Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 13,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Die nervöse Großmacht 1871 - 1918: Aufstieg und Untergang des deutschen Kaiserreichs von [Ullrich, Volker]
Anzeige für Kindle-App

Die nervöse Großmacht 1871 - 1918: Aufstieg und Untergang des deutschen Kaiserreichs Kindle Edition

4.3 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 13,99
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 11,11

Länge: 768 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Ullrich überzeugt durch eine Gesamtsicht auf das Kaiserreich – seine Gesellschaft, seine Politik seit Bismarck, die Wende zur Weltmachtpolitik unter Wilhelm II. und dessen spezifische Herrschaftsform. (Andreas Müller Darmstädter Echo 2014-07-26)

Kurzbeschreibung

Die glänzende Gesamtdarstellung des Kaiserreichs und des Wegs in den Ersten Weltkrieg

In seinem auf den neuesten Stand gebrachten Klassiker zeigt Volker Ullrich die Widersprüche und Ambivalenzen des deutschen Kaiserreichs von 1871 bis 1918, vor allem die Gleichzeitigkeit von Beharrung und Modernität. Aus diesem Gemisch rührte eine nervöse Reizbarkeit als Kennzeichen wilhelminischer Mentalität, die eine wichtige Ursache dafür war, dass sich die Reichsleitung 1914 auf das halsbrecherische Risiko eines Weltkriegs einließ.
Die Neuausgabe wurde um ein aktuelles Nachwort mit der neuesten Literatur zum Kaiserreich erweitert.


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2348 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 768 Seiten
  • Verlag: FISCHER E-Books; Auflage: 1 (26. September 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00EJ2Y6UA
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #158.191 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ich persönlich lese lieber Sachbücher, in denen der Autor nicht so offen seine eigene Position und Meinung über das behandelte Thema rausstellt. Aber in diesem Buch trieft die tiefe Abneigung Ullrichs gegen das Kaiserreich, welches er als vermeintlich konservativ und reaktionär ablehnt, da er sich als Linker versteht, aus jeder Zeile. Klar, das Kaiserreich hat eine lange Liste an Mängeln, dem Gros der Bevölkerung ging es nicht gut und eine Demokratie war es auch nicht. Aber das kann man auch sachlich und neutraler beschreiben, die Verhältnisse sprechen ja für sich selbst, ich muss nicht mal mehr mal weniger subtil die persönliche politische Einstellung des Autors serviert bekommen. Manchmal grenzt der Einblick in Ullrichs politisches Inneres gar ans Lächerliche, wo er bsw. beschreibt, dass ihm die deutsche Wiedervereinigung Unbehagen bereitet habe.
Wenn man selbst bekennender und feuriger Linker ist, dann ist das Buch sicher gut und bestätigt die eigenen Vorurteile. Wenn man eine unaufgeregte, halbwegs neutrale und wertungsfreie Schilderung historischer Sachstände haben will, ist man hier klar falsch.
1 Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Geschichte des (zweiten) deutschen Kaiserreiches (1871-1918) war verhältnismäßig kurz, aber intensiv. 1871 war ein moderner, wirtschaftlich und militärisch kraftstrotzender Machtstaat entstanden, dessen Kultur, Wirtschaft und Außenpolitik sich besonders seit den 1890er Jahren unter dem jungen Kaiser Wilhelm II. immens beschleunigten. Auf dem Höhepunkt seiner Bedeutung taumelte das Reich - unter seiner eigenen maßgeblichen Mitwirkung - mitsamt Rest-Europa in den Ersten Weltkrieg und ging dort unter. Generationen von Historikern haben sich an diesem Forschungsgegenstand abgearbeitet, haben die Rolle zu bestimmen versucht, die die deutsche Außenpolitik für die Entstehung des Ersten Weltkrieges gespielt hat und nach der Bedeutung gefragt, die die nationalistischen, militaristischen und obrigkeitsstaatlichen Strukturen des Reiches für den Aufstieg des Nationalsozialismus gehabt haben. Herausgekommen sind oft Deutungen, die das Kaiserreich zu einer Art Vorhölle gemacht haben, zu einer Zeit, in der spätere Katastrophen gleichsam zwingend angelegt waren, Bismarck oder Wilhelm II. in der ein oder anderen Weise zu logischen Vorgängern Hitlers gemacht wurden usw. Andere, nostalgischere bzw. apologetischere Stimmen haben vielmehr, angesichts der späteren Katastrophen, Unruhen sowie der jahrzehntelangen Teilung des deutschen Nationalstaates diese Epoche zu einer "guten, alten Zeit" (v)erklärt.

In jedem Fall ist auch aufgrund des umstrittenen Gesamtcharakters dieser faszinierenden Zeit viel über selbige geschrieben worden, teilweise mehrbändige Synthesen wie etwa von Thomas Nipperdey oder Wolfgang Mommsen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Nachdem ich schon recht viele Bücher - von der Rechtfertigungsliteratur ab 1919 bis zu den "Schlafwandlern" - über das wilhelminische Zeitalter sowie Vorgeschichte und Verlauf des Ersten Weltkrieges gelesen habe, hat mir bei diesem schon etwas älteren Werk die Gesamtschau der diversen gesellschafttlichen, wirtschaftlichen und politischen Facetten des deutschen Kaiserreichs von 1870 bis 1918 gefallen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT am 4. Juli 2006
Format: Taschenbuch
Ob Laie oder Profi, ob Schüler, Student oder Hobbyhistoriker; Volker Ullrichs Standardwerk "Die nervöse Großmacht 1871-1918" ist die mit Abstand beste Gesamtdarstellung über die Geschichte des deutschen Kaiserreichs.

Das erste Drittel bietet eine inhaltlich sehr dichte Ereignisgeschichte, beginnend mit der Gründung des Kaiserreichs bis hin zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges 1914. Der folgende Abschnitt betrachtet verschiedene gesellschaftliche und kulturelle Aspekte des Kaiserreichs. Neben der Radikalisierung des Antisemitismus und des Militarismus, analysiert Ullrich auch das Schulwesen sowie die Rolle der Sexualität im Alltagsleben. Abschließend widmet sich ein langer Abschnitt Geschichte und Kultur des Ersten Weltkrieges.

Neben der inhaltlichen Dichte überzeugt Ullrichs Darstellung vor allem durch seinen flüssigen und gut lesbaren Schreibstil. Der Autor versucht nicht, seinen Kenntnisreichtum durch einen besonders akademischen Schreibstil zu betonen. Auch die vielen Zitate, die in dem Buch verwendet werden, gestalten die Lektüre spannend und lebendig.

Erstmals vor sieben Jahren erschienen, wurde dieses Jahr bereits die sechste Auflage von "Die nervöse Großmacht 1871-1918" auf den Markt gebracht. Auch wenn Ullrich die Eigenständigkeit der Epoche 1871-1918 herausstellt, betont er immer wieder Elemente, die im Kaiserreich ihren Ursprung hatten, um dann im Nationalsozialismus ihre ganze zerstörerische Wirkung zu entfalten. Das Ergebnis ist eine komplette Darstellung, die keine Wünsche offen lässt.
Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Gute und spannende Lektüre. Sehr interessant geschrieben. Wissenswerte Inhalte. Gäbe es dieses Buch nicht, es müsste jamand unbedingt schreiben. Wird immer wieder gern verkauf und weitergereicht.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?