Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 14,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Die rote Rakete am Nanga Parbat von [Messner, Reinhold]
Anzeige für Kindle-App

Die rote Rakete am Nanga Parbat Kindle Edition

4.1 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Messners Abrechnung ist emotional und hart geschrieben, man ist hautnah an dem Drama dran – lesenswert subjektiv.«, Kleine Zeitung (CH), 18.01.2010

»Anregend: die Lektüre zum Film, Messners Buch ›Die rote Rakete am Nanga Parbat‹.«, Bunte, 14.01.2010

Kurzbeschreibung

Am 27. Juni 1970 gelingt den Südtiroler Brüdern Reinhold und Günther Messner erstmals die Durchsteigung der Rupalflanke am Nanga Parbat, der mit 4500 Metern höchsten Fels- und Eiswand der Welt. Doch der Abstieg über die andere Seite ins Diamirtal endet tragisch mit Günthers Lawinentod. Auf Betreiben des Expeditionsleiters werden die wahren Umstände der Katastrophe unterschlagen. Messners eigene Darstellung der dramatischen Odyssee, eigenwillig wie ein Drehbuch geschrieben, wird verboten; er selbst wird zum Ziel jahrzehntelanger Rufmordkampagnen, den jüngeren Bruder seinem Ehrgeiz geopfert zu haben. Erst jetzt, 40 Jahre danach, ist sein lange vergriffenes, bis heute hoch gehandeltes erstes Buch zum Geschehen am »nackten Berg« wieder erhältlich.

Ab 14. Januar in den Kinos.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 100375 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Piper ebooks (26. Juni 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00LBS93DA
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #42.654 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Reinhold Messner berichtet eindrucksvoll in diesem Buch über die Geschehnisse am Nanga Parbat 1970 !!
Vom Aufstieg am Berg , vom Tod seines Bruders Günther , sowie den Abstieg vom Nanga Parbat !!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Interessanter Weg die Geschichte darzustellen, diese Art ein Drehbuch mit Kommentaren und Erzählung zu mischen. Für mich interessanter Einblick in die Geschehnisse aus Reinholds Perspektive - letztlich war er dabei - .
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Erschütterndes Dokument
Sehr dichtes und erschütterndes Dokument von Reinhold Messner. Die große Tragik, die der Verlust seines Bruders Günther bedeutet. Für Messner d a s einschneidende Erlebnis seines damals noch jungen Lebens.
Umso unverständlicher die jahrelange Hetze seiner Begleiter , die Unwahrheiten die wider besseren Wissens verbreitet wurden.
Wir können das Buch, auch um des besseren Verständnisses willen, was einheimische, gutartige Naturmenschen zur Lebensrettung, des Reinhold Messner beigetragen haben, den Lesern nur empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von amokoma am 24. September 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Eigentlich bin ich kein Fan von Schnee und Eis, mein Bergerlebnis beginnt ab der Baumgrenze, wo noch der letzte Duft der Arven ist, einen noch die letzten Lärchen streicheln und es endet oft weit vor der Schneegrenze.Reine Stein/eiswüsten wären mir zuwieder, am schönsten ist es dort wo noch die Gipfel weit über mir ragen.
Selbst wenn es mein Körper zuließe, wäre ich nicht der welcher in Messners Fussstapfen treten wollte...
Folglich waren die x Beschreibungen vom K2 & Co mir recht egal, und dieses Buch hatte ich letztlich nur gekauft als sah wie einige Herrschaften über Messner herfielen und selben mit Dreck bewarfen - ich wollte es mal aus seiner Sicht ausführlich beschrieben wissen, mehr als was drei Sätze in Talkshows hergeben.

Jetzt muss ich sagen das dieses Buch selbst für mich spannend zu lesen war, und das ich jetzt auch Messners Darstellung der Tragödie kenne und nicht nur das gelaber einiger Stammtische, die wie in D üblich, alles niedermachen was Erfolg hat.

Nach Lektüre des Buches und der neuen Einleitung bin ich geneigt Messners Darstellung zu glauben, und was viel wichtiger ist, glaube ich nicht das das gekeife einiger wirklich nur auf die Ereignisse damals basiert.
Selbst wenn Reinhold völlig unrecht hätte, selbst wenn er sich ob nun bewust/unbewust in eine falsche Darstellung der Vorgänge verrannt hätte, wäre es dann wirklich angemessen ihn deswegen derart niederzumachen? Ihn als "Selbstdarsteller" zu schimpfen der in die "Psychiatrie" gehöre, und was an Unsinn mehr gesagt wird?

Fakt bleibt das dieses Buch interessant und spannend geschrieben ist, und das - was oh Wunder - aus der Sicht von Reinhold Messner.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Seltsam befremdend fand ich den offensichtlich "alten" Teil dieses Buches (also den Teil, in dem es wirklich um die Nanga-Parbat-Expedition von 1970 geht)- dadurch, dass ein Hauptteil des Handlungsstrangs wie ein Drehbuch aufgebaut ist, kommt für mich kaum Nähe zu Reinhold und vor allem auch nicht zu Günther Messner auf. Das ist vor allem deshalb so befremdlich, weil es hier schließlich um ein tragisches Geschehen geht, bei dem Günther Messner ums Leben kam.
Sehr irritiert war ich auch von der geradezu harmlosen (verharmlosenden?) Beschreibung der Schlussphase des - angeblich gemeinsamen - Abstiegs auf der Diamirseite des Nanga Parbat: Hier wird behauptet, dass sich die Brüder Messner nach 3 mörderischen Tagen kurz vor Erreichen des Wandfußes "an der nächsten Quelle im Grünen verabredet haben" (!) ... Wie bitte? Günther Messner war doch aber nach den Aussagen seines Buders Reinhold höhenkrank! Wie passt das zusammen? Ganz abgesehen davon, dass ein Höhenkranker wohl nie imstande sein dürfte, eine 3000 m hohe Wand ungesichert abzuklettern und -zusteigen ...
Vollkommen "durchgeknallt" wirkt auf mich aber vor allem das neue Vorwort von Reinhold Messner - einen derart heftigen, geschmacklosen und die Fakten offensichtlich komplett verdrehenden Rundumschlag habe ich schon lange nicht mehr gelesen.
Schade, dass der Verlag so etwas zugelassen hat!
Mein persönliches Fazit: Man sollte dieses Buch lesen - zusätzlich aber unbedingt auch Hans Salers Buch "Zwischen Licht und Schatten - Die Messner-Tragödie am Nanga Parbat". Dann kann man sich vielleicht eine eigene Meinung bilden (und vor allem weiß man dann auch wesentlich mehr über diese beeindruckende Expedition und die Menschen, die dabei waren)!
2 Kommentare 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist vom Schreibstil her sehr offen und welchselt ständig die Perspektive, was ich sehr interessant und in den meisten Fällen sinnvoll finde.

Zu Beginn des Buches braucht der Leser etwas gedult, da der Autor auf den ersten paar Seiten seinen Frust und seine Sicht der letzten Jahrzehnte in Bezug auf die damalige Nanga Parbat Expedition erläutert. Ich persöhnlich fand dies jedoch sehr interessant, da dem Leser viele Hintergründe klar werden die für das Verständnis der nachfolgenden Seiten hilfreich sind.

In anderen Rezensionen wird bemängelt der Leser könne sich nicht in die Hauptpersonen hineinversetzen, dies ging mir beim Lesen nicht so. Natürlich werden die Gefühlslage usw. nicht so ausführlich geschildert wie in einem Roman, aber mir hat es gereicht um die Gefühlslage der Hauptpersonen zu verstehen.

Das Buch als ganzes ist hoch interessant, sehr spannend und ebenso dragisch. Der Leser bekommt einen klaren Eindruck was damals geschehen ist und durch die vielen Zitate, welche immer wieder zwischendrin auftauchen, auch mehrere Perspektiven geliefert. Die unzähligen Bilder helfen einen Eindruck von der Umgebung zu bekommen und geben vielen Passagen im Text ein "Gesicht".
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover