Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die vergessenen Welten 09... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOXS GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: SOFORTVERSAND aus Deutschland +++ Guter Zustand, lediglich leichte, gewöhnliche Gebrauchsspuren +++ Unverzügliche Lieferung via DHL oder Deutscher Post
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die vergessenen Welten 09: Brüder des Dunkels Taschenbuch – 1. Januar 1997

2.6 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,50
EUR 8,50 EUR 0,80
69 neu ab EUR 8,50 23 gebraucht ab EUR 0,80

Harry Potter und das verwunschene Kind
Die deutsche Ausgabe des Skripts zum Theaterstück Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die vergessenen Welten 09: Brüder des Dunkels
  • +
  • Die vergessenen Welten 8: Nacht ohne Sterne
  • +
  • Die vergessenen Welten 10: Die Küste der Schwerter
Gesamtpreis: EUR 24,50
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

R. A. Salvatore wurde 1959 in Massachusetts geboren, wo er auch heute noch lebt. Bereits sein erster Roman Der gesprungene Kristall machte ihn bekannt und legte den Grundstein zu seiner weltweit beliebten Romanserie um den Dunkelelf Drizzt Do´Urden. Die Fans lieben Salvatores Bücher vor allem wegen seiner plastischen Schilderungen von Kampfhandlungen und seiner farbigen Erzählweise.


Kundenrezensionen

2.6 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Was passiert in den Reichen wenn die Magie versagt? Was passiert mit unseren Helden wenn sie sich nicht mehr auf Magie verlassen können? Welche Machtgefüge werden verschoben?
Die Dunkelelfen entsenden ihre Armee zur Eroberung Mithril-Halles. Bruenor, seinen Freunden und seinem Volk bleibt genug Zeit die Gänge ihrer Hallen mit Fallen zu spicken und sich auf den Krieg vorzubereiten. Die mächtigen Barbarenkämpfer aus Siedelstein, die Silberritter aus Silbrigmond, die Langritter aus Langsattel und eine Handvoll Reiter aus Nesme schliessen sich der Verteidigungssteitmacht an. Natürlich fehlt auch die Familie Harpell aus Langsattel nicht. (Welche diesmal mit einigen sehr überzeugenden Strategien und Techniken in den Krieg zieht.)
Der Kampf um Mithril-Halle bricht im zweiten Teil des Buches aus und offenbart uns einen erbitterten Kampf, bei dem die Verteidiger oft die Oberhand nicht halten können und arg in Bedrängniss geraten.
Sicherlich wären die Hallen verloren, wenn nicht unerwartete Hilfe auftauchen würde.
Alles in Allem eine grossartige Geschichte um Drizzt und seine Freunde. Absolut lesenswert.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Reihe um den Dunkelelfen Drizzt gehört für mich mit zum Besten, was ich im Fantasy Genre gelesen habe. Gewiss nicht unbedingt der Sprachstil, aber doch eine tolle Schöpfung an Figuren, Schicksalen und auch interessanten Einsichten.
Doch dieser Band hat mich verwirrt. Ich habe ungewöhnlicherweise sehr lange gebraucht, um die 410 Seiten zu lesen. An vielen Stellen hatte ich den Eindruck, dass sich Aussagen schlichtweg wiederholen. Immer und immer wieder werden Gedanken und - aus meiner Sicht - unnötige Gespräche und Dialoge in die Länge gezogen und es dauert - gefühlt - ewig, bis es endlich zur Schlacht kommt. Und hier sitzt auch Salvatores Sprachwunde. Er ist aus meiner Sicht kein Stratege. Er kann einfach nicht Schlachten erzählen. Ich als Leser hatte den Eindruck, das alles nur aus einem riesigen Knäuel aus Menschen, Zwergen, Zauberern etc. besteht und irgendwelche Massen von A nach B sich schieben und irgendwelche Zauberer zu Hunden mutieren etc. etc. Salvatore ist - so vermute ich - ein sehr sensibler Mensch, der sich sehr gut in Menschen und seine Figuren hineindenken kann und den Leser hier toll mit an die Hand nimmt. Er versteht es, die Entwicklung z.B. einer Catti Bri über viele Bände darzulegen und die sichtbaren und unsichtbaren Narben wirken zu lassen. Die Serie lebt von dem Prozess der Charaktere, aber Kriege - nein, das ist nicht sein Metier. Dieses Buch hätte mindestens um die Hälfte gekürzt werden müssen, dann hätte es an Inhalt und Wert gewonnen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich hatte die "Drizzt"-Bände vor ca. 4-5 Jahren schon mal gelesen und war einfach begeistert.
Nun hab ich nochmal gelesen und hm, gerade dieses Band ist insgesamt einfach nur grottenschlecht.
Die Gründe und
Achtung - Spoilerwarnung

Ich erwarte mir das Geschehnisse / Handlungen in Fantasiewelten sich laut ihrem System logisch und nachvollziehbar gestalten.

1.) Ein Krieger kämpft (sozusagen zur Übung) mit Cattie-Brie und ist nach ca. 1/2 Stunde erschöpft um besiegt zu werden. Bei der großen Schlacht kann er stundenlang seinen Bidenhänder schwingen.
2.) Zwei Oberinnen in Menzoberan sind Freundinen. In einer Gesellschaft wie dort schlichtweg unmöglich, verbündet - sicherlich, angefreundet - naja ok, aber befreundet? - wohl kaum.
3.) Die Schlacht außerhalb Mittilhalle ist schlichtweg unmöglich. Nur ein Beispiel: Nächtliche Kavallerieattacken (teils Hügelabwärts) sind auch in dem System unmöglich, trotz den "Leuchtsteinen". Mal sollte sich mal überlegen wieviel dieser Zaubersteine die Einheiten tragen müßten.
4.) Ein Zitat: Dieser Saphir trug in sich die negative Energie einer solchen Zone und besaß die Kraft, magische Energie zu rauben... oder die Magie der Drowpriesterinen konnten dieser negativen Kraft entkommen."
Eine Seite später:
"Aber die meisten dieser Schutzzauber waren jetzt verschwunden, waren ihr in jenem Moment der Antimagie entrissen worden."
Sorry, aber sowas ist Blödsinn.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Es tut mir selbst schon weh, dass ich hier nur zwei Sterne vergeben kann. Ich liebe die Geschichten um Drizzt und seine Freunde und verschlinge ein Buch nach dem anderen. Das hier ist jetzt eigentlich das erste welches mich wirklich etwas enttäuscht.
1. In der Anleitung ist alles spannend beschrieben: Die Magie versagt, Guenhwyvar ist dem Tode nah und Drizzt muss einen sehr schweren entschluss fassen...pustekuchen. Die Zeit in der die Magie versagt ist extrem kurz beschrieben und es versucht eigentlich niemand wirklich irgendeinen Vorteil daraus zu beziehen (außer eine Mutter Oberin, die sich dann aber so lange Zeit lässt, dass die Magielose Zeit schon vorbei ist!) Guenhwyvar ist zwar ziemlich mitgenommen und schwach als sie nicht mehr auf die Astralebene kann, aber nicht dem Todegeweiht. Drizzt sagt in dem Buch sogar selbst das der Panther auf unbegrenzte Zeit auf der Materiellen Ebene existieren kann ohne zu sterben!

2. Viele Sätze werden wiederholt. So steht z.B sehr oft "Catti-brie, die liebe Catti-brie" was mich persönlich mit der Zeit genervt hat. Außerdem werden mittlerweise alle wissen, dass jeder der Protagonisten rasend vor wut wird wenn den teuren freunden was passiert und zusätzlich zu der sowieso schon überirdischen Macht NOCH mal stärker werden. Ich mag den Charakter Drizzt sehr gerne aber Salvatore gibt in seinen Büchern das (für mich) übliche Klischee preis, dass seine Charaktere unbesiegbar sind und Drizzt der geschickteste, schlauste, schnellste und absolut beste von allen ist. Wie bei kleinen Jungs die sich in ihren spielen immer darum streiten wessen Monster das stärkere ist und sich immer neue übernatürliche Kräfte ausdenken.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden