flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
5
3,8 von 5 Sternen

TOP 1000 REZENSENTam 21. Dezember 2012
Ich habe diese Scheibe schon vor über 4 Jahren gekauft. Diese Rezension hier schreibe ich eigentlich nur, weil ich heute einfach nur interessenhalber mal schauen wollte, was es in diesem Bereich inzwischen sonst noch so an Produkten gibt und ich dabei zu meiner Überraschung feststellen musste, dass diese Scheibe hier nur eine einzige Bewertung hat, und diese auch nur mit 2 Sternen.

Der (zum Zeitpunkt, während ich dies schreibe) letzte Kommentar auf diese Rezension hat es auf den Punkt gebracht: Der Käufer beschwert sich eigentlich nicht über das Produkt, sondern über sich selbst, nämlich zum einen über seine unzulänglichen Englischkenntnisse, und zum zweiten über seine Unfähigkeit, die Beschreibung des Artikels richtig zu lesen, denn in der steht, dass die Scheibe vollständig englisch ist. Und diese Beschreibung als solche ist dabei ja durchaus deutschsprachig und somit auch für ihn verständlich... :-)

Leider ist das ein Problem, das man hier sehr oft sieht, dass Leute einem Produkt eine schlechte Bewertung verpassen, nicht weil das Produkt an sich schlecht wäre, sondern weil sie eine unzutreffende Erwartungshaltung an das Produkt hatten. Das ist genauso nervig wie die zahlreichen deutlich erkennbaren gekauften 5-Sterne-Bewertungen für so manches Produkt.

Nun zum Produkt selbst: Ja, Englischkenntnisse sollten vorhanden sein, nicht nur für die gedruckte Anleitung, sondern vor allem auch für die extrem hilf- und lehrreichen gesprochenen Erläuterungen auf der Scheibe selbst. Es wird sehr umfänglich erläutert, welche Testsequenz für welche Einstellung da ist, vor allem aber auch, WARUM genau man dies oder jenes tun sollte. Eine der Aussagen, die ich, seit ich die Scheibe habe, in Forendiskussionen zum Thema desöfteren sinngemäß zitiert habe, ist, dass viele Menschen nicht verstehen, warum man sein TV-Bild überhaupt mit Kalibrierungstestbildern einstellen sollte, denn das Wichtigste sei doch, dass das Bild so aussieht, wie es einem selbst am besten gefällt, und da habe ja eh jeder seinen eigenen Geschmack. Das stimme zwar, allerdings müsse man sich dann halt darüber im Klaren sein, dass das Bild, auf das man dann schaut, alles Mögliche ist, aber nicht das, was z.B. der Macher des Films, den man gerade schaut, eigentlich zu Gesicht bringen wollte. Man muss sich also entscheiden, ob man sich entweder irgendwas einstellen will, dass einem irgendwie gefällt, oder ob man ein OBJEKTIV optimales Bild haben will, und OBJEKTIV gibt es für jeden TV eben nunmal nur genau EINE korrekte Einstellung, egal wer davor sitzt und welchen Bildgeschmack diese Person hat.

Ich nutze die Scheibe jetzt also seit reichlich 4 Jahren für die objektiv korrekte Einstellung von zahlreichen Flachbild-TVs, die ich in dieser Zeit so hatte. Die gedruckte Anleitung bzw. das PDF von der Homepage habe ich dabei nie gebraucht, weil die gesprochenen Erläuterungen absolut ausreichend sind. Mit der mitgelieferten Farbfilterbrille ist sogar die Kalibrierung der einzelnen Farbkanäle möglich, soweit dies vom TV angeboten wird. Die Testbilder helfen auch dabei, Unzulänglichkeiten in der verwendeten Gerätekette aufzuzeigen: So habe ich vor einiger Zeit mithilfe der Scheibe gemerkt, dass ein bestimmter Yamaha-AVR (bzw. die komplette Serie des fraglichen Modelljahrs) die sogen. BTB- und WTW-Werte (Blacker-than-Black / Whiter-than-White) verschluckte.

Es gibt natürlich auch zahlreiche kostenlose Testbilder, auch von seriösen Anbietern wie z.B. Burosch, mit denen zumindest die wichtigsten Parameter wie Helligkeit und Kontrast genausogut eingestellt werden können. Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass manche TVs oder auch Zuspieler bei der Wiedergabe von Fotos dermaßen anders arbeiten, dass man entweder die dabei gewonnenen Einstellungen nicht 1:1 auf einen Bildmodus übertragen kann, der für die normale Wiedergabe von Videomaterial genutzt wird, oder aber schlimmstenfalls, dass bei der Fotowiedergabe direkt im TV manche Bildeinstellungsregler gar nicht verfügbar sind und somit natürlich auch nicht kalibriert werden können. Ich empfehle daher, für die Bildkalibrierung niemals Bilddateien, sondern immer Videomaterial zu verwenden. Und insofern eignet sich eine Disc, die genauso zugespielt wird wie eine normale Blu-ray, eben einfach am besten.
11 Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2014
Joe Kanes Video Essentials benutze ich schon, seit sie in den 90ern das erste Mal auf DVD erschienen.
Englischkenntnisse sind eine Vorbedingung, wenn man alles verstehen will. Ansonsten sind die Anleitungen
sehr simpel und für jeden einfach nachvollziehbar. Nach wie vor denke ich, dass es zur Kalibrierung von
Bild und Ton nichts Besseres oder Vergleichbares gibt. Mit Hilfe von Joe Kane habe ich schon sehr viele
Fernseher kalibriert und eines immer erreicht: ein besseres Bild.
Absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2015
Als Heimkino und Technikfreak kann ich Jedem diese Blu-Ray ans Herz legen, dem Spyder und co. zu aufwändig sind.
Absolut erstklassige Einmess-Blu-Ray zum fairen Preis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2014
Vorab gibt es ordentliche Tutorials dazu, wie digitales Fernsehen funktioniert.
Zum Einstellen selbst bleibt jedoch eigentlich nur das Standard-Testbild.
Der Rest ist doch arg speziell.
Mir hat gefehlt: Kombinationen aus Testbild und Beispielbilder.
Dafür fand ich die Scheibe insgesamt zu teuer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2008
Die Testbilder sind leider nur nützlich wenn man sich schon etwas damit auskennt oder man weiß wie man zu diesen Bildern etwas einstellen muß. Die sehr ausführlichen Erklärungen sind leider nur in Englisch und sind so nur wenig hilfreich. So viel Fachchinesisch bzw. Fachenglisch werden wohl nur die wenigsten verstehen. Dann nützt das ganze leider nicht viel. 2 Punkte weil es nur für Erfahrene und Fortgeschrittene zu empfehlen ist.
55 Kommentare| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken