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Echozone
  • ASIN: B00405B4VA
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 309.457 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
5:22
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
5:10
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:21
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:50
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:53
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:23
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:51
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:58
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:48
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:26
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
4:31
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Als klassische Goth-Rock Band in den 90ern gegründet, haben sich The Mist Of Avalon in 15 Jahren Bandgeschichte einen Namen in der Szene erspielt und unter anderem mit Tiamat, Funhouse, NFD und 69 Eyes gespielt. Nun legt die schwedische Band mit ''Dinya'' nach 10 Jahren Studio-Pause ihr lang erwartetes drittes Album vor. Musikalisch hat sich die Band erfolgreich von den Genre-Fesseln befreit, und zeigt auf 12 Songs ein enorm abwechslungsreiches Spektrum. Dabei werden hier und da zwar immer noch ursprüngliche Goth-Einflüsse verarbeitet, wie das düstere und mit schweren Gitarren unterlegte ''Negri'' beweist, doch kann die Band mit krachenden Up-Tempo Nummern (''Loosing Yourself'') oder den epischen ''Said It All'' und ''Waiting Still'' eine andauernde Spannung aufbauen, die sich über das gesamte Album zieht. Sänger Aram Yildiz besticht durch seine flexible Stimme, die sowohl düstere, kreischende aber auch sehr melodiöse Passagen meistern kann. Unterstützt durch dezent eingesetzte weibliche Background-Vocals bauen sich Songs wie ''I Wish'' zu mitreissenden Indie-Wave-Pop-Hymnen auf, die durchaus Parallelen zu Bands wie a-ha oder auch den Chameleons (''Tell Me'') aufweisen. ''Dinya'' bietet gefühlvollen, treibenden, und frischen Indie-Wave-Rock, dessen Grundstimmung zweifellos eine tiefe, zuweilen auch düstere, Melancholie bildet, die jedoch weit ab von konstruierter Depression liegt. Somit gelingt der Band ein Album, welches durch seine eindringliche Intensität und Abwechslungsreichtum einfach Spass macht.

Rezension

Zehn Jahre nach ihrem letzten Soloalbum beglücken uns die Schweden von THE MIST OF AVALON mit ihrer neuen Platte. Das ist eine so lange Zeit, dass sich wahrscheinlich kein Schwein mehr an die Band erinnern kann was wahrlich eine Schande ist. Denn bei 'Dinya' handelt es sich um eines der besten Alben, das die skandinavische Halbinsel in den letzten Jahren verlassen hat. Den Spagat zwischen Dark Wave, Electro Pop und Rock meistern THE MIST OF AVALON perfekt und schaffen es obendrein noch, mit orientalischen Einflüssen für geniale Überraschungsmomente zu sorgen. Herausgekommen sind dabei zwölf emotionale Ohrwürmer, bei denen sich CRÜXSHADOWS-Fans. DE/VISION-Hörer und THE MISSION-Verehrer gleichermaßen bestens bedient fühlen dürften. Und mit 'Waiting Still' schüttelt die Band mal eben eine der brillantesten Nummern des Jahres aus dem Ärmel. //Fantastisch (Felix Witsotzki, Gothic Magazin, Herbst 2010)

Lange Zeit hörte man nichts mehr 'The Mist Of Avalon'. Die Goth-Rock Band veröffentlichte bereits in den 90'er Jahren zwei erfolgreiche Alben. Danach wurde es stiller um Sänger Aram Yildiz und seine Wegbegleiter. Das Album 'Dinya' ist nun das gelungene Comeback der Band. 12 Songs finden sich auf dieser ausgesprochen hochwertigen Produktion und zeigen ein abwechslungsreiches Spektrum von düster depressiven Gothicrockssong a la 'Negri' bis hin zu schnellen und härteren Nummern wie etwa 'Loosing Yourself'. The Mist Of Avalon lassen unverkennbar ihre musikalischen Wurzeln erkennen, schaffen jedoch gekonnt die Brücke in die Jetztzeit mit einem modernen Mix aus Indie, Wave, Rock und Gothic. Songs wie 'Stay With Me' oder das 80'er Jahre angehauchte 'I Wish', wohl der beste Song dieses Albums, haben einen klaren Ohrwurmcharakter und weisen Paralellen zu Bands wie The Chameleons oder A-ha auf. Wobei ganz klar gesagt werden muß, dass eine süßlich melancholische Grundstimmung dieses Album trägt und zuweilen sehr nachdenklich stimmt. Wer intensive Rocksongs mit viel Gefühl mag, der wird sicherlich 'The Mist Of Avalon' interessant finden. Fazit: Gelungenes Comeback! (Dark Heart Magazin, Oktober 2010)

Die schwedische Band besteht bereits seit 15 Jahren, leider habe ich noch nie vorher bewußt von ihnen gehört. Eigentlich schade, denn die neue Scheibe, ihr dritter Longplayer, gefällt mir ausgesprochen gut, ist sehr eingängig. Toll gemachter rockig-poppiger Gitarren-Wave/Indie-Rock, eine gute männliche Front-Stimme. Mal düster, mal melodisch, mal hart und mal sanft, ein sehr abwechslungsreiches Album. Hier legt man sich nicht voll auf eine Richtung fest sondern präsentiert sich nach und nach von verschiedenen Seiten. Sowas geht oft nach hinten los, hier ist es aber sehr gelungen. Da klingt man halt auf dem ersten Track 'Helpless' fast wie Depeche Mode, auf einem anderen mal mehr verspielt und elektronisch ('I wish'), nähert sich beim letzten Song dann vom Groove und Gitarrengebretter an HIM an ('Soul eater'). Ein sehr angenehmes Album mit einem wirklich guten Sänger Aram Yildiz (der weder optisch noch von Namen her schwedisch wirkt, steht ihm aber gut :). (SiN) Anspieltipps: Helpless, The lies, Stay With Me (Gothic-Family.net, Oktober 2010)

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Bereits der Opener "Helpless" besticht durch ein klares Arrangement und klingt teilweise verdammt nach Dave Gahan, ohne das hier eine Kopie versucht wird. Ein wunderbarer, minimalistischer Song, der aber doch eine Spur intelligenter gestrickt ist, als es am Anfang den Anschein hat. "The Mist of Avalon" sind in jedem Fall eine Klasse für sich. Die Gesangsleistung ist überragend, gleiches gilt für die ausgefeilten, sehr melodiösen Gitarrenparts, die einen großen Teil der Faszination des Albums ausmachen. Das Album kann eigentlich in keine Schublade gesteckt werden. Am ehesten ist es eine Mischung aus Pop und sehr gitarrenlastigem Rock, gepaart mit einer angenehmen, kraftvollen Stimme. Anspieltipps: Helpless (Gott, was für ein Opener!), Tell Me (eine Perle, kraftvoll und melodiös), I Wish (fängt ganz balladesk mit Gitarrenklängen an, steigert sich dann aber im Verlauf zu einem furiosen Finale). Die ersen 7 Titel sind allesamt sehr hörenswert. Das Album gewinnt zusätzlich bei mehrmaligem Hören. Die als Anspieltipps genannten Titel zünden aber sofort. Eindeutige Kaufempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)

Amazon.com: 2.0 von 5 Sternen 1 Rezension
2.0 von 5 Sternen They no longer sounded like they did back in 2001 and earlier 8. August 2014
Von Walter W. Tonnesson - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
I’ve been a fan of ‘Mist of Avalon’ since 1998 after I accidentally stumbled over the song ‘Lost In Feelings’ on their self-titled Mist of Avalon CD. They had a haunting distinctive sound with influences from The Sisters of Mercy and slight touches of the Ramones here and there. I live in the USA and at that time their music wasn’t available in the States so I contacted them in the year 2000 and Erik Sjölander, the guitarist, contacted me immediately. He helped me out big time, thank you Erik, and I ordered the 3 CD’s they had out at the time (Mist of Avalon, Sleepless, and Here And After). In 2001 they released the CD titled ‘Tears’. It is after this that things in the band changed drastically. It wasn’t until 2007 that another CD was put out titled ‘The Mist of Avalon Limited’. They no longer sounded like they did back in 2001 and earlier. Instead of the haunting vibe they morphed into a euro-pop rock sound.

The Dinya CD released in 2010 has all of the songs from The Mist of Avalon Limited CD plus 6 more songs. The CD isn’t bad, but the sound is so different from their previous work I personally feel they shouldn’t have used the Mist of Avalon band name when they released these last two CD’s. The best song on the Dinya CD is Negri. That is the only song I like on this CD, whereas on all the previous CD’s from 1998 to 2001 I like all of the songs. I attempted to contact Aram Yildiz the singer, but he did not respond. I’m guessing he no longer looks at their Mist of Avalon web page anymore and has moved on to other musical interests.

In any case Dinya is a good CD if you’re looking for a Euro-pop rock vibe, but if you’re looking for the classic Mist of Avalon sound I’d pass.
Ist diese Rezension hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.


Ähnliche Artikel finden