Facebook Twitter Pinterest
Digital Ash in a Digital ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,01
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Digital Ash in a Digital Urn

4.5 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,17 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 24. Januar 2005
"Bitte wiederholen"
EUR 8,17
EUR 5,98 EUR 0,01
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Side Two und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
28 neu ab EUR 5,98 22 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen


Bright Eyes-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Digital Ash in a Digital Urn
  • +
  • Cassadaga
  • +
  • Lifted (Or the Story Is in the Soil,Keep Your Ear)
Gesamtpreis: EUR 23,86
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (24. Januar 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Saddle Creek (Cargo Records)
  • ASIN: B00069W4K4
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 92.460 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:28
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
5:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
5:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Conor Oberst, das Oberhaupt der Bright Eyes, geht mit Digital Ash In A Digital Urn neue Wege. Im Gegensatz zu dem parallel erscheinenden akustischen Folk-Album I’m Wide Awake It’s Morning nehmen -- wie schon im Albumtitel angedeutet -- elektronische Elementen große Räume ein. Der 1980 geborene Sänger und Songwriter ist sich bewusst, dass "...musikalische Wiederholungen genauso gefährlich sind wie Selbstzufriedenheit...außerdem habe ich stets Lust zu experimentieren. Meine Songs sind ja einfach strukturiert und können vielseitig verpackt, umhüllt und dekoriert werden, um so interessanter zu klingen.", sagt der junge Mann aus Omaha/Nebraska mit dem temporären Wohnsitz New York. Die Annäherung an neue Genres findet auf Digital Ash In A Digital Urn auf sehr, sehr angenehme, fast schüchterne Art statt. Oberst überrollt seine Songs nicht im Innovationswahn mit Fremdklängen, er nutzt sie gewissenhaft und mit viel Gefühl für Harmonie. Zwei Dutzend Musiker und noch mehr Instrumente wurden ins Studio geholt, und doch wird nicht ein einziger Song erdrückt. Sie alle behalten ihr von Country, Folk und Gitarren-Pop bestimmtes Gerüst, in dessen Zwischenräume wenig hektische Breakbeats, Soundteppiche, Streicherarrangements oder auch dezente karibische Töne eingearbeitet werden. Einmal mehr nötigen einem die fantastischen, für Oberst’ Alter unfassbar erwachsenen Texte größten Respekt ab. So singt er in "Arc Of Time" von Angst vor dem Tode getrieben Sätze wie "...To the deepest part of the human heart the fear of death expands. Until we crack the code, we have always known but could never understand...". Alle Karrierewege von Conor Oberst führen Richtung Rock-Olymp! Und wenn das nicht klappt, dann wird er eben Schriftsteller.--Sven Niechziol

kulturnews.de

Was sollte nach dem grandiosen Album "Lifted ..." (2002) noch kommen? Ganz einfach: zwei noch grandiosere neue Platten zeitgleich. "Wide ..." setzt direkt am Vorgänger an, führt die Tradition der spärlich instrumentierten Songs fort und veredelt sie mit Country und Folk. Und mit der Legende Emmylou Harris, bei drei Titeln als Duettpartnerin am Mikro, hat Conor Oberst die ideale Partnerin gefunden. Auch textlich legt er noch zu. Seine Geschichten geben weiterhin die sensible Innenschau nicht auf, suchen aber stärker als zuletzt den Bezug nach außen. Beim letzten Song der Platte, dem eruptiven "Road to Joy", weiß man, dass man ein Singer/Songwriteralbum ohne falsche Note gehört hat. Und dann ist da noch "Digital Ash ...", das innovative Ansätze früherer Platten aufgreift und zu elektronischem Pop weiterentwickelt. Ein reich instrumentiertes Band-Album, auf dem Oberst Geräusche wie tickende Uhren, Babygeschrei oder Flüstern in die Songs einarbeitet, ganz unterschiedliche Stimmungen aneinanderreiht und durch die lyrische Themenklammer Entfremdung/Einsamkeit/Tod verbindet. Songs wie "Gold Mine gutted" oder "Light Pollution" stellen selbst düstere Klassiker wie The Cures "Disintegration" in den Schatten. Bleibt nur eine Frage: Was soll nach diesem Doppelschlag noch kommen ...? (cs)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 16. Februar 2005
Format: Audio CD
Dieses Album ist sicherlich um einiges zugänglicher als die vorherigen Bright Eyes Alben. Wem also Bright Eyes zu Folk und Country lastig klangen wie mir, der wird seine helle Freude an diesem Album haben. So kommt man nun auch endlich in den Genuß des hervorragenden Songwritings von Conor Oberst ohne dabei immer über die folkige Musik hinwegsehen zu müssen. Mir gefallen auch die vorherigen Bright Eyes Alben, aber ich konnte bisher von keinem sagen, dass es mir vom ersten bis zum letzten Song uneingeschränkt gefällt.
Aber dieses Album begeistert mich förmlich. Wenn man sich die Zeit nimmt dieses Album mit ein paar guten Kopfhörern in aller Ruhe genau anzuhören, ist es danach nicht mehr aus dem CD Player wegzudenken! Die Musik ist perfekt arrangiert, für manchen Bright Eyes Fan wahrscheinlich zu perfekt, und Conor Oberst warme Stimme und die genialen Texte runden das ganze auf unvergleichliche Weise ab. Im Gegensatz zu anderen Bands stimmt hier einfach alles, kein Song langweilt. Das Album stützt sich nicht auf 2 oder 3 Hits und verliert sich darüberhinaus in belanglosen Anhängsel Songs, sondern überzeugt von Anfang bis Ende.
Von Bright Eyes ist sicherlich auch weiterhin Großes zu erwarten und hoffentlich läßt die Experimentierfreudigkeit nicht nach.
Also eine klare Kaufempfehlung!
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Was soll man sagen, als alt eingesessener Bright Eyes-Fan? Ist es nun gut oder will man es gut finden? Und ich gebe zu, nach dem ersten Anhören dominierte die Verwirrung. Zu produziert klang das, zu betont gekonnt arrangiert und an manchen Stellen fast eine Spur zu... ja was? Zu gut? Zu sauber? Eins ist klar, der Einstieg in dieses Album macht einem Conor Oberst nicht unbedingt leicht - denn von den gefühlsbetonten Entäußerungssongs, die man von "Lifted" oder "Letting off the Happiness" gewohnt war, ist dieses Album meilenweit entfernt. Hier sitzt jede Note, wurde herausgeschält, säuberlich platziert und mit einer textlichen Brillanz verbunden, die ihresgleichen sucht. Und auch wenn das Ergebnis "produziert" daher kommt und man es nicht "gewohnt" ist - nach mehrmaligem Hören bekommt man das Album nicht mehr aus dem Cd-Deck. Unglaublich.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Parallel zum Folk-Meisterwerk "I'm wide awake it's morning" veröffentlicht Songwriting Genie Conor Oberst mit seinen wechselnden "Bright Eyes"-Mitstreiten das Album "Digital ash in a digital urn", auf dem er, wie der Titel bereits verrät, seine gewohnt hochwertigen Stücke in ungewohnt elektronischem Gewand zum Besten gibt. Sphärische Keyboardsounds, abwechslungsreiche und kraftvolle Percussion-Klänge aus allen erdenklichen elektronischen und natürlichen Quellen sowie der Einsatz diverser Streichinstrumente zur rechten Zeit betten die wunderbar zerbrechliche Stimme des jungen amerikanischen Musik-Helden Oberst in hypnotisierende Klangwelten ein, immer irgendwo zwischen Himmel und Hölle, zwischen Begeisterung und Melancholie, zwischen den schönen und den bitteren Seiten des Lebens und der Liebe, ebenso, wie es seinen vielschichtigen Songtexten entspricht.
Das Album startet, wie gewohnt, mit einem Opener, der eher als Klangexperiment denn als Song anzusehen ist, bevor die wunderschönen Melodielinien des dahinschwelgenden und doch mitreißenden "Gold mine gutted" ein erstes absolutes Highlight der Platte setzen. Nicht weniger gefällig kommt "Arc of time" daher, textlich eine höchst philosophische Betrachtung der Vergänglichkeit allen Lebens und der Urangst des Menschen vor dem Tod, die musikalisch höchst originell von fast lateinamerikansich-temepramentvoll anmutenden Rhythmus- und Gitarrenfiguren sowie zuckersüßen Dur-Akkordfolgen kontakariert wird. Großes Kino, Conor!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Eigentlich bin ich ein Fan von Bright Eyes. Dieses Album finde ich aber miserabel. Das Grundgerüst der Songs ist gewohnt solide Singer/Songwriter-Arbeit. Das ganze ist aber derart plump mit Elektrobeats und Retortensounds angereichert, dass es mir graust. Der fiese Drumcomputer liegt in doppeltem Tempo unter jedem Stück und versucht möglichst alle 16tel und teilweise auch 32tel mit völlig sinnfreiem Gezappel zu untermalen. "Folk meets Jungle" - das funktioniert einfach nicht und nervt. Die Instrumente ergeben keinen harmonischen Gesamtsound - eine Band, deren Mitglieder offenbar in unterschiedlichen Räumen und unterschiedlichen Zeiten an dem Album gearbeitet hat. Schade.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich habe sie alle gehabt(:, aber das ist mit Abstand der Spitzenreiter! Enorm strukturierter, wenn man bei dem Stil davon reden kann, aber in einer positiven Richtung, nämlich insofern, dass Text, Musik, Stimme, einfach alles zusammen Sinn ergeben, überzeugen, mitreißen und nicht wieder loslassen. Ersteinmal muss man überhaupt einen Draht zu dem Stil finden können, aber diese Form der Melancholie ist einfach positiv ansteckend! Könnte ich den ganzen Tag hören, was ich auch tue...Eine Stimme, kurz vor dem Tränenausbruch, Maria Taylors bereits bekannte, dezente, jedoch nicht minder grandiose Stimme, musikalische Effekte, noch nie erlebter Art- meine neue Hoffnung in die musikalische Zukunft. Maria Taylor als Unterstützung sagt doch schon sehr viel besonders, weil sie nicht aus Langeweile oder aus Pflichtgefühl gegenüber dem gleichen Label diese Mitarbeit seit einer Ewigkeit wünscht. Auch sie als Ausnahmetalent erkennt das enorme Talent des Herrn Oberst. Jeder Track ist grandios, für sich selbst sprechend...bitte nicht mit Elliott Smith assoziieren, hat nicht viel gemeinsam. Kaufen, erleben, eine musikalische Ausnahmeerscheinung!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren