Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 12,50
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Zust: Gutes Exemplar. Mit original Schutzumschlag. Jahr:2003
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren

Dimension PSI: Fakten zur Parapsychologie Taschenbuch – 2003

4.1 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,50
1 gebraucht ab EUR 12,50

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 30. November 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch gliedert sich in sechs Kapitel über "Geister", Telekinese, Telepathie, Nahtoderfahrungen, Reinkarnation und Exorzismus. Jedes Kapitel wurde von einem anderen Journalisten (keine PSI-Experten) geschrieben, der Experte Dr. Walter von Lucadou fungiert nur als Herausgeber.
Im Buch findet sich eine Fülle von teilweise sehr gut recherchierten und diffenerziert dargestellten Fällen, die einen an die Existenz verschiedener Phänomene glauben lassen. Teilweise wird dem dann eine zweite Einschätzung gegenüber gestellt, die den Fall als Zufall oder Betrug einstuft.
Hintergrundinformation im Sinne einer wissenschaftlichen Erklärung sind allerdings im Buch nur ansatzweise zu finden, meist nur in wenigen Sätzen. Meine Vorstellung, hier ein gut recherchiertes Kompendium zu bekommen, dass die Phänomene zumindest teilweise wissenschaftlich erklärt, wurde daher definitiv nicht erfüllt. Hier hätte man - auch nach dem derzeitigen Stand der Forschung - einiges mehr bringen können.
Positiv ist zu vermerken, dass das Buch eines der wenigen Werke ist, dass sich unvoreingenommen mit der Thematik beschäftigt, und nicht von vorneherein an Geister u. ä. glaubt oder alles als Unsinn einstuft.
Die Neigung der Autoren, alles in journalistischer Neutralität zu schreiben, führt allerdings dazu, dass man nach der Lektüre genauso schlau ist, wie vorher. Fast jedem Forschungsergebnis wird ein wiedersprechendes Ergebnis eines anderen Forschers entgegengestellt (siehe oben). Eine übergeordnete Einschätzung wird nicht vorgenommen (zu der wohl auch nur der Herausgeber, nicht aber die Autoren in der Lage gewesen wären).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch ist ein aufwändig gemachter Begleitband zum gleichnamigen Sechsteiler in der ARD. Behandelt werden von 6 Autoren in 6 Kapiteln die Themen Geister, Nahtod-Erfahrungen, Reinkarnation, Telekinese, Telepathie und Exorzismus.

Die Parapsychologie ist die Grenze der Wissenschaften und bietet ein Forum für die Haar sträubendsten Spekulationen und Geschichten. Das Schöne an diesem Buch ist, dass sich die Autoren kritisch, aber unvoreingenommen diesen Themen nähern. Zum größten Teil lassen sich z.B. zum Geisterspuk in alten Schlössern oder Nahtod-Erfahrungen recht gute wissenschaftliche Erklärungen finden, die trotzdem oft erstaunlich sind. So wird z.B. der "sprechende Teekessel" entlarvt, der durch einen interessanten physikalischen Effekt beim Kochen Radiofunk abspielt. Andere Fälle bleiben hingegen ungelöst im Raum stehen.

Zu Telekinese und Telepathie gibt es laut Recherche angeblich ausgiebige Untersuchungen unter wissenschaftlichen Bedingungen, die wohl prinzipiell bestätigen, dass es solche Kräfte oder Phänomene gibt. Will heißen, dass wer z.B. fest daran glaubt, mit einem Würfel eine Sechs zu würfeln, bei 1000en Würfen tatsächlich signifikant häufiger auch eine solche gewürfelt hat. Kritiker, die nicht daran glauben, konnten diese Phänomene wiederum nicht bestätigen - eine klassische Patt-Situation und deshalb eine Grenzwissenschaft. Ich habe es noch nicht getestet und für's Casino oder die Börse wäre der Effekt ohnehin zu klein, doch diese Versuche waren immerhin so überzeugend, dass das US-Militär zum Hellsehen (bzw.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Walter von Lucadou, bei dem Namen könnte man an von Buttlar oder von Däniken denken, und meinen wieder ein selbsternannter Wissenschaftler würde phantastische Thesen ohne jeden Halt aufstellen.
Weit gefehlt, Lucadou zählt zu den seriousen Wissenschaftlern und ist promovierter Physiker, war langjähriger Mitarbeiter an der Uni Freiburg bei Prof. Dr. Dr. Hans Bender.
Bei diesem Buch handelt es sich nicht wie so häufig bei diesem Thema um aneinander gereihte nicht verifizierbare Berichte, sondern es werden Experimente, Untersuchungen und Erklärungsversuche aufgeführt.
Hierbei wird auf zahlreiche Wissenschaftler und Parapsychologen bezug geniommen, es werden zur Enttäuschung einiger zu leichtgläubigen Esoteriker sowohl Pro als auch Contra dargestellt.
Kurz gesagt sehr informativ und objektiv geschrieben, durch Bilder und Textkästen, meist zu Personen u. Testreihen, aufgelockert.
Es macht Parapsychologie im Ansatz erklärbar und zeigt auf, daß
es noch mehr gibt als heute erklärt werden kann, ohne große spirituelle Entgleisungen, sachlich und spannend, vor 300 Jahren wäre ein Telefon auch noch Hexerei gewesen.
Sukzessive werden die Hauptthemen wie Telekinese , Telepatie, Geister, usw. in getrennten Kapiteln durchgearbeitet, lediglich das Kapitel Exorzismus ist etwas dünn , eigentlich nur ein Fallbericht, ohne Erklärungen, aber dafür läßt es die Kirche sehr peinlich dastehen.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden