Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch buchrausch--ihre_buchhandlung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 14,90 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von GMFT
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die große Gier: Korruption, Kartelle, Lustreisen: Warum unsere Wirtschaft eine neue Moral braucht Gebundene Ausgabe – 21. September 2007

4.3 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
Gebundene Ausgabe
EUR 14,90
EUR 14,90 EUR 0,35
4 neu ab EUR 14,90 37 gebraucht ab EUR 0,35
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Zeiten, als man Bestechungsgelder unter bestimmten Umständen noch ganz legal von der Steuer absetzen konnte, gehören zwar auch in Deutschland mittlerweile der Vergangenheit an. Trotzdem halten sich die alten Verhaltensmuster in vielen Unternehmen immer noch sehr hartnäckig, wie die Korruptionsskandale in deutschen Konzernen wie VW oder Siemens in den letzten Jahren sehr eindrucksvoll belegt haben. Hans Leyendecker hat als einer der führenden investigativen Journalisten in Deutschland schon so manchen Beitrag zur Aufdeckung solcher Skandale geleistet. In seiner ebenso spannenden wie detailreichen Reportage Die große Gier schildert er anschaulich, wie die Korruptions-Unkultur funktioniert und was deren Protagonisten antreibt: nämlich nichts als bloße Gier.

Leyendecker führt uns am Beispiel so manches persönlichen Schicksals vor Augen, wie schnell man in den Strudel aus Korruption und Abhängigkeit hineingeraten kann, wenn man erst einmal die Hand aufgehalten hat, um sich seinen Einfluss auf die Auftragsvergabe von interessierten Dritten bezahlen zu lassen -- oder wenn man umgekehrt erst einmal bezahlt hat, um sich bei der Auftragsvergabe einen Vorteil zu sichern. Doch es geht dem Autor nicht in erster Linie um diese Einzelschicksale,. Er will vor allem zeigen, dass entgegen hartnäckiger Vorurteile Ehrlichkeit und lauteres Geschäftsgebaren für Unternehmen kein Luxus sind, sondern sich am Ende wirklich auszahlen.

Die von manchen Zynikern immer noch vertretene Behauptung, im Wirtschaftsleben müsse man sich, vor die Wahl zwischen Moral und Profit gestellt, nun einmal für den Profit entscheiden, entlarvt Leyendecker als in vielfacher Hinsicht falsch: ?Mit unsauberen Geschäften wird (auf lange Sicht jedenfalls) kein Geld gewonnen, sondern viel Geld verloren. Wer langfristig Geschäfte machen will, kann sich Bestechung schon wegen der drohenden Sanktionen nicht mehr leisten.? Bis diese Einschätzung Mehrheitsmeinung geworden sein wird, wird der Autor vermutlich noch manchen Korruptionsskandal publizistisch begleiten. Trotzdem -- oder besser gerade deswegen: Unbedingt lesenswert! -- Andreas Vierecke, Literaturanzeiger.de

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Geboren 1949, hat fast zwei Jahrzehnte für den "Spiegel" geschrieben und ist heute Leitender Politischer Redakteur der "Süddeutschen Zeitung". Der "Chefenthüller" der Republik - er deckte u.a. die Affären Flick, Lambsdorff, Späth, Steffi Graf, Schreiber und Kohl auf - beschäftigt sich seit langem mit Korruptionsfällen in Deutschland.


Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 7. August 2009
Format: Taschenbuch
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2010
Format: Taschenbuch
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2013
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2014
Format: Taschenbuch|Verifizierter Kauf
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2013
Format: Taschenbuch|Verifizierter Kauf
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: Feuerlöscher

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?