Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die seltsamen Methoden des Dr. Irabu Taschenbuch – 2. Januar 2007

3.7 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 43,96 EUR 0,85
2 neu ab EUR 43,96 11 gebraucht ab EUR 0,85

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"In der japanischen Literatur hat sich eine neue, urkomische Gestalt eingenistet." (Yomiuri Shinbun)

Klappentext

"Ein Buch, das zum Schmunzeln anregt und den Lebensmut weckt."
Shinano Mainichi Shinbun

"Obwohl er die Lorbeeren des Naoki-Preis errungen hat, ist er vollkommen bescheiden geblieben ... ganz wie ein Psychiater, der die Leiden seiner Patienten an oberste Stelle stellt."
Sankei Shinbun

"In der japanischen Literatur hat sich eine neue, urkomische Gestalt eingenistet."
Yomiuri Shinbun

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Stellen Sie sich vor, Sie sind Juniorchef eines Unternehmens und müssen eine eidesstattliche Erklärung abgeben. Dabei ergeben sich jedoch folgende Probleme; Sie haben eine Phobie vor spitzen Dingen entwickelt, besagte Organisation ist ein Yakuza-Clan (dort werden eidesstattliche Erklärungen natürlich mit Blut besiegelt) und alles, was der Psychiater Ihres Vertrauens dazu zu sagen hat, ist "Ich könnte Ihnen auch 'ne Bescheinigung ausstellen, dass Sie Aids haben."

In der Praxis von Dr. Ichirô Irabu geht es eben anders zu.

Zum Psychiater zu gehen ist heutzutage eigentlich keine große Sache mehr. Wenn man Probleme hat, lässt man sich helfen. Das ist mehr oder weniger gesellschaftlich anerkannt. Schwierig wird es nur, wenn man bei einem Arzt landet, bei dem sich selbst die früheren Kommilitonen wundern, "dass der überhaupt den Abschluss geschafft hat."

In fünf kurzen, von einander unabhängigen Geschichten lässt Hideo Okuda seine Leser in die Welt sehr unterschiedlicher Protagonisten eintauchen, die, jeder für sich, ganz spezielle Probleme haben. Hier begegnet man also einem Yakuza mit einer Phobie vor spitzen und bedrohlichen Gegenständen, oder einem Profi-Baseballer, der plötzlich das Werfen verlernt hat.

Die Vorstellung vom typischen Psychiater mit weißem Kittel und einem mitfühlenden Lächeln erfüllt Irabu keineswegs.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Carla HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 9. Januar 2007
Format: Taschenbuch
Fünf unterschiedliche Geschichten enthält das Buch:

Das Trapez

Der Igel

Die Perücke

Hot Corner

Die Schriftstellerin

Fünf völlig unterschiedliche Menschen (Trapezkünstler, Yakuza, Arzt, Baseball-Star und Schriftstellerin) sind von Neurosen betroffen. Und diese beeinträchtigen das Leben der psychisch Angeschlagenen ganz erheblich. In ihrer Not wenden sie sich alle an einen etwas wunderlichen Neurologen, der gemeinsam mit seiner nicht minder abgedrehten Arzthelferin Mayumi, im Kellergeschoss einer Tokyoter Klinik praktiziert: Dr. med. Ichiro Irabu.

Die Methoden des Arztes sind ebenso unkonventionell wie erfolgreich. Begonnen wird jede Therapie mit einer gigantischen Vitaminspritze, die die ketterauchende, gelangweilte Mayumi dem jeweiligen Patienten verabreicht (besonders schrecklich ist das für den Yakuza, den eine panische Angst vor spitzen Gegenständen plagt). Anschließend geht der Doktor den Dingen auf den Grund. Seine Direktheit und Neugierde kennen dabei keine Grenzen. Das besondere an seiner Methode ist, dass er sich sehr eingehend mit seinen Patienten beschäftigt, sich in ihr Leben einmischt und alles selbst machen möchte. So schreckt er beispielsweise trotz seiner enormen Körperfülle nicht davor zurück, selbst als Trapezakrobat aktiv zu werden oder Baseball zu trainieren. Mit einem neurotischen Kollegen heckt er lustige Streiche aus, um ihn von seiner Angst vor einem Kontrollverlust zu heilen (Die Perücke).

Sowohl die Charaktere der Patienten als auch der Behandelnden (Arzt und Helferin) sind überzeugend und irrsinnig komisch gezeichnet. Trotzdem gehen die Geschichten in die Tiefe. Man kann die einzelnen Geschichten (jeweils etwa 50 Seiten) unabhängig voneinander lesen.

Sehr zu empfehlen!
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Meine Meinung:
Oh man, ich habe bei diesem Buch ehrlich bei jeder Geschichte so dermassen schmunzeln müssen und auf der anderen Seite doch gedacht "Oh Hilfe, hoffentlich muss ich nie bei diesem Arzt in Behandlung . *lol*

Dieses Buch ist eine kleine Kurzgeschichtensammlung, welche sich alle um den Psychiater Dr. Irabu drehen. Seine Patienten leiden alle unter gewissen Neurosen und Ängsten, welche von ihm auf die skurillsten Weisen behandelt werden.
Gemeinsam mit seiner Helferin, der Krankenschwester Mayumi greift er als erstes jedes Mal wieder zu einer - wie er selbst sagt - Vitaminspritze. Viele verschwiedene Neurosen beschäftigen ihn jedes Mal wieder aufs Neue, wie zum Bespiel der Yakuza mit seiner Angst vor spitzen Gegenständen oder dem jungen Mann, welcher sich nicht dagegen wehren kann, seinem Dekan an der Universität das Toupet vom Kopf reissen zu wollen.
Die Storys sind unglaublich witzig geschrieben, gerade die mit dem Yakuza hat mir am besten gefallen und ich glaube, ich werde mir auch noch die anderen Bücher zulegen.
Das Buch hat definitiv 5 von 5 Schneeflockenbäume verdient.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Soweit ist das Buch in gutem Zustand. Gebrauchs spuren halten sich in Grenzen.
Doch bei der Lieferung musste ich auf dem Einband Verschmutzungen feststellen. Braune Flecken, sah aus wie getrocknete Schokolade. Zum Glück konnte ich alles entfernen doch sowas ist für mich ein absolutes NO-GO. Wenn man etwas verschickt ob gebraucht oder neu, sollte man schon mal darauf achten das keine Essensreste noch an der Ware hängen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden