Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die große Tornatore-Edition [Box Set] [3 DVDs]

2.7 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD Box Set
EUR 92,99 EUR 50,39

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Regisseur(e): Giuseppe Tornatore
  • Format: PAL, Surround Sound
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 3
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Concorde Video
  • Erscheinungstermin: 6. Februar 2002
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 338 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00005UW6Q
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 90.475 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Box enthält die Spielfilme Der Zauber von Malena, Cinema Paradiso und Die Legende vom Ozeanpianisten.

Amazon.de

Der Zauber von Malèna
Als der zwölf Jahre alte Renato zum ersten Mal mit seinem nagelneuen Fahrrad durch die Straßen seiner kleinen sizilianischen Heimatstadt fährt und dabei die sinnlich-üppige Malèna sieht, ahnt er noch nicht, dass sein spontanes Gefühl, diese hitzige Verliebtheit, ihn über die wilden Jahre des Zweiten Weltkrieges hinweg begleiten wird.

Zu Beginn konzentriert sich Der Zauber von Malèna ganz auf die verzückten und verzückenden pubertären Fantasien Renatos -- auf die Art, wie er hypnotisiert auf Malènas Strumpfbänder starrt, die sich durch das Material ihres engen Kleides pressen, auf seine frustrierte Rebellion gegen die kurzen Hosen, die er zu tragen als Schmach empfindet. Doch schon bald verwandelt sich der Film in das Porträt einer von Vorurteilen beherrschten Kleinstadt.

Malènas Aussehen entfacht Lust und Neid in den Bewohnern des Dorfes. Nachdem ihr Mann im Krieg ums Leben gekommen ist, nehmen die Gerüchte über Malèna noch zu, bis sie schließlich vor ein Gericht gezerrt wird und sich dort gegen den Vorwurf des Ehebruchs verteidigen muss. Als die Frauen des Dorfes sich schließlich weigern, ihr essbare Waren zu verkaufen, bleibt Malèna nichts anderes mehr übrig, als zu dem zu werden, als das man sie fälschlich angeklagt hatte.

Am Ende verwandelt eine Fügung des Schicksals diesen Film noch einmal: Aus einem Drama über Begehren und Eifersucht wird eine bewegende Liebesgeschichte, die einem das Herz brechen kann. Monica Belluci strahlt genau die "Ich-kann-nichts-dafür"-Erotik aus, die Malèna zu einem Blitzableiter für jedermanns Begierden macht; sie wirkt wie eine sinnlichere Isabelle Adjani. Der Film von Giuseppe Tornatore, der auch Cinema Paradiso gedreht hat, scheint sich manchmal selbst zu verlieren, aber sein Ende hat eine ungeheuer starke emotionale Wirkung. --Bret Fetzer

Die Legende vom Ozeanpianisten
Es gibt Geschichten, die ihren ganzen Reichtum und ihre einzigartige Schönheit erst wirklich entfalten, wenn man sich ihnen mit den Mitteln des Filmes nähert. Eine davon erzählt Alessandro Bariccos Roman Novecento - Die Legende vom Ozeanpianisten. In den ersten Tagen des 20. Jahrhunderts wird an Bord des Luxusdampfers "Virginian" ein Junge geboren und von seiner Mutter auf dem Flügel im Ballsaal des Schiffes ausgesetzt. Der Heizer, der ihn dort findet, nimmt sich seiner an und nennt ihn Neunzehnhundert. Damit wird die "Virginian", die immerzu zwischen Europa und Amerika hin- und herkreuzt, zur Heimat für den Jungen, der schon sehr früh sein einzigartiges Talent für das Klavier entdeckt. Neunzehnhundert spielt Klavier wie niemand sonst und könnte ohne weiteres die Welt erobern. Nur müsste er dafür das Schiff verlassen und an Land gehen.

Die Magie eines Films liegt immer im Zusammenspiel von Geschichte und Musik, Bildern und Schauspielkunst; und das beherrscht der mit Cinema Paradiso berühmt gewordene italienische Regisseur Giuseppe Tornatore wie kaum ein anderer. Die Legende vom Ozeanpianisten ist ein wahres Fest für die Sinne. Tornatore hat Bariccos Roman zu einem Gesamtkunstwerk gemacht, dessen treibende Kraft die mal schwebenden, dann wieder tobenden Kompositionen Ennio Morricones sind. Sie geben den Rhythmus vor, in dem die wunderbar eleganten Bilder wie in einem Tanz dahingleiten; und sie bestimmen auch das Spiel von Tim Roth, der als Neunzehnhundert immer genau den richtigen Ton trifft. Der Ozeanpianist ist eine faszinierende Kunstfigur, die eins ist mit unserem Jahrhundert. Aber Neunzehnhundert bliebe ein Konstrukt, eine Metapher für die Heimatlosigkeit und Einsamkeit der Moderne, würde Tim Roth ihm nicht mit seinem einzigartigen Schwanken zwischen Genie und Clownerie, übertriebenem Selbstbewusstsein und vollkommenem Verlorensein Leben einhauchen. Sein Spiel ist das Herz dieses poetisch-tragischen Märchens des 20. Jahrhunderts, das so, in seiner ganzen Fülle, nur ein Film erzählen kann. --Sascha Westphal

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 5. April 2003
Verifizierter Kauf
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Februar 2005
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Februar 2005
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Januar 2013
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?