Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Juni 2017
Eine kurze Zusammenfassung von einigen wegweisenden und zum Teil noch heute aktuellen Werken der Management- und Organisationsforschung. Natürlich ist die Liste der Werke vom Autor willkürlich festgelegt, enthält jedoch zum Teil sehr bekannte Werke die eigentlich jeder Student und Praktiker zumindest rudimentär verstanden haben sollte.

Was stört dabei? Der wissenschaftliche Wert dieser "Managementbibliothek" ist gering, sie hilft in keiner Weise Management als Wissenschaft zu verstehen. Die Übersicht hilft eher Nachwuchswissenschaftlern, insbesondere Quereinsteigern, und auch interessierten Praktikern einen sehr oberflächlichen Überblick über (einige) wichtige Autoren und ihre bekanntesten Arbeiten zu geben. Die kurzen Zusammenfassungen reichen jedoch auf keinen Fall aus um die Arbeit der Autoren reflektieren oder mit anderen diskutieren zu können. Praktiker die Wert auf schnelle Handlungs- oder Entscheidungsempfehlungen legen werden hier ebenfalls vollkommen enttäuscht sein.

Warum also eine positive Bewertung? Wer Interesse an dem weiten Feld der Management- und Organisationstheorie hat, bekommt hier einen netten Einblick. Vielleicht findet man auch Bezüge zu manchen Themen von (Möchtegern)Ratgebern für Praktiker oder manchem Consulting-Konzept und entdeckt hier die ursprünglichen Quellen von Jahrzehnte alten Konzepten und Ideen, welche immer wieder in Wissenschaft und Praxis aufgegriffen werden. Nach Lektüre des Buches kann man zudem mal ein Buzzword gegenüber einem Hochschuldozenten oder auch promovierten Arbeitskollegen im Gespräch raushauen.

Die aus meiner Sicht bessere Alternative: Um Management als Wissenschaft verstehen zu können sind moderne Lehrbücher wie "Organisation: Grundlagen moderner Organisationsgestaltung. Mit Fallstudien" von Georg Schreyögg und Daniel Geiger oder "Grundlagen des Managements: Basiswissen für Studium und Praxis" von Georg Schreyögg und Jochen Koch sicherlich geeigneter, auch für Fachfremde. Hier werden Bezüge zwischen verschiedenen Theorien und Konzepten nachvollziehbar dargestellt und diskutiert, zudem geben Fallstudien auch erfahrenen Praktikern Anknüpfpunkte zum Reflektieren und gleichzeitig Hinweise auf vertiefende Literatur. Vor allem wer beruflich aufsteigt und mit bisher unbekannten Management- und Führungsproblemen konfrontiert wird, wird mit Hilfe solcher Lehrbücher auch eigene Lösungsansätze entwickeln können, was durch das Lesen der ultimativen Managementbibliothek aus meiner Sicht unmöglich ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2002
Dieses Buch gibt in Abstract das Wissen der führendsten Autoren auf den Punkt. Schlagwörter und Take-Aways werden übersichtlich beschrieben.
Für den Manager mit wenig Zeit ist es ein hervoragendes Werk, sich in kurzer Zeit in wichtige Theorien von Tom Peters, Frederick Herzberg, Douglas McGregor und Henry Minzberg einzuarbeiten. So bleibt noch Zeit für die Familie
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2001
Ultimative Managementbibliothek halte ich für dieses Werk als arg übertriebene Charakterisierung, aber dennoch kann ich dieses Werk all denen ans Herz legen, die sich intensiver mit den Ansätzen und Theorien des Managements auseinandersetzen wollen, aber nicht wissen WAS sie dazu gelesen haben sollten. Kurz und prägnant werden die Autoren sowie Ihr Werk kurz dargestellt. Tiefgreifende Aussagen darf man zwar nicht erwarten, aber dennoch reichen die Inhaltsangaben um zumindest grob mitreden zu können und sich ein Bild über die Bedeutung der Werke machen zu können.
Alles in allem bleibt mir nur festzustellen: "Bei diesem Buch stimmt das Preis-Leistungsverhältnis!"
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Mit seinem Bestseller hat Crainer einen guten Nerv getroffen. Seine Auswahl bietet einen guten, mittlerweile ein wenig veralteten Überblick über die wichtigsten Managementbücher. Dies ist ausgesprochen hilfreich, vor allem für Studenten, die in dem ausufernden Wald von mehr oder weniger guter Managementliteratur hierdurch eine gute Orientierung finden.

Crainer beschreibt in seinem Buch auf jeweils vier bis sechs Seiten die 50 Bücher, die man - seines Erachtens - als Manager oder Managementinteressierter gelesen haben sollte. Jeweils versehen mit einem kurzen Intro von Gary Hamel sowie einer Kurzbiographie werden die wichtigsten Erkenntnisse, die diese Bücher liefern, kurz und prägnant skizziert. Ausgespochen lesenswert. Ein Muss für jeden Studenten, der nicht nur seine Prüfungen bestehen will, sondern Management verstehen will.

Da die Bücher "nur" alphabetisch geordnet sind, ist ein Blick in das originelle Werk "Der Atlas des Managements", das Crainer zusammen mit Des Dearlove 2005 geschrieben hat empfehlenswert. Dort werden viele der in den Büchern behandelten Aspekte in einen zeitlichen und inhaltlichen Zusammenhang gebracht, was der Managementbibliothek doch etwas fehlt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2004
Wenn man rechnet, daß man für die besprochenen Werke, die ja oft sehr umfangreich sind, minimal 2 Tage je Werk benötigen würde, dann hat dieses Buch wirklich viel Zeit gespart.
Es zeigt wie aktuell noch immer entdeckte Zusammenhänge von Sun Tsu, Henry Ford u.a. "Vor"denkern sind und spannt einen Bogen vom Beginn der wissenschaftlichen Unternehmensführung bis zu den "Trends" der heutigen Zeit.
Ein nützlicher Toolkit und Fundus für alle die Menschen führen oder zu führen beabsichtigen.
Auch spannend: ein kurzer Abriss weiterer 50 Bücher, die man gelesen haben sollte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2001
Dieses Buch hilft allen Einsteigern einen schnellen Appetithappen auf "mehr" zu bekommen. Sicher eine subjektive Auswahl (im Anhang erfährt man in Stichworten etwas über weiter 50 Toptitel). Trotzdem in kurzen klaren Worten das Wesentliche erfaßt bei einem guten Preis-Leistungsverhältnis.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2009
... und das Buch nicht kaufen.

Sowas von oberflächlich, niveaulos und flapsig, unsachlich, wertend und uninformativ habe ich noch nicht erlebt.

Natürlich ist es nicht einfach, wichtige Klassiker auf ein paar Seiten darzustellen. Wer aber Kindlers Literaturlexikon hat - gibt's auch günstig auf DVD-ROM - ist wesentlich besser bedient.

Schade um die gute Idee.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken