Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 19,99
  • Sie sparen: EUR 1,00 (5%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Dienstags bei Morrie: Die... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: noch eingeschweißte CD-Hülle - ungeöffnet - ungehört. Teilweise sind innen Kunstoffteile der Hülle abgebrochen (Klappern) - Service und Lieferung direkt durch Amazon!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Dienstags bei Morrie: Die Lehre eines Lebens Audio-CD – Audiobook, Ungekürzte Ausgabe

4.6 von 5 Sternen 225 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,99
EUR 11,80 EUR 10,16
69 neu ab EUR 11,80 7 gebraucht ab EUR 10,16

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Dienstags bei Morrie: Die Lehre eines Lebens
  • +
  • Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen: Das Taschenhörbuch. 5 CDs
  • +
  • Damit ihr mich nicht vergesst: Die wahre Geschichte eines letzten Wunsches. Das Taschenhörbuch
Gesamtpreis: EUR 38,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Diese wahre Geschichte von der Liebe zwischen einem spirituellen Mentor und seinem Schüler ist aus vielen Gründen in der Bestsellerliste nach oben geschossen. Zum einen erinnert sie uns an die Zuneigung und Dankbarkeit, die viele von uns immer noch für die bedeutenden Mentoren unserer Vergangenheit hegen. Zum anderen spielt sie eine Phantasie durch, die vielen von uns im Kopf herumspukt: diese Leute wieder aufzusuchen, um ihnen zu sagen, was sie uns bedeutet haben, und vielleicht sogar die Beziehung wieder aufzunehmen. Außerdem lernen wir Morrie Schwartz kennen -- einen einmaligen Professor, den der Autor als eine Kreuzung zwischen einem biblischen Propheten und einem Weihnachtself beschreibt. Und schließlich werden wir in die intimen Momente der letzten Tage von Morrie eingeweiht, als er wegen einer unheilbaren Krankheit im Sterben liegt. Sogar auf seinem Sterbebett schafft es dieser ehrwürdige Mensch mit seinen funkelnden Augen, uns alles über ein bewußtes und gehaltvolles Leben beizubringen. Alle Achtung vor dem Autor und anerkannten Sportkolumnisten Mitch Albom, der uns diese universell-rührende Geschichte mit soviel Charme und Bescheidenheit erzählt. --Gail Hudson

Der Titelheld Morrie ist Morrie Schwartz, der 20 Jahre zuvor Alboms Universitätsprofessor gewesen war. Albom sah zufällig ein Interview mit Morrie in der Sendung Nightline, was schließlich dazu führte, daß er wieder mit seinem alten Lehrer, Freund und "Coach" zusammentraf. Albom, ein erfolgreicher Sportjournalist, kämpfte zu dieser Zeit damit, seine Unzufriedenheit mit seinem eigenen Leben und seiner Karriere zu definieren. Morrie, andererseits, litt nach einem gehaltvollen Leben voller Freunde, Familie, Unterrichten und Musik an der tödlichen Lou-Gehrig-Krankheit, ein lähmendes Leiden, das seine Aktivitäten von Tag zu Tag mehr einschränkte. Albom war einer von hunderten von früheren Studenten und Bekannten, die von weither kamen, um Morrie in den letzten Monaten seines Lebens zu besuchen.

Die 14 Dienstagsbesuche, die ihrem Wiedersehen folgten, schickten Albom -- und so wird es auch seinen Lesern gehen -- auf eine Reise, die ihm wieder die Augen öffnete für die Dinge, die ein Leben erfüllt machen. Die Geschichte ist in einem journalistischen Stil geschrieben, der niemals in Pathos übergeht. --Brenda Pittsley -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Mitch Alboms „Dienstags bei Morrie“ bringt Licht ins Dunkel der menschlichen Seele.“ (Style) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Es ist im Grunde fast nicht möglich, passende Worte zu finden, um nahezubringen, was für ein wunderschönes Buch „Dienstags bei Morrie“ ist. So schlicht wie schon der Buchtitel, so ergreifend, so unglaublich präsent ist dieses Werk geschrieben, welches eine tatsächliche Geschichte erzählt.

Es berichtet von Morrie Schwartz und seinem ehemaligen Studenten Mitch Albom. Durch einen Zufall finden sich die Beiden nach vielen Jahren wieder, leider, durch einen traurigen Anlaß. Morrie ist todkrank und hat seinen letzten Weg vor sich. Wer nun glaubt, ein Buch vorzufinden, dass mächtig auf die Tränendrüse drückt, oder mit geschwollenen Worten den moralischen Zeigefinger erhebt – weit gefehlt. Wer Zeilen voller Pathos erwartet und gestelzte Worthülsen, die einem das Leben erklären, nein, nicht mal im Ansatz.

„Dienstags bei Morrie“ erzählt mit ganz einfachen und klaren Worten über das Dasein des Lebens.

Die Unterhaltungen zwischen Morrie und Mitch sind intensiv, aber entspannt, teilweise sogar humorvoll, sie sind geprägt von dem Wissen, dass Morrie bald sterben wird. Mitch erlebt zu seinem größten Erstaunen, dass Morrie sein Sterben erlebt und nicht nur erträgt und dass er in der unglaublichen Lage ist, dem Ganzen noch etwas Positives abzugewinnen. Mitch erkennt sehr rasch, das wirklich Wichtige im Leben – und das er bisher in seinem Leben überhaupt nicht danach gelebt hat.

Auch ich als Leserin hatte permanent das Bedürfnis, heftig zu nicken, bei all'den simplen Dingen, die Morrie erklärt, Dinge, von denen wir im Grunde alle wissen, dass sie das Wichtigste im Leben sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 125 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen. Ich denke, dass ich es eventuell nicht gelesen hätte, wenn ich mich selbst nicht in einer etwas ähnlichen Situation befunden hätte.
"Dienstags bei Morrie" ist ein Buch, das sicherlich ein Trost und eine Hilfe sein kann für Menschen, die einen geliebten Menschen gehen lassen mussten oder/und ihn während einer schweren Krankheit begleitet haben. So positiv und weise wie der sterbende Morrie sind wahrscheinlich nur sehr-sehr wenige Menschen im real life ... Aber vielleicht ist es gerade deshalb so interessant und tröstend zu lesen, dass es auch eine andere Art und Weise gibt, mit Krankheit/Tod umzugehen ... Ich habe mir augenblicklich einen solchen "Couch" wie Morrie für mich selbst gewünscht ... So einen philosophischen, lebensbejahenden und klarsichtigen Lehrer bräuchten sicherlich viele von uns ... Dann würde der Tod wohl etwas von seinem allgegenwärtigen Schrecken verlieren.
"Dienstags bei Morrie" ist sicherlich kein "leichtes" Buch, man muss wissen, auf was man sich einlässt, wenn man es liest ... Aber ich habe es gerne gelesen, den Trost erfahren, den das Buch bzw. die schlichten Philosophien von Morrie bewirken und auch ein Stück weit begriffen was das wirkliche Geheimnis des Lebens ist.
Das Buch ist für meinen Geschmack weniger esoterisch, als philosophisch ... und zwar auf eine sehr-sehr menschliche und zu Herzen gehende Weise. Die Sprachweise ist sehr schlicht gehalten, dadurch lässt sich das Buch leicht lesen, aber genau dadurch entsteht auch der gelungene Bezug zur Realität.
Eindeutig: 5 Sterne von mir für ein herausragendes Buch, das jedem den wahren Trost verspricht, der sich mit dem Thema "tödliche Krankheit" befassen muss ... und das mithilfe dieses Buch auf eine humane, sensible und nicht belehrende Weise tun kann.
Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dieses Buch, "Dienstags bei Morrie" ("Tuesdays with Morrie") von Mitch Albom, erzählt die echte Geschichte von Morrie Schwartz, einem Soziologieprofessor des Brandeis College in Waltham, Massachusetts, und seinem Schüler und Freund Mitch Albom, einem von Amerikas berühmtesten Sportkolumnisten.
Ihre Beziehung ist schon zu Studienzeiten von einer sehr engen Freundschaft geprägt. Die Geschichte ist die folgende: Mitch verliert nach seinem Collegeabschluß den Kontakt zu seinem Lieblingsprofessor Morrie, und es dauert volle 16 Jahre bis die beiden wieder zueinander finden. Morrie ist inzwischen 78 Jahre alt, und leidet an der tödlichen Nervenkrankheit ALS (amyotrophische Lateralsklerose). Als Mitch erfährt dass Morries Tod unmittelbar bevorsteht, fängt er an, ihn wieder regelmäßig, jeweils Dienstags, zu besuchen.
Die Handlung spaltet sich in zwei Stränge: den jeweiligen aktuellen Besuchen bei Morrie, und Erinnerungen in Bezug auf ihre gemeinsame Vergangenheit, die Mitch fast beiläufig als Einschnitte präsentiert.
Morrie ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Philosoph. Ein Mensch, der die Weißheit liebt. Als letztes gemeinsames Projekt beschließen die beiden, ihre Dienstagsgespräche aufzuzeichnen und jeden Dienstag ein anders Thema zu besprechen. Die Themen sind vielfältig, es geht z.B. um unser Leben, Kultur, Ehe und Familie, Reue, Liebe, Arbeit und soziales Engagement, die Angst vorm Älterwerden und vieles mehr.
Morrie wird als ein liebenswürdiger, lebensfroher und wundervoller Mensch skizziert. Man muss Mitch wirklich beneiden, diesen besonderen Menschen gekannt zu haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen