Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die widerspenstige Braut ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die widerspenstige Braut Taschenbuch – 10. Januar 2013

3.6 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 3,09
64 neu ab EUR 9,99 13 gebraucht ab EUR 3,09

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die widerspenstige Braut
  • +
  • Ein skandalöses Rendezvous
  • +
  • Lady Daphnes Verehrer
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


LYX
Fantastisch romantisch
Entdecken Sie die fantastisch-romantischen Romanwelten von LYX im LYX-Shop.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Madeline Hunter hat Kunstgeschichte studiert und arbeitet als Lehrerin an einem College. Seit dem Jahr 2000 schreibt sie außerdem mit großem Erfolg historische Liebesromane. Ihre Bücher wurden in zwölf Sprachen übersetzt und gelangen regelmäßig auf die Bestsellerlisten. Hunter lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in Pennsylvania.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Nur durch Zufall stolpert der Earl of Hawkeswell über die Frau, die er vor zwei Jahren geheiratet hat und die ihn nach der Hochzeit dann Hals über Kopf verlassen hat. Nun, es war zwischen Grayson und Verity keine Liebesheirat. Doch ihre Flucht hat den als jähzornig geltenden Lord in eine ziemlich schwierige Lage gebracht. Und selbst jetzt, wo er Verity wieder gefunden hat, sind die Probleme nicht gelöst. Im Gegenteil, der Ärger fängt erst richtig an.

Während Verity unter falschen Namen in den vergangenen zwei Jahren unter Daphnes Obhut bei den Rarest Blooms gelebt hat, sah sich Hawkeswell großen Vorwürfen und Problemen ausgesetzt. Schliesslich ging das Gerücht um, dass er seine Frau vielleicht ermordet hätte. Ausserdem ist der Lord pleite, denn die Treuhänder von Veritys Vermögen haben noch immer die Hand auf ebendiesen.

Anders als bei den meisten Liebesromanen ist die Hochzeit also schon passiert und die eigentliche Geschichte beginnt erst zwei Jahre danach. In Rückblenden erfährt der Leser ein wenig von Veritys Vergangenheit und ihren Problemen mit ihrem raffgierigen und zudem brutalen Cousin. Dieser und seine Gattin haben sie auch in die Ehe mit Hawkeswell hineingeprügelt. Es versteht sich also von selbst, dass die Protagonistin dem Helden ziemlich mißtrauisch und reserviert gegenübertritt.

Hawkeswell hingegen ahnt von diesen Dingen nichts. Auch nicht, dass es in Veritys Jugend einen jungen Mann gegeben hat, dem sie sehr zugetan war. Allerdings ist der nun verschwunden und Verity macht sich große Sorgen um ihn. Während Verity also die Auflösung der Ehe anstrebt, hat Hawkeswell – verständlicherweise – ganz andere Pläne.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Zusammen mit anderen Frauen, die in den Jahren seitdem sie zusammen auf dem Land leben und ein Blumengeschäft betreiben auch Freundinnen fürs Leben geworden sind, lebt auch Verity Thompson, die ein Geheimnis vor den anderen verbirgt. Sie lief kurz nach der Hochzeit ihrem Ehemann davon und arrangierte es so, dass alle Welt sie für tot hielt. Der Grund für Veritys Verhalten: Sie wurde von ihrem Vormund und dessen Frau in die Ehe geprügelt. Doch Verity hielt zunächst dagegen, bis ihr gedroht wurde, dass ausgerechnet der Familie Schaden zugeführt werden würde wenn sie nicht pariert, die sie stets wie eine Familienangehörige behandelten. Zudem schenkte ihr der Sohn der Familie, Michael einst vor Jahren den ersten Kuss.

Nach der Eheschließung erfuhr Verity jedoch, dass ihr Vormund sein Wort gebrochen hatte in dem er Michael, der in dem Eisenwerk das Verity und ihr Vormund zusammen besaßen arbeitete, gekündigt hatte. Verity, die schon vor der Eheschließung mit dem Earl of Hawkeswell wusste, dass dieser sie lediglich aus finanziellen Gründen zu heiraten gedachte, glaubte dass Hawkeswell und ihr Vormund gemeinsame Sache gemacht hätten und floh direkt nach der Trauung und versteckte sich bei den „Rarest Blooms“:
Da Hawkeswell jedoch zum engsten Freundeskreis von Audriannas Mann, Lord Sebastian Summerhays gehört, ist es lediglich nur noch eine Frage der Zeit bis ihre Tarnung auffliegt. Eines Tages, als Hawkeswell Daphnes Anwesen persönlich beehrt; ist es dann auch soweit. Verity muss Farbe bekennen und Hawkeswell ist zunächst außer sich, dass Verity tatsächlich leibhaftig vor ihm steht und ihm sogleich einen kühnen Vorschlag unterbreitet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die reiche Erbin Verity Thompson wurde gegen ihren Willen mit dem Earl of Hawkeswell verheiratet. Ihre Verwandten erzwangen ihre Zustimmung nur durch Erpressung. Doch als Verity nach der Trauung erfährt, dass sich ihr Cousin nicht an die Abmachung gehalten hat, verschwindet sie. Durch geschickt deponierte Beweise glauben alle, sie wäre tot. Da es keinen Beweis für den Vollzug der Ehe gibt und auch keinen dafür, dass Verity wirklich tot ist, wurde sie von ihren Verwandten nie offiziell für tot erklärt. Das brachte Grayson, den Earl of Hawkeswell in eine prekäre Lage, denn solange seine Braut nicht offiziell für tot erklärt wird, kann er nicht nach einer anderen Braut Ausschau halten. Und er benötigt eine Braut mit reicher Mitgift, da er nur Schulden von seinem Vater geerbt hat und das Geld wird dringend benötigt. Böse Gerüchte ranken sich zusätzlich um ihn, da böse Zungen behaupten er hätte mit dem Verschwinden seiner Braut zu tun.

Als er mit seinem besten Freund Lord Sebastian Summerhays aufs Land fährt um dessen Frau bei ihrer Cousine abzuholen ist er wie versteinert, als er auf dem Anwesen plötzlich seine verschollene Braut sieht. Verity fand damals Unterschlupf bei der Witwe Daphne Joyes, die einige Mädchen beherbergt, die in Not geraten sind. Verity ist auch alles andere als begeistert, dass ihr Ehemann sie schließlich doch noch aufgespürt hat und versucht ihn von einer Annullierung zu überzeugen. Doch Grayson denkt nicht dran und so bleibt ihm schließlich nichts anderes übrig, als seine eigene Frau zu verführen..
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen