Facebook Twitter Pinterest
EUR 25,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die freudlose Gasse [2 DV... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die freudlose Gasse [2 DVDs]

5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 25,99
EUR 21,49 EUR 28,17
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Die freudlose Gasse [2 DVDs]
  • +
  • Berlin, die Sinfonie der Großstadt / Melodie der Welt (2 DVDs)
Gesamtpreis: EUR 48,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Asta Nielsen, Greta Garbo
  • Regisseur(e): Georg W Pabst
  • Format: HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 23. Oktober 2009
  • Produktionsjahr: 1925
  • Spieldauer: 148 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • ASIN: B002RRKO3M
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 55.384 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Einer der großen Klassiker des deutschen Stummfilms, der einzige Film, der die beiden Stummfilm-Stars Asta Nielsen und Greta Garbo zusammen gedreht haben: Die freudlose Gasse thematisiert die Inflationszeit der 20er Jahre und ist eines der durch die Zensur am meisten verstümmelten Werke der Filmgeschichte. Musikbegleitung von Aljoscha Zimmermann

VideoMarkt

Das Wien des Jahres 1921 ist von der Inflation beherrscht, die den Gegensatz zwischen Reich und Arm verschärft. Beide Extreme treffen aufeinander in der Melchiorgasse, in der der Fleischer Geiringer seine Ware bevorzugt solchen Kundinnen zukommen lässt, die ihm sexuell gefügig sind. Außerdem betreibt hier die Schneiderin Greifer im Salon hinter ihrer Werkstatt ein Bordell, in dem sich gut betuchte Kunden mit den Mädchen ihres Viertels vergnügen. Zu letzteren zählt auch die junge Grete, deren Vater sein Geld an der Börse verspielt hat.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Meine Vergabe von 5 Amazon-Sternen sollte als Prämierung für die gesamte Doppel-DVD gewertet werden, die von der 'Edition Filmmuseum' mit einiger Verspätung nun endlich doch veröffentlicht wurde. Diese Gesamtausgabe hat jede Anerkennung verdient, denn - kompakt, wie sie ist - wird jeder Filmfreund und Historiker seine helle Freude daran haben und nachdem der Film (in DVD/Buch-Kombination mit dem ursprünglichen Roman) bereits seit einiger in Österreich erhältlich war, wurde es auch Zeit, daß "Die Freudlose Gasse" endlich ihren Weg zurück nach Deutschland fand, wo sie schließlich entstanden war.
Das Main-Feature ist und bleibt natürlich bei allem Georg Wilhelm Pabst's Film selbst, der hier und jetzt in der bestrekonstruiertesten und -restauriertesten Version, die es auf der Welt gibt, vorliegt - mit angegebener Filmlänge von ca. zweieinhalb Stunden fehlen diesem Filmwerk von 1925, das durch die Zensur der verschiedensten Länder mehrfach zerstückelt wurde, jetzt noch ca. 30 Minuten, die es von seiner Originalversion zur Uraufführung trennen ... die scheinen allerdings tatsächlich verschollen zu sein. Das macht aber nichts, man kann dem Film inhaltlich mühelos folgen, die Rekonstruktionsarbeiten, die durch Enno Patallas vor zwei Jahrzehnten initiiert wurden, zeigen sichtbar Erfolg.
Der Kult-Status des Films ergibt sich aus der Kombination mehrerer Faktoren heraus: Vordergründig "der Aufreißer" ist natürlich die Präsenz DES damaligen, international bekannten Film Stars Asta Nielsen zusammen mit der zukünftigen Hollywood-Film-Göttin Greta Garbo im selben Film (wie für Regisseur Pabst selbst, war "Die Freudlose Gasse" auch für Greta Garbo der 3.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mladen Kosar TOP 1000 REZENSENT am 14. Januar 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Produkt: DVD-s (2 Stück). Herausgeber: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD. ASIN: B002RRKO3M.
Disk 1: Film
Disk 2: Specials

Disk 1: Film
Filmtitel: Die freudlose Gasse. Englischer Titel: The Joyless Street
Produktionsland: Deutschland. Premiere: 1925
Mit: Greta Garbo, Asta Nielsen, Valeska Gert, Loni Nest, Tamara Tolstoi (über diese Schauspielerin gibt es keine genauen Daten), Werner Krauß, Jaro Fürth, Alexander Murski, Max Kohlhase, Henry Stuart, Einar Hanson, Hertha von Walter u. v. A.
Regie: Georg Wilhelm Pabst
Musik: sehr aufdringliche, einhämmernde Klaviermusik und atonale Violinmusik von Aljoscha Zimmermann jenseits jeden Szenengefühls.
Genre: Stummfilm > Drama > Gesellschaftsdrama
Bild: gut / SW / 4:3 / verschiedene, wechselnde Farbtöne
Zwischentitel: deutsch (nicht zu lang und sehr ausgewogen)
Untertitel: nur englisch (ausblendbar)
Filmlänge:
a.) Film: ca. 147 Minuten (ohne erläuternden Vor- und Nachspann über die Erstellung der Neufassung und deren Archivquellen)
b.) Gesamt mit Vor- und Nachspann: 150,50 Minuten

Die freudlose Gasse ist ein armes Gässchen Wiens nach dem 1. Weltkrieg mit dem Namen Melchiorgasse. Hier stellen sich die äußerst bedürftigen Anwohner bereits in der Nacht vor dem Eingang des Fleischers an, um ein Stück Fleisch zu erhaschen. Viele ohne Erfolg, denn der Fleischer nützt seine Macht über die Menschen aus, lässt verzweifelte Frauen zu sich rein, um sie für ein Stück Fleisch sexuell zu mißbrauchen (Sexszenen werden im Film nicht gezeigt).
In der Gasse gibt es noch einen Modesalon, dessen Besitzerin in den Hinterzimmern einen Nachtclub unerhält.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 4. Mai 2016
Format: DVD Verifizierter Kauf
Georg Wilhelm Pabst (1885 bis 1967) ist sicherlich neben Fritz Lang und Friedrich Wilhelm Murnau der bedeutendste Filmemacher des Weimarer Kinos. In der Stummfilmära drehte er Meisterwerke wie "Die Liebe der Jeanne Ney", "Die Büchse der Pandora" , "Tagebuch einer Verlorenen" und "Die weiße Hölle vom Piz Palü". Auch mit dem aufkommenden Tonfilm gelangen ihm hervorragende Filme wie "Westfront 1918", "Kameradschaft" oder "Die Dreigroschenoper".

Sein berühmtestes Werk ist aber sicherlich der 1925 entstandene "Die freudlose Gasse", in dem gleich zwei ganz große Leinwandgöttinnen mitspielen. Zum einen die noch weitestgehend unbekannte Greta Garbo, auf dem besten Weg ein Weltstar zu werden und die große Asta Nielsen, die damals als beste Schauspielerin der Welt galt und als erste Filmdiva in die Filmgeschichte einging. Einer Legende nach soll sogar Marlene Dietrich unter den Akteuren gewesen sein, bewiesen wurde es nie und auch heute noch sind mehrere Sequenzen des Films verschollen.

Die Fassung, die bei der Uraufführung am 18. Mai 1925 in Berlin gezeigt wurde, hatte eine Länge von 3738 m. Durch die ersten Zensuren blieben noch 3477 Meter übrig. In Deutschland wurden mehrere Versuche unternommen, den Film zu rekonstruieren. Man wollte wieder möglichst nah an die Urfassung herankommen. Dies erfolgte in mehreren Phasen. Der erste Versuch geht auf Enno Patalas zurück. Von 1995 bis 1997 verwendete Jan-Christopher Horaks alle bekannten Negativfilme und sämtliches verfügbares Material, aus denen sich Hinweise über die richtige Reihenfolge der Szenen und Zwischentitel ergab.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden