Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 47,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Sabine Bartz
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 4 Bilder anzeigen

Die freundliche Kolonialisierung : Sozialarbeit zwischen System u. Lebenswelt. Unbekannter Einband – 1987

4.0 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 47,99
2 gebraucht ab EUR 47,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Autor Georg Bossong ist Professor für romanische Philologie. In "Die Sepharden" geht er eher in die hebräische und arabische Philologie. Auch wenn er immer wieder Nebenbetrachtungen einflicht, ist der Schwerpunkt die Geistes- und Kulturgeschichte. Angelpunkt der 120 Textteil-Seiten ist das Alhambraedikt, also die Ausweisung der spanischen Juden 1492. Vorher gab es sowohl bei Christen und Muslimen tolerantere und weniger tolerantere Herrscher. Nachher galt dieses Alhambraedikt bis ins Francoregime hinein. Komplett aufgehoben wurde es erst in der Demokratie. So verfolgt Bossong die ehedem spanischen Juden in die Levante, wo sie häufig im Osmanischen Reich eine etwas tolerantere Behandlung erfuhren, bis ins 20. Jahrhundert hinein. Während ich diese Zeilen schreibe (2009-03), hat die Identität als "spanische" oder zumindest orientalisch-sephardische Juden noch solche Bedeutung, dass es einen speziellen Oberrabbiner gibt, spezielle und einflussreiche Sephardim-Parteien in Israel, ...
Aktuelle Geschichte .... Weil ich mir persönlich mehr Geschichte und weniger Linguistik etc. gewünscht hätte, einen 'magen'/Stern weniger; dennoch ein klares Danke für diese Darstellung!
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wer eine Reise nach Andalusien macht, dem sei dieses Büchlein sehr empfohlen. Ich bin durch eine Geographin, eine Reiseleiterin der Studienfahrten Geopuls darauf hingewiesen worden. Es ist zu empfehlen besonders für diejenigen, die Andalusien auch ohne Studienreise bereisen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Sephardim Juden. Jene Juden die der Blutlinie Jesu Christ , König Salomo und König David entsprangen sind der Beweis wie friedlich Christen, Juden, und Muslime bis zu den Alhambra Edikten 1492 friedlich in Spanien zusammen lebten. Sicherlich erwähnenswert das 1492 auch Amerika von Spanien entdeckt wurde und das der gezielte Untergang der Templer, die Hochzeit der Borgia mit 2 weltlichen Päpsten und die Gründung des Jesuiten Ordens mitnichten auf der Zeitachse rein Zufällig sehr sehr eng zusammen liegen. Dieses Buch ist ein weiterer eindeutiger Beweis der gezielten Unterwanderung und versuchten Vernichtung aller sephardischen Juden durch ihre scheinbaren Glaubensbrüdern und Schwestern aus der Region Kolchis ( Georgien ) jenen KhasARISCHen AshkeNAZIm die schon lange den Vatikan unterwandert und die Lehre des Messias Jesus Christus noch weiter entfremdet hatten. Die Alhambra war ein Meilenstein europäischer Kultur die gezielt und wissentlich vernichtet wurde. Dieses Buch ist dahingehend ein weiterer Baustein um zu belegen, dass hier ganz gewisse scheinbar jüdische Strömungen durch Instrumentalisierungen ganzer Völker nichts anderes im Sinn hatten und immer noch haben als die Wörte des Messias zu verwaschen und mit Schmutz zu verunreinigen. Diese Schergen der materialistischen Welt haben einen Weg gefunden, die Energie der Spiritualität der Worte Jesu Christ zu verdunklen. Auch die Alhambra und alle Dinge um die sephardischen Juden sind Bestandteil eines Kampfes der schöpferischen kosmischen Ordnung gegenüber dem luciferischen Chaos aus dem erst Gaia ( Mutter Erde ) und alle weiteren gefallenen Engel in Form von Göttern entstanden. Der Kreis schließt sich und bleibt dennoch rund.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe dieses Buch mit großem Interesse gelesen und verstehe jetzt vieles aus der Geschichte viel besser. Danke dem Autor
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ab dem Gedanken: Gift in den Brunnen der Spanier, um sie zu vergiften.... fängt für viele Spanier die wahre Geschichte der Auswanderer an... Hat der Autor bewusst diese Tatsache vergessen ?

Da wird man doch nachdenklich und fragt sich, in wessen Auftrag dieses Werk geschrieben wurde ? Und beim näheren Hinsehen verwundert es nicht, wenn man sich im Klaren wird, welche Bedeutung der Ort Zürich für dieses Buch hat. Die Schweiz, auch Swiss genannt, die Schwester Isis.

Viele Grüße,
vom Student der Orientalistik und Politik
Hätte ich heute die Wahl, ich würde in keinem chr. Land studieren. Man lernt nur Lügen auswendig
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden