Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die große Erzferkelprophe... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die große Erzferkelprophezeiung: Zwerg und Überzwerg Taschenbuch – 14. Mai 2008

4.1 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 0,01
13 gebraucht ab EUR 0,01

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die große Erzferkelprophezeiung: Zwerg und Überzwerg
  • +
  • Die große Erzferkelprophezeiung: Nimmerzwerg
  • +
  • Die große Erzferkelprophezeiung: Das abartige Artefakt
Gesamtpreis: EUR 29,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


LYX
Fantastisch romantisch
Entdecken Sie die fantastisch-romantischen Romanwelten von LYX im LYX-Shop.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Christian von Aster (Jahrgang 1973) ist ein Autor mit verschiedenen Gesichtern. Nach dem Studium der Germanistik und Kunst hat er sich mit zahlreichen absurd-fantastischen Kurzgeschichten und Erzählungen einen Namen gemacht. Nebenher verfasst er auch Drehbücher und produziert Kurzfilme.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Alte und neue Prophezeiungen, düstere Omen, Gold und Bier - jedem Zwergenfreund dürfte beim Lesen dieses Buches das Herz im Leibe aufgehen!
Entgegen der Werbemaßnahmen des Verlages handelt es sich bei "Zwerg und Überzwerg" keineswegs um eine Parodie bereits existierender Romane, sondern um ein völlig eigenständiges Machwerk, das sich nicht hinter den Großen der humoristischen Fantasy zu verstecken braucht.
Eine irrwitzige, temporeiche Story, liebenswerte Charaktere, umwerfender Wortwitz und eine gehörige Portion humorummantelter Gesellschaftskritik - was sich wie eine Beschreibung von Terry Pratchetts Gesamtwerk anhört, lässt sich guten Gewissens auch über den vorliegenden Roman schreiben. Unbedingt lesen!
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Zwerge führten während hunderten von Jahren ein mehr oder weniger friedliches Leben und beschäftigten sich mit Ihren Lieblingbeschäftigungen: Rauchen, Trinken und Gold zählen. Und wenn im letzten grossen Krieg nicht alle Frauen verschwunden wären, hätten sie sogar optimistisch in die Zukunft blicken können. Doch plötzlich tauchen dunkle Omen auf die als Vorboten der Prophezeiung des Untergangs von Zwerg und Zwergeszwerg gelten: Der Zwerg der nicht trinkt, der Zwerg mit dem goldenen Gebiss und die schwarze Splitterspinne. Ist dies tatsächlich der Anfang des Endes aller Zwerge oder ist dies das Werk einer verschwörerischen Gruppierung die einen Machtwechsel anstrebt?
Christian von Aster schafft es einmal mehr eine fantastische Geschichte abzuliefern die sowohl sehr unterhaltsam als auch spannend bis zur letzten Seite ist. Humorvolle Anekdoten über die Geschichte der Zwerge und eine mitreissende Handlung gehen Hand in Hand und sorgen für ein sehr kurzweiliges Lesevergnügen. Ein absoluter Pflichtkauf für alle Freunde humorvoller Fantasy.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich war auf der Suche nach einem neuen Buch, als im Laden "Zwerg und Überzwerg" gesehen habe. Das Cover hat mich angesprochen und auch der Inhalt klang ganz nett, also habe ich das Buch mitgenommen.

Bereut habe ich es nicht. Der erste Teil der grossen Erzferkelprophezeiung ist eine wirklich gelungene Fantasy-Komödie.
Ein Meisterwerk ist dieses Buch in meinem Augen aber nicht, dafür bietet es leichte und gute Unterhaltung.
Was mir an diesem Werk einfach gefällt, ist, dass es zwar mit einer gehörigen Portion Humor geschrieben wurde, aber gleichzeitig nicht albern wirkt. Die Story an sich ist solide und es gelingt Aster ausgesprochen gut, auch die nötige Spannung aufzubauen.

Ich denke Freunde von Terry Pratchett sind mit "Zwerg und Überzwerg" gut beraten. Ein sehr kurzweiliges Lesevergnügen.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Im ersten Teil "Zwerg und Überzwerg" der dreiteiligen Zwergensaga beschreibt Christian von Aster überaus fantasievoll, wie ein ganzes Volk fast nichts ahnend in seinen Untergang schlittert. Nur einigen Auserwählten scheint es gegeben, das Schicksal der Zwerge noch abzuwenden. Die Protagonisten schlagen im Laufe dieses ersten Teils nicht nur einmal dem Tode, insbesondere ihrem eigenen, ein Schnippchen, was mit Sicherheit nicht dem übermäßigen Intellekt unserer Helden zuzuschreiben ist.

Der Autor hat sehr viel Wert auf die detailreiche und glaubwürdige Ausarbeitung seiner Charaktere gelegt und streut mit viel Geschick Hintergrundinformationen zur Geschichte der Zwerge ein, wodurch die Erzählung an Tiefe gewinnt und sich von anderen Phantasieromanen abhebt. Und obwohl das Buch durchaus als humorvoll betrachtet werden kann, wird der aufmerksame Leser feststellen, dass der Autor nicht ausschließlich eine Parodie zur Zwergenwelt verfasst hat. Fast beiläufig wird in verschieden Gleichnissen Bezug zum Verhalten der Menschen genommen und dieses durchaus kritisch betrachtet.

Wer erwartet am Schluss des ersten Parts der "großen Erzferkelprophezeiung" der Auflösung der Geschichte viel näher gekommen zu sein, wird nicht wie in diversen anderen Romanen den Ausgang schon kennen, nein nicht einmal erahnen lässt sich der Fortlauf, zumal schon im "Zwerg und Überzwerg" der Handlungsstrang äußerst unerwartete, aber dennoch nachvollziehbare Wendungen nimmt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Laut Buchdeckel ist Zwerg und Überzwerg" die lang erwartete Parodie auf diverse Zwergenvolk-Geschichten.
Umso mehr überrascht Christian von Aster die Leser mit seinem Werk. Es ist keine eins zu eins parodierte Form der Geschichte von zum Beispiel Markus Heitz' "Die Zwerge". Von Aster nimmt nicht alles von Heitz her und parodiert es bis ins kleinste Detail.
Das vorliegende Buch ist, ob Parodie oder nicht, eine eigenständige, sehr lustig zu lesende Geschichte, in der Zwerge nun mal die Hauptrolle spielen.
Der Autor verleiht den Handlungsträgern so viel an eigener Persönlichkeit, gestaltet deren Umgebung sehr genau, bringt Rituale und Traditionen mit in die Geschichte ein. Dies geschieht bis ins Detail genau, sodass sogar gängige Redewendungen in die für Asters Zwerge typische Form passen.
Er erfindet die Zwerge auch nicht neu. So sind sie auch bei von Aster kleine, in Bergen lebende Gesellen, die ihren Lebensunterhalt mit dem Abbau und Veredeln von Erzen verdingen, gerne zwei, drei Bier über den Durst trinken, einen guten Pfeifentabak zu schätzen wissen und natürlich sind diese Zwerge auch bärbeißig, etwas griesgrämig und verschroben und einer grundsoliden Prügelei nicht abgeneigt.
Von Asters Zwerge sind sehr verschieden. So gibt es da einen Zwerg, der meint, alle Geschehnisse seien auf die Frauenverstecker" zurückzuführen. Da die Frauen seit einigen Jahrhunderten ausgestorben sind, ist es natürlich eine Ungeheuerlichkeit, welche vor den Mitzwergen zu verstecken. Ein anderer Zwerg versucht von seinen Mitzwergen Steuern einzutreiben, da seine Vorfahren schließlich das Feuer erfunden haben und die anderen Zwerge sollten für den Gebrauch der Erfindung zahlen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden