Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die fremde Frau: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die fremde Frau: Roman Taschenbuch – 15. Januar 2013

3.7 von 5 Sternen 59 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,88
53 neu ab EUR 9,99 14 gebraucht ab EUR 0,88

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die fremde Frau: Roman
  • +
  • Das Dornenhaus: Roman
  • +
  • Das Flüsterhaus: Roman
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Sehr spannendes Lesefutter.«, Böhme Zeitung, 13.02.2013

»Spannung wie in Hitchcocks Rebecca.«, Joy, 26.09.2011

»Ein düster- romantischer Stoff, packend umgesetzt von der Journalistin Lesley Turney.«, Schweizer Familie, 08.09.2011

»Ein Liebesroman voller Überraschungen.«, Echt spitze – Fröhliche Freizeit

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lesley Turney arbeitet als Texterin und lebt mit ihren drei Söhnen und ihrem Partner in Bath, einer historischen Stadt in der Grafschaft Somerset, deren heiße Quellen bereits zur Römerzeit genutzt wurden. Nach »Die fremde Frau«, »Das Dornenhaus« und »Das Flüsterhaus« ist »Das Haus der leeren Zimmer« ihr vierter Roman bei Piper.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein nettes Buch für Zwischendurch, keine große Literatur, dennoch wurde ich gut unterhalten. Ein bisschen fadenscheinig sind die Gründe warum Sarah einwilligt bei einem Fremden die Haushälterin zu spielen und warum sie das Martyrium im Dorf die Ausgestoßene zu sein, so lange mitmacht. Generell war mir die Hauptperson Sarah nicht wirklich sympathisch. Schon als sie ein altes Kleid der ehemaligen Hausherrin aus dem Müll fischt, weiß der Leser, dass es kein gutes Ende nimmt, wenn sie es zu einem offiziellen Anlass trägt. Aus Alex wird man jedoch auch nicht schlau, wobei ich glaube, dass das beabsichtigt ist, damit man ihn solange wie möglich verdächtig etwas mit dem Verschwinden seiner Frau zu tun zu haben. Das hat bei mir aber nicht so richtig funktionieren wollen. Nach der Hälfte des Buches konnte ich mir denken, wer der Mörder von Genevieve war, obwohl die Autorin noch immer Verdachtsmomente gegen Alex einbaute. So ganz sicher bin ich mir auch nicht, ob es sich bei dem Buch um eine verkappte Geistergeschichte handeln sollte. Ständig spürt Sarah Genevieves Anwesenheit. Aber dazu war es dann doch zu lahm und fällt eher unter die Rubrik „Familiengeheimnisse“. Für mich war die Handlung zu unrealistisch und die Charaktere zu konstruiert, als wirklich abtauchen und mitfiebern zu können.

Dennoch war es kein Reinfall so wie manch anderes Buch um Familienleichen im Keller. Eher Durchschnitt und durchaus gut genug es bis zum Ende durchzuhalten.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von CabotCove VINE-PRODUKTTESTER am 12. September 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Inhaltliches

Sarah folgt Alexander Westwood und seinem 6jährigen Sohn Jamie nach nur sehr kurzer Kennenlernzeit aus dem Urlaub nach Burrington Stoke und zieht mit ihnen in ihr abgelegenes, englisches Landhaus, das Sarah recht verwahrlost erscheint. Sie bringt es mit viel Elan wieder in Schuss, macht ein Heim daraus. Sie wollte nur noch weg aus Manchester, nachdem sie ihren Sohn verlor und ihr Freund mit ihrer besten Freundin schlief. Er wollte über das Gesehene reden, sie nur ihre Ruhe.

Die hofft sie nun in Avalon, Alexander's Haus, zu finden. Alexander sagt ihr, es sei besser, sie gäben sie anfangs als seine Haushälterin und Jamie's Kindermädchen aus, denn seine Frau Genevieve, die vor Monaten spurlos verschwand, sei sehr angesehen gewesen in Burrington Stoke und es gäbe sonst unnötiges Gerede. Laut Alexander hat sie ihn verlassen, doch bereits im Urlaub in Sizilien, wo sich er und Sarah kennenlernten, machte Jamie eine Bemerkung, die Sarah aufhorchen ließ. Seine Großmutter habe gesagt, sein Dad hätte seine Mommy nicht gut behandelt und deswegen sei sie nun fort...

Tatsächlich sind die Churchills, Philip und Virginia, Genevieve's Eltern, so etwas wie die heimliche Monarchenfamilie in dem Ort, sehr mächtig und einflussreich. Sie sind nicht davon überzeugt, dass ihre Tochter Alexander verlassen hat, sondern vermuten eher, er hat ihr etwas angetan bzw. wisse mindestens, wo sie sich aufhält.
Alexander behandelt Sarah anfangs wirklich eher wie eine Haushälterin, aber ihr Verhältnis bessert sich und irgendwann mag Alexander das auch nicht mehr verheimlichen.
Das macht die Situation nur noch schwieriger, denn das Dorf hat nur Genevieve im Kopf und gibt Sarah kaum eine Chance.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
dies ist das erste Buch, das ich gewonnen, aber nicht zu Ende gelesen habe.

Die Autorin konnte ich nicht so recht zwischen Romanticthriller, Drama, Krimi oder Liebesromanze entscheiden und so unausgegoren wirkt das Buch.

Sarah hat ihr Baby verloren entfernt sich gefühlsmäßig immer mehr von ihrem Freund. Um Abstand zu gewinnen und um den Verlust des Kindes zu überwinden, reist sie mit ihrer Schwester May nach Sizilien. Dort trifft sie den gut aussehen und Geheimnis umwitterten Alexander mit seinem Sohn Jamie. Sofort fühlt sie sich zu dem Mann hingezogen und nach ein paar Begegnungen im Hotel und schnellem Sex in einem Gebüsch beschließt sie, ihre Familie in Manchester zu verlassen und mit Alexander in ein abgelegenes Dorf zu ziehen und sich dort um seinen Haushalt und sein Kind zu kümmern.

Alexander ist verheiratet, erzählt Sarah aber schon auf Sizilien, dass ihn seine Frau verlassen habe und das die Ehe schon lange nicht mehr funktioniert habe. Leider sehen die Leute in dem Dorf das anders. Sie vermuten, dass Alexander seine Frau beseitigt hat. Dass seine Frau aus reichem Hause und als erfolgreiche Reiterin in Dorf bei allen beliebt war während Alexander nur ein armer Schlucker ist, unterstützt diese Meinung. Sarah wird als das neue Flittchen von Alexander von fast allen im Dorf gemieden. Nur Claudia, die Schwester der verschwundenen Gen, freundet sich mit Sarah an und durch diese erfährt Sarah mehr und mehr, dass Alexander ihr vieles verschweigt. Trotz aller Zweifel will sie zu ihm halten oder doch merkwürdige Vorkommnisse in dem Haus ängstigen sie mehr und mehr.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen