Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 1,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Die schwarze Feder (Kindle Single) von [Koontz, Dean]
Anzeige für Kindle-App

Die schwarze Feder (Kindle Single) Kindle Edition

4.2 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 1,99

Länge: 71 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Seit einer schrecklichen Nacht in der Vergangenheit ist Howie Dugley auf der linken Körperseite entstellt. Der Elfjährige ist ein Außenseiter und Opfer grausamen Spotts, niemand will ihn zum Freund haben. Doch dann, eines Tages, lernt er einen Mann kennen, der noch grusliger aussieht als er selbst: Alton Turner Blackwood. Zum ersten Mal zeigt jemand außer seiner Mutter Verständnis für Howie. Obwohl der Junge sich vor dem Mann, der einen Raben zum Begleiter hat, ein wenig fürchtet, entspinnt sich eine zarte Freundschaft zwischen den beiden. Howie weiß nicht, dass der Rabenmann – anders als er selbst – auch innerlich ein Monster ist. Ein Monster auf der Suche nach neuen Opfern.


In seinem meisterhaften Kurzroman erzählt Dean Koontz, wie Alton Turner Blackwood zu seiner wahnhaften mörderischen Bestimmung fand. Seine weitere Geschichte ist nachzulesen in „Der Rabenmann“.



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2166 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 71 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (12. Oktober 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B005ML8N24
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #59.443 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Es zeigt sich aktuell der Trend, dass namhafte Autoren wie Dean Koontz (oder auch Stephen King) mehr und mehr dazu übergehen, Kurzromane zu veröffentlichen, die nur mittels des Kindles gelesen werden können. Wenn dies nun auch noch - wie in diesem Fall - eine Art "Vorgeschichte" zu einem kommenden Roman ist, dann ist das Marketing gelungen.
Wie auch diese Geschichte gelungen ist.

"Die Schwarze Feder" ist quasi das Prequel zu "Der Rabenmann".

Die Story ist in ihren Grundzügen unheimlich interessant und macht neugierig auf den Roman.
Natürlich kann ein Kurzroman nicht immer in die Tiefe gehen. Das muss er hier aber auch nicht (dazu folgt ja auch dann der Roman). Die Erzählung ist Unterhaltung pur. Wer auf Spannung steht, wird hieran seine Freude haben! Der Wechsel von vermeintlich gut zu böse ist unglaublich spannend.

Ich bin begeistert und sicher, den "Rabenmann" alsbald auch zu lesen, um zu wissen, wie es mit dem Plot weitergeht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Bei diesem "Buch" handelt es sich um einen Kurzroman von Dean Koontz, der ausschließlich als Kindle-Version zur Verfügung steht, und nicht in gedruckter Form gekauft werden kann!

Doch nun zum Inhalt:
Der Junge Howie Dugley (der durch einen Brand entstellt ist, und immer gehänselt wird), trifft eines Tages den Fremden Alton Turner Blackwood. Howie befreundet sich mit ihm an, und zum ersten mal in seinem Leben hat er einen Freund, doch in Alton lauert nicht nur Gutes sondern auch Böses....

Leider ist das Buch schnell zu Ende, jedoch sehr spannend und atmosphärisch geschrieben. Obwohl es "nur" ungefähr 60 Seiten umfasst, kann man sich trotzdem in die Charaktere hineinfühlen, und mit ihnen mitfiebern. Dean Koontz bleibt klar bei der Geschichte und schweift keinen Moment ab, und erzählt nichts Unnötiges, das den Lesefluss behindern würde.

Wichtig zu wissen ist noch, dass es sich bei diesem Buch um eine Vorgeschichte des Romanes "Der Rabenmann" handelt, der im Dezember erscheint. Auf jeden Fall freue ich mich schon auf den "Rabenmann".

Für Koontz Fans ein Muss! und natürlich auch für alle anderen sehr zu empfehlen!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Elicsan am 28. Dezember 2011
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Eine nette Einführung und Vorauserzählung zu dem neuen Buch des Autors. Aber mehr als 'nett' ist das Ganze eben nicht und 'Nett' ist bekanntlich die kleine Schwester von... Deswegen ' wenn man es als reinen Prolog betrachtet, und mehr ist es letztendlich nicht ' finde ich den Preis massiv überzogen. 99 Cent wären möglicherweise ansatzweise fair gewesen und hätten für eine etwas ausführlichere 'Leseprobe und Einführung' auch gereicht.

Ähnlich wie bei 'Raststätte Mile 81' von Stephen King scheint der Heyne-Verlag hier eine neue Geschäftsidee gefunden zu haben: Eine sehr kurze, eher langweilige Kurzgeschichte eines bekannten und beliebten Autoren zum doch verhältnismäßig hohen Preis als 'vermeintliches Sonderangebot' an den Konsumenten zu bringen. Ich kann den Download NICHT empfehlen!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Tatsächlich seit langem das beste, was Koontz geschrieben hat. Kürzlich genoss ich noch Mondkind und war vollauf begeistert. Die schwarze Feder kann das locker topen. Ich bin wirklich positiv überrascht. Die Geschichte ist absolut spannend und souverän dargestellt. Auf den genauen Inhalt gehe ich nicht ein, das würde den Spass an dieser Kurznovelle nehmen. Eins sei nur gesagt, auch das Böse verliert irgendwann das Interesse, wenn es konsequent ignoriert wird.

Grandios Herr Koontz.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Howie Dugley ist zehn Jahre alt, lebt zusammen mit seiner alleinerziehenden Mutter und seiner Schwester und ist seit Jahren ein krasser Außenseiter. Dies ist vor allem auf sein Äußeres zurückzuführen, denn seit einem einschneidenden Erlebnis in seiner frühen Kindheit ist seine linke Körperhälfte von schlimmen Verbrennungen gezeichnet. Dadurch wird er in der Schule gemobbt und ausgegrenzt und so lebt Howie mehr oder weniger in seiner eigenen Welt. In seiner Freizeit zieht er sich meistens auf das Dach eines ehemaligen Kaufhauses zurück, welches seit geraumer Zeit leersteht. Dort oben beobachtet er die vorbeiziehenden Passanten und hängt seinen Gedanken nach.

Wenige Tage vor seinem elften Geburtstag begibt sich Howie erneut auf das Kaufhausdach, doch als er oben eintrifft stößt er dort auf einen fürchterlich aussehenden Mann. Der Fremde ist noch schlimmer entstellt als der Junge und sein Gesicht ist eine einzige grausame Grimasse. Howie zeigt jedoch keine Angst und kommt mit dem Mann ' der sich als Alton Turner Blackwood vorstellt ' schnell ins Gespräch. Da beide ein ähnliches Schicksal haben und aufgrund ihres Erscheinungsbildes von der Gesellschaft ausgegrenzt werden, fühlt sich der Junge schnell zu Mr. Blackwood hingezogen. Er ahnt jedoch nicht, dass der Mann ein dunkles Geheimnis hat'

'Die schwarze Feder' ist die Vorgeschichte zu Dean Koontz' kürzlich erschienenem Roman Der Rabenmann: Thriller, in dessen Mittelpunkt der Polizist John Calvino steht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover