Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die vegane Küche: 150 veg... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die vegane Küche: 150 vegetarische Rezepte für alle, die ganz auf tierische Produkte verzichten wollen Taschenbuch – 1. September 1997

4.0 von 5 Sternen 35 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 3,90 EUR 0,84
66 neu ab EUR 3,90 20 gebraucht ab EUR 0,84

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ingrid Newkirk, geboren 1949, ist Tierschutz-Aktivistin, Mitbegründerin und Präsidentin der internationalen Tierschutzorganisation "People for the Ethical Treatment of Animals" (PETA). In England geboren und in New Delhi aufgewachsen, arbeitete Newkirk in den 1970er Jahren als Hilfssheriff in Maryland (USA) und im District of Columbia. Im Rahmen ihres Amtes war sie schon damals mit Vergehen gegen den Tierschutz befasst. 1980 gründete sie gemeinsam mit dem bekannten Aktivisten Alex Pacheco die Gruppe PETA. Über die Jahre hat Newkirk einige Erfolge gegen Massentierhaltung, Tierversuche und Tierquälerei verbuchen können. Daneben hat sie einige Bücher zum Thema veröffentlicht. Newkirk ist neben ihrer Tätigkeit für PETA Direktorin der "PETA Foundation" und Beiratsmitglied der Organisationen "Earthsave International" und "United Poultry Concerns".


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 1. August 2001
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch enthält eine Vielzahl von abwechslungsreichen Rezepten. Bei manchen ist allerdings Vorsicht geboten. Der Gemüsekuchen wird - streng nach Rezept zubereitet - eine ziemlich trockene, ungenießbare Angelegenheit. Im Falafelrezept werden die Kichererbsen gekocht. Dann funktioniert das Frittieren aber nicht, denn die Bällchen zerfallen! Die Kichererbsen daher einweichen, nicht kochen, nur mahlen. Die Rezepte hätten von den Autoren mehrmals/[überhaupt(?)] ausprobiert werden sollen! Für alle Nichtveganer sind nicht funktionierende Rezepte oft ausschlaggebend, daß der Veganismus generell abgelehnt wird!
Kommentar 126 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 27. September 2000
Format: Taschenbuch
Dieses Buch bietet eine Fülle von leicht nachkochbaren Rezepten. Die Zutaten sind nicht exotisch und schwer zu bekommen, sondern es wird gezeigt mit welch "üblichen" Zutaten rein vegetarische Gerichte gekocht werden können. Was mir vor allem Gefallen hat sind die Backrezepte. Denn die gelingen alle (auch wenns leider nur eine Handvoll sind) und schmecken wirklich gut. Und nicht nur gesund ;-)) Emfehlenswert für alle Anfänger und auch Fortgeschrittene die sich öfter der Frage ausgesetzt sehen , "und was kochen wir heute??". Mit diesem Buch fällt nur noch die Entscheidung schwer welches der Gerichte am besten schmeckt.
Kommentar 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dieses Kochbuch mag ohne Fotos sein, dafür sind die Rezepte einfach toll. Sie sind leicht nachzukochen, die Rezepte sind durchgängig gut zu verstehen und auch die zeitliche Abfolge wird berücksichtigt. Die Gerichte reichen von einfachen Brotaufstrichen und Salaten über Mahlzeiten für jeden Tag bis zu tollen Leckereien für festliche Anlässe.

Mein Exemplar wird sehr häufig genutzt und schaut schon dementsprechend aus. Es ist das am meisten genutzte Kochbuch in meiner Küche, ich empfehle es jedem, der sich für die vegane Küche interessiert.
Kommentar 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 14. Juli 2000
Format: Taschenbuch
Ein äußerlich schlichtes, doch handwerklich routiniert zusammengestelltes Kochbuch mit zahlreichen guten Rezepten zu einem unschlagbaren Preis. Uneingeschränkt empfehlenswert.
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Nachdem ich die vegane Kost vor ein paar Jahren für mich entdeckt, dann aber wieder vergessen hatte, wurde ich erneut durch einen Artikel über Haltung und Töten von Nutztieren in den verschiedenen Kulturkreisen auf die vegane Ernährungsform aufmerksam.
Spontan bestellte ich umgehend u.a. auch dieses Buch und bemerkte erst am nächsten Tag, dass sich ein Exemplar schon seit Jahren in meinem Besitz befand. Beim erneuten Durchblättern fand ich bei den Rezepten bemerkenswerte äußerst positive Notizen, mit denen ich damals einige Rezepte gekennzeichnet hatte. Ein erneutes Nachkochen bestätigte mir meine damalige Begeisterung. Nun habe ich zwei Bücher *lach* und werde wohl eines verschenken.
Ich kann das Buch nur jedem empfehlen. Die Rezeptanweisungen sind klar verständlich und trotz fehlender Bilder sehr gut vorstellbar! TIPP: Bei Lactoseintoleranz eignen sich die Rezepte ebenfalls sehr gut!
Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Frühlingslied TOP 1000 REZENSENT am 16. Dezember 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich bin kein Veganer, habe aber lange nach Alternativen zum üblichen, in Molkerei-Produkten ertrinkenden oder fleischlastigen Gerichten gesucht, die nicht gleich Diät-Enthaltsamkeits-Charakter haben (vor allem, wenn mein Lebensgefährte kritisch auf seinen Teller schaut und fragt, was ich ihm da vorsetze). Hier bin ich nun fündig geworden. Die Rezepte sind abwechslungsreich und reichhaltig. Ich denke, man kann sich damit durchaus sehr gesund und vielfältig ernähren, wenn man nur danach lebt.
Auf jeden Fall war es für mich ein Ansporn, auch weitere Produkte auf meinem / unseren Speiseplan durch eine vegane Alternative zu ersetzen. Ich denke, dass das auch ein Ziel dieses Buches ist. Deshalb kann ich es allen, die mal was wirklich anderes essen wollen als die übliche deutsche Hausmannskost, sehr ans Herz legen.
Positiv aufgefallen ist mir auch, dass das Inhalsverzeichnis mal alphabetisch und mal nach Speisenkategorie sortiert ist.
Was an anderer Stelle kritisiert wurde, war für mich eher ein Pluspunkt: Die Benennung nach echten Fleischgerichten, wie Gulasch. Das mag für den echten Veganer anstößig oder unangenehm sein, aber für meinen Lebensgefährten war es um so überzeugender. Es klang nach etwas Vertrautem und er hatte nicht das Gefühl, was entbehren zu müssen (als großer Fleisch-Freund). Dadurch ließ er sich überzeugen, dass nicht nur Fleischgerichte gut schmecken und satt machen. Ich könnte mir vorstellen, dass es auch anderen so geht. Letztendlich wird das Ziel, Menschen von Abstinenz von tierhaltigem Essen zu überzeugen, so oder so erreicht.
Ein paar kleine Kritikpunkte habe ich aber dennoch - deswegen auch 1 Stern Abzug.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Im Taschenbuchformat bekommt man hier auf knapp 200 Seiten eine Menge veganer Rezepte, die teils schmackhaft, teils überflüssig sind, z.B. die Vinaigrette: Essig-Öl Dressing ist ohnehin vegan und wohl hinreichend bekannt. Das gilt auch die Kartoffelscheiben, die einfach nur im heißen Öl frittiert werden - dafür brauche ich kein veganes Kochbuch.

Andere Rezepte, wie der Linsen-Spinat Quiche oder der Bohnentopf mit Grünkernbratlingen sind prima und schmecken, knapp zwei Drittel der Rezepte fallen in diese Kategorie. Ideal für alle, die nach Anregungen suchen, um vegane Besucher passend zu verköstigen, dafür finden sich hier ausreichend leckere Vorschläge.

Positiv:

- die Rezepte sind unkompliziert nachkochbar, schmecken auch
- benötigen nicht allzuviele extra Zutaten
- auf die Verwendung von Fertigprodukten wird weitgehend verzichtet
- nützliches Zutatenverzeichnis
- günstiger Preis

Negativ:

- viele Rezepte mit Tofu
- keine kompletten Menüvorschläge
- viele ohnehin vegane Rezepte (Feldsalat mit Champignons!)
- zu viel schon lange Bekanntes wie Spaghetti Napoli usw.
- keine Bilder
- wenig Fakten

Fazit: Ein paar wirklich gelungene Rezepte, ähnliches findet man allerdings im Netz über vegane Kochportale. Dennoch ein gutes Buch für Einsteiger, alle die zwischendurch mal vegan kochen wollen, und natürlich für Kochbuchsammler.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen