Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die wilden Hühner und das... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die wilden Hühner und das Leben

4.4 von 5 Sternen 75 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 6,79
EUR 5,69 EUR 0,88
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Sie haben die Wahl: Alle Versionen von Die Wilden Hühner finden Sie hier


Wird oft zusammen gekauft

  • Die wilden Hühner und das Leben
  • +
  • Die wilden Hühner und die Liebe
  • +
  • Die wilden Hühner
Gesamtpreis: EUR 20,37
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Michelle Treuberg, Lucie Hollmann, Sonja Gerhardt, Zsa Zsa Inci Bürkle, Jette Hering
  • Komponist: Niki Reiser
  • Künstler: Wolfgang Wirtz, Ingrid Henn, Christian Nauheimer, Thomas Schmid, Oliver Nommsen, Georg Kuch, Jörg Steinen, Silvia Barthelmess, Uschi Reich, Peter Döttling, Gabriela Reumer, Dr. Irene Wellershoff, Charlotte Chang, Peter Zenk, Eileen Kastner-Delago, Vivian Naefe, Marie Reich
  • Format: Dolby, DTS, PAL
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), German (DTS)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Constantin Film
  • Erscheinungstermin: 13. August 2009
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 107 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 75 Kundenrezensionen
  • ASIN: B001PKUJNW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.074 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Oberhuhn Sprotte versteht die Welt nicht mehr: Warum hat es Fred auf einmal nur so eilig mit dem ersten Mal? Melanie hat ein Geheimnis, das sie noch nicht einmal mit ihren besten Freundinnen teilen kann und auf der Klassenfahrt ringen auch Frida, Wilma und Trude mit ihren ganz eigenen Gefühlen... Doch am Ende zeigt sich, dass echte Freundschaft auch die größten Schwierigkeiten überwinden kann.

Movieman.de

Jetzt werden sie schon erwachsen! Nachdem die WILDEN HÜHNER in den ersten beiden Teilen die Freundschaft und dann die Liebe kennen lernen durften, haben sie diesmal ordentlich mit dem Erwachsenwerden zu schaffen. Die sympathische Girl-Kombo hat es mit Problemen wie Eifersucht, Schwangerschaft und Betrunkensein zu tun, genau die Themen, von denen man selbst in der Jugend in der Bravo gelesen hat. Diesmal gab es als Drehvorlage aber keinen weiteren Roman von Cornelia Funke ("Drachenreiter", "Tintenherz", "Herr der Diebe", "Hände weg von Mississippi"), so dass ein eigenes Drehbuch in Absprache mit der Erfolgsautorin geschrieben werden musste. Dieses fällt nicht ganz so frisch und einfallsreich aus wie die ersten beiden, unterhält aber trotzdem hervorragend. Vor allem weil uns Sprotte, Trude, Wilma, Melanie und Frieda so ans Herz gewachsen sind und sie nach wie vor unheimlich süß und natürlich spielen.Fazit Das Ende der Hühner-Trilogie, schade!

Moviemans Kommentar zur DVD: Nicht nur für das ganz junge Publikum stellt die DVD eine lohnenswerte Sache dar. Die ganze Familie wird Spaß an dem klaren Bild und dem satten Soundprogramm haben. An einer Menge Extras fehlt es ebenso nicht. Klasse!

Bild: Das Bild der DVD präsentiert sich klar und kunterbunt, wobei stets Natürlichkeit eingehalten wird. Zwar überstrahlen Farben nicht, dennoch finden sich hin und wieder leichte Überbelichtungen (Gesicht, 00:19:54), die aber zur Atmosphäre des Bildes beitragen und weniger stören als Stimmung erzeugen. Die Schärfe gibt sich sehr präzise, vor allem was Detailaufnahmen angeht. Wenn weniger Licht vorhanden ist, lassen sich allerdings hin und wieder auch deutliche Klötzchenbildungen erkennen, die auch vor Gesichtern nicht halt machen (00:04:51). Ansonsten arbeitet die Kompression stabil, denn auch in schnellen Kamerabewegungen zeigt sich keinerlei Bildruckeln. Feine Strukturen werden konturreich dargestellt und Rauschen ist fast gar nicht auszumachen. Insgesamt herrscht ein sehr sauberer Eindruck vor.

Ton: Auch wenn man das Soundspektrum der DVD nicht als übermäßig ausgeklügelt bezeichnen kann, so bietet es doch reichlich Ecken und Kanten, die das Ohr griffig fordern. Die Sprachsignale geben sich kernig und weiten sich gerne auch mal auf die hinteren Boxen aus, was den räumlichen Eindruck angenehm erweitert (Stimmen im Bus, 00:14:59). Hin und wieder wurden sie Stimmen allerdings nicht ganz perfekt abgemischt. So ist beispielsweise bei 00:19:21 ein nicht besonders harmonischer Hall in den Sprachsignalen vorzufinden, der sich vom Effekt des Bremsenquietschens zuvor auf die Stimmen überträgt. Die Effekte sind kraftvoll angelegt, wirken ab und an aber eher laut als harmonisch. Zwischen der DTS-Fassung und der Dolby Digital-Mischung lassen sich, einmal abgesehen von der üblichen, minimal vitaleren Klangtiefe der DTS-Version, keine nennenswerten Unterschiede ausmachen. Der Soundtrack ist schwungvoll und geht ein flüssiges Verhältnis mit der nicht zu dominanten Kulissenarbeit ein.

Extras: Das Bonusprogramm ist angemessen hintergründig, übertreibt es aber nicht mit der Informationsdichte. Heraus sticht dabei hauptsächlich das ausführliche Making Of, während die Interviews enttäuschend kurz ausfallen. Das Making Of macht den Auftakt und berichtet ausführlich über die Darsteller und den Inhalt des dritten Teils. Es folgen Interviews mit Michelle von Treuberg (0:50 Min.), Lucie Hollmann (1:08 Min.), Sonja Gerhardt (0:22 Min.), Zsa Zsa Inci Bürkle (0:56 Min.), Jette Hering (0:17 Min.), Jeremy Mockridge (0:43 Min.), Vinzent Redetzki (0:19 Min.) und den „Küken“ (0:33 Min.) die bedauerlicherweise äußerst knapp ausfallen, denn nur ein Interview ist knapp länger als eine Minute. Ein Blick hinter die Kulissen (3:21 Min.) gibt stimmungsvolle Einblicke in die Dreharbeiten, die allerdings nicht kommentiert werden. Ein „Singalong“ (1:09 Min.) bietet die Möglichkeit den Bühnensong aus dem Film mitzusingen, wobei der Text unten mitläuft. Des Weiteren wird ein Musikvideo (3:44 Min.) präsentiert, das Ausschnitte aus dem Film und die jungen Darstellerinnen beim Singen im Studio zeigt. Wenn man die DVD in einen PC mit DVD-Rom-Laufwerk einlegt, gelangt man zum Demospiel „Die Wilden Hühner – Mein Casting-Trainer“. Abschließend werden noch Darstellerinfos zu Michelle von Treuberg, Lucie Hollmann, Sonja Gerhardt, Zsa Zsa Inci Bürkle, Jette Hering, Philip Wiegratz, Jeremy Mockridge, Vinzent Redetzki und Martin Kurz angeboten. Programmtipps in Form einer DVD-Empfehlung (2:12 Min.), einer Trailershow (19:28 Min.) und einer Programmvorschau (1:48 Min.) bilden den Abschluss des Bonusprogramms, in welchem hauptsächlich das Making Of überzeugt. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Die Schauspielerische Leistung hat sich in diesem Film aber auf jeden Fall um Längen verbessert, aber das ist leider das einzig positive!

Natürlich ist es schwer an so unglaublich gute Bücher anzuknüpfen, doch dann muss man meiner Meinung nach auf so einen Film verzichten. Vielleicht wäre es ein super Film, wenn er eben nicht von DEN Wilden Hühnern handelt.

Ich bin 19 Jahre alt und mit den Büchern wirklich aufgewachsen - sie waren mit Abstand meine Lieblingsbücher und ich würde sie auch heute noch als wichtigen Bestandteil meiner Kindheit/Jugend bezeichnen. Dadurch, dass ich zum Zeitpunkt als der Film veröffentlich wurde auch dementsprechend "alt" war, sollte ich ja eigentlich am besten verstehen, dass alles mal zu Ende geht, bzw. dass man erwachsen wird. Ich brauche auch keinen Film, der mir vorlügt dass sich nie etwas verändert und alles gut wird, aber es hätte wenigstens im Stile DER "Wilden Hühner" weiter gehen sollen.

Ich verstehe immer noch nicht, wie man einen Film über DIE einen Wilden Hühner machen kann, wo (Achtung Spoiler)
1.Torte wegzieht,
2.Fred und Sprotte sich entgültig trennen - aus Gründen die einfach nur bedingt in die Geschichte passen,
3. Willi und Melanie sich trennen - und wo Melanie in dem Zusammenhang total komich dargestellt wird
4. Frieda und Willi zusammenkommen - hää? Ist ja ne gute Idee, aber Willi und Melanie hatten über mehrere Bücher hinweg eine Beziehung und es wirkt dadurch einfach nur total gewollt
5. DIE WILDEN HÜHNER SICH AUFLÖSEN!!!
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Manch einer mag Zweifel gehabt haben, wie der Film wohl wird, da er keine Buchvorlage hat. Ich kann nur sagen: Er ist toll. Am Anfang braucht man zwar ein wenig, um sich hineinzufühlen, aber nach fünf-zehn Minuten wird man vom Geschehen mitgerissen. Als Fred das erste Mal einen langen Blick mit Sabrina austauscht und als er dann mit ihr zusammen auf der Bühne steht und singt, fühlt man mit Sprotte mit und wird richtig sauer. Der Abschied von Torte ist ebenfalls sehr schön und auch traurig gemacht. Nur dass die wilden Hühner sich am Ende auflösen und den Namen sogar an die Küken vergeben, finde ich sehr schade und einfach nicht realistisch. Ebenfalls schade finde ich, dass der Filnm erst in fast einem Jahr auf DVD herauskommt. Ich bin 14, fast 15, und damit bereits etwas alt für die Hühner, doch ich finde die Geschichten toll und bin ein ziemlich großer Fan (sowohl von den Büchern als auch von den Filmen), aber in einem Jahr, mit 15 1/2 Jahren, bin ich dann wahrscheinlich wirkich zu alt. Der Film hat sehr viele Szenen aus den fünf Büchern (besonders aus dem zweiten und dem vierten) übernommen (wenn auch in einer leicht abgewandelten Form). Da wären zum Beispiel die Streiche der Küken, das Juckpulver, die Küken, wie sie sich verirren. Auch einige Dialoge sind übernommen ( z.B. Die marmeladengläser mit den schönen Zeiten darin), deshalb würde ich davon abraten, das buch zu kaufen ( weil es ja nicht einmal von Cornelia Fun ke geschrieben ist). Man muss die drei Filem als eines betrachten und die Fünf Bücher, das Buch zum Film passt einfach nicht dazu.
Ich kann allen raten, die DVD zu kaufen, weil es ein wirklich gelungener Film und ein schöner Abschluss ist.
1 Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Als Kind habe ich die Wilden-Hühner-Bücher geliebt und habe sie auch heute, mit über 20, noch im Regal stehen. Die Filme wollte ich mir erst nicht ansehen, weil man von Buchverfilmungen ja oft enttäuscht wird. Jetzt habe ich es aber doch mal getan und war zuerst positiv überrascht: die Filme vermitteln eine vertraute Atmosphäre, auch wenn vieles anders ist als in den Büchern. Die Schauspieler passen auch alle sehr gut zu den Charakteren (außer Fred, der leider sehr selbstverliebt ist). Durch die Filme wieder in W.-H.-Nostalgie versetzt, habe ich dann die 5 Bücher nochmal gelesen und kann zu den Filmen, v.a. zum 3. Teil, das sagen:

In den ersten zwei Filmen wird die Handlung, die Charaktere und die Stimmung der Bücher recht gut eingefangen. Die richtigen Banden-Aktivitäten finden nur im 1. Film statt, während damit ganze drei Bücher gefüllt werden. In den Filmen wird schon bald davon gesprochen, dass man doch jetzt zu alt für so etwas sei, was ich einfach nur komisch und unpassend finde. Sooo alt sind sie schließlich auch noch nicht!

Der dritte Film basiert auf einem 6. Wilde Hühner-Buch, das nicht von C. Funke geschrieben wurde. Er hat mir beim ersten Ansehen sehr gut gefallen weil er unterhaltsam, lustig, aber auch ernst ist, und man die Charaktere ja sehr liebt.

ABER einiges ist vor allem nach Lesen der Bücher entsetzlich:
Sprotte: wird als für meinen Geschmack in dem Alter und im Vergleich zu ihren Freundinnen overdresste eifersüchtige Zimtziege dargestellt. Außerdem sieht man ab der 2. Hälfte nicht mehr viel von ihr, da sie mit verknackstem Fuß im Zimmer liegt. Wirklich bescheuert, die Hauptfigur so aus der Handlung zu bannen!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden