Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die purpurnen Flüsse ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: GEBRAUCHT,Volle Garantie.Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann. dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die purpurnen Flüsse

3.7 von 5 Sternen 101 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 4,97
EUR 1,75 EUR 0,01
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

7 Tage Film-Angebote
7 Tage Film-Angebote
Sichern Sie sich hier nur bis zum 28. August 2016 Filme, Serien, Box-Sets und mehr auf DVD & Blu-ray. Außerdem finden Sie die Aktion: 3 Blu-rays für 18 EUR.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Die purpurnen Flüsse
  • +
  • Die purpurnen Flüsse 2 - Die Engel der Apokalypse
  • +
  • Léon - der Profi (Director's Cut, Digital Remastered)
Gesamtpreis: EUR 17,88
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jean Reno, Vincent Cassel, Nadia Farès, Dominique Sanda, Karim Belkhadra
  • Komponist: Bruno Coulais
  • Künstler: Cyril Holtz, Sandrine Follet, Thierry Arbogast, Alain Goldman, Maryline Monthieux, Thierry Flamand, Mathieu Kassovitz, Julie Mauduech
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen, Anamorph
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 6. Mai 2002
  • Produktionsjahr: 2000
  • Spieldauer: 101 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 101 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00005Y1O9
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.271 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Inspektor Pierre Niemans und Kommissar Max Kerkerian untersuchen an zwei verschiedenen Orten unterschiedliche Verbrechen, die auf geheimnsivolle Weise miteinander verknüpft sind. Während Kerkerian eine Grabschändung mit scheinbar neonazistischem Hintergrund in Sarzac untersucht, wird Niemans aus Paris in die abgelegene Universitädtsstadt Guernon in den Alpen gerufen. Dort ereignete sich ein bizarrer Mord, bei dem das Opfer grausam gefoltert und verstümmelt wurde. Es bleibt nicht bei einer einzigen Leiche, und alle Opfer sind Mitarbeiter des Lehrinstituts in Guernon. Schon bald kreuzen sich die Fäden der Ermittlungen, und der erfahrene Niemans macht sich gemeinsam mit dem hitzköpfigen Kerkerian auf die Suche nach dem eiskalten Mörder. Bei den Nachforschungen an der Eliteuniversität stösst das gegensätzliche Duo auf mysteriöse genetische Experimente. Mit ihrem Wissen bringen sich die beiden Polizisten schließlich selbst in Lebensgefahr. Bei einem Kampf auf Leben und Tod enthüllen sie im ewigen Eis der Gletscher das Geheimnis der purpurnen Flüsse...

Amazon.de

Der legendäre Polizeichef Niémans (Jean Reno) begibt sich in einen abgelegenen kleinen Universitätsort in den Alpen, um einen grausigen Mord aufzuklären, während der hitzköpfige Oberkommissar Kerkerian (Vincent Cassel) die Grabschändung eines jungen Mädchens untersucht, das vor 20 Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen war. Als die Kriminalbeamten feststellen, dass die zwei Fälle miteinander in Verbindung stehen, tun sie sich widerwillig zusammen.

The Crimson Rivers/Die purpurnen Flüsse sieht französisch aus, fühlt sich aber amerikanisch an. Auch wenn er nicht die Größe von Das Schweigen der Lämmer oder Sieben erreicht, so schlägt er doch viele der Thriller, die in deren Gefolge gedreht wurden. Mathieu Kassovitz führt Regie, als handele es sich dabei um einen Kunstfilm, was dem Film letztendlich zugute kommt: Die Besetzung ist umwerfend, die Kameraarbeit überwältigend, und die ausgezeichnete Filmmusik ruft Erinnerungen an Der Exorzist wach. Obwohl der abschließende Showdown in luftiger Höhe nicht ganz hinhaut, ist The Crimson Rivers dennoch ein großartiger Beitrag zu einem zunehmend überfüllten Genre. --Kathleen C. Fennessy -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Unweigerlich muss man die Romanvorlage zum Vergleich heranziehen. Nicht nur in Frankreich war „Les rivières pourpres“ ein Bestseller, und so bot sich der Stoff geradezu für eine Verfilmung an. Wer das Buch gelesen hat, wird jedoch einige Unterschiede zum Film feststellen. Der wohl gravierendste davon ist sicherlich die Besetzung von Vincent Cassel. Das Können des Schauspielers mag unangefochten sein; dennoch war der Charakter im Buch ein Nordafrikaner und hieß Karim. Gerade die Unterschiede zwischen Niémans und Karim, charakterliche wie kulturelle, bieten im Buch einen hohen Unterhaltungswert. Warum man der Linie des Buches nicht treu geblieben ist, sei dahingestellt. Vielleicht war der Name Cassel zu verlockend, so dass man diese Abänderung gern in Kauf genommen hat.
Einige weitere Gesichtspunkte unterscheiden Film und Buch, die meisten davon sind verschmerzbar. Manches wurde lediglich unter dem Aspekt der Straffung der Geschichte durchgeführt, bei anderen Dingen wird nicht wirklich ersichtlich, aus welchem Grund es zu Änderungen kam; zum Beispiel gab es am Ende des Buches eine nicht unwesentliche Änderung die Personen betreffend, die der Spannung wegen aber nicht verraten werden darf.
Abgesehen von Cassel, der – trotz der Änderung des eigentlichen Charakters – eine gute Darbietung gibt, überzeugt vor allem Jean Reno in der Rolle des bärbeißigen Kommissars Niémans, für die der Franzose die perfekte Besetzung ist. Nadia Farès als Fanny kann als weiblicher Gegenpart zu diesen beiden Männern gut mithalten. Die übrige Besetzung ist ordentlich, aber die Gewichtung liegt eindeutig auf Cassel und Reno, die als streitlustiges Ermittlerduo glänzen und wunderbar harmonieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Der Verlauf der Handlung entspricht etwa dem, was man wohl unter einem "koitus interuptus" versteht.
Der Anfang beeindruckt mit einer atemberaubenden, außergewöhnlich ästhetisch inszenierten Kamerafahrt um den Torso einer verstümmelten Leiche. Was dann folgt ist ein extrem gut gelungener Spannungsaufbau, in dessen Handlungsverlauf zwei, zunächst scheinbar unabhängige Handlungen aufeinander treffen. Die Protagonisten sind perfekt besetzt, Jean Reno brilliert, die Details sind mit viel Liebe und auch sogar ein wenig Humor inszeniert(kiffende Kleinstadtpolizisten, die auch während des Dienstes kein Bier stehen lassen)! Die düsteren Momente überwiegen in diesem Film und bestimmen damit den stetig steigenden Spannungsmoment, doch dann kommt gegen Ende der Stilbruch. Während man über die Dauer des Films erfolgreich versucht hat den Charakteren Profil zu geben, sie und die Handlung zu stilisieren, fällt das Niveau ad-hoc im senkrechten Fall durch das dann gipfelnde Ende des Films, das durch klischeebedienende Trivialität besticht und noch nicht einmal für einen mittelmäßigen Hollywood-Mainstreamstreifen taugt. Die vorher so genial anmutende Handlung wird damit fast entwertet!
Schade, schade ...................................
Ein alternatives Ende wäre schön, denn dann könnte auch ich für diesen Film ruhigen Gewissens glattweg 5 Sterne "Deluxe" vergeben. ;-))
Kommentar 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Diesen französischen Thriller zu bewerten erweist sich als eine knifflige Aufgabe, die eine im Voraus zu stellende Frage zur Grundbedingung erhebt: Kenne ich die Buchvorlage von Jean-Christophe Grangé?

Falls nicht, bekommt man einen spannenden Film geboten, der vor allem von seinen grandiosen Landschaftsaufnahmen der französischen Alpen und seinen beiden Hauptdarstellern, dem wie immer bärbeißig-coolen Jean Reno als Kommissar Pierre Niémans und dem lässigen Haudrauf Vincent Cassel als Inspektor Max Kerkerian, lebt. Spannende, abstoßende und gruslige Momente steigern sich zu einem furiosen Finale, das den Zuschauer allerdings etwas ratlos und unbefriedigt mit vielen Fragen zurücklässt.

Hat man jedoch den dem Film zugrundeliegenden Roman gelesen, wird man richtig ärgerlich. Nicht nur, dass aus dem im Buch neben Niémans agierenden arabischstämmigen Kommissar Karim Abdouf plötzlich ein Max Kerkerian wurde, auch die Hauptverantwortlichen der Verschwörung wurden abgeändert und das Ende komplett durch ein anderes, massiv unglaubwürdigeres, ersetzt. Das ein Film eine Romanvorlage straffen muß, ist wohl unvermeidlich, die beispielsweise Kommissar Niémans verfolgenden Ermittlungen wegen Totschlags an einem englischen Hooligan sind für die eigentliche Handlung ohnehin nicht von Belang. Doch verwirren diese Kürzungen, Unterschlagungen und zum Teil sinnentstellenden Änderungen den Zuschauer nur, anstatt ihm das Geschehen verständlich zu machen.

Ich persönlich habe zuerst den Film gesehen, um erst Jahre später das grandiose Hörbuch mit Jean Renos deutscher Synchronstimme Joachim Kerzel zu genießen. Daher rekrutiert sich meine Bewertung des Films aus einer Vorher/Nachher-Betrachtung. Film ohne Kenntnis der Buchvorlage: 4 Punkte. Film mit ebendiesem Wissen: 2 Punkte. Macht gesamt 3 Punkte.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Im Umfeld einer Eliteuni kommt es zu einem bestialischen Mord. Zur gleichen Zeit, zu der Kommissar Niemanns diesen untersucht, untersucht ein Kollege an anderer Stelle einen Fall von Vandalismus auf einem Friedhof. Haben beide Ereignisse gar etwas gemeinsam??
Man hat es hier mit einem ordentlichen Thriller zu tun, der aber trotzdem nicht all sein Potential nutzt. Die Sache mit den Ritualmorden etwa, haette man noch etwas besser dramaturgisch nutzen sollen. Erstklassig sind aber die Leistungen der Hauptdarsteller und die Drehorte. Wer gute Thriller mag, macht hier wenig falsch, wenn er die kleinen Macken verschmerzen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden