Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,58
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von biblion1
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Sofortversand aus Deutschland. Artikel wiegt maximal 500g.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die feine Art des Saufens: Ein Handbuch für den modernen Trinker Taschenbuch – 1. Dezember 2008

3.7 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,58
9 gebraucht ab EUR 0,58 1 Sammlerstück ab EUR 1,45

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Frank Kelly Rich hat einen Ratgeber der lustigen, unterhaltsamen Art verfaßt. Er ignoriert konsequent das moderne, politisch korrekte, gesundheitsfixierte Muckertum und verteidigt dagegen das Recht, sich um den Verstand zu trinken. Was tun, wenn uns harten Trinkern dabei einer dieser Gutmenschen zu penetrant auf die Pelle rückt? Nennen Sie ihn einfach wiederholt Hilter oder Stalin. Auch Osama wirkt fast immer, um ihn schnell wieder loszuwerden. Allerdings legt Kelly ebenfalls Wert darauf, auch dann noch Haltung zu bewahren, wenn er sich kaum noch auf den Beinen halten kann. Und sagt auch, wie man das schafft... Im Ganzen hat Frank Kelly Rich einen wunderbar aufsässigen Ratgeber der etwas anderen Art verfasst." SWR 2 - Die Buchkritik "Was das Buch auszeichnet, ist die liebevolle Art, mit der es verwirklicht wurde. Bei den Bildern im Buch gilt wie bei den Texten, dass der schmale Grat zwischen Wirklichkeit und Parodie kaum zu finden ist. Man ist sich fast sicher, dass man den freundlichen Herrn mit dem kleinen Hellen schon einmal auf einem alten Emailleschild gesehen hat." Frankfurter Allgemeine Zeitung "In sechs fröhlich geratenen und doch um Klartext bemühten Kapiteln führt der Journalist und Kneipenkenner Rich an die wohl weltweit ähnlichen Freuden und Leiden des Alkoholkonsums heran." Nürnberger Zeitung "Nach der Lektüre ist es noch ein weiter Weg bis zur Verdienstmedaille der Filmrissbrigade, aber wenn Sie diese Regeln befolgen können Sie es schaffen." mdr figaro "Ein Prosit auf den Weltfrieden und einen Toast auf das spritzige und erfrischende Trinkerhandbuch aus dem Tropen Verlag. Respektlos und zupackend offen, mit teilweise herrlich skurilem Humor, bereitet das Buch die Leserschaft auf alle, aber wirklich alle Situationen rund um das Trinken vor. Nur nicht auf den eventuellen Kater danach - aber daran denkt Frank Kelly Rich voller Lebenslust keine Sekunde und überläßt ihn fröhlich den Fängen von Sittenwächtern und Entziehungskliniken." literature.de "Dieses Buch ist eine nützliche Waffe im Kampf gegen zunehmenden Gesundheitsfaschismus." Journal Frankfurt -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Werbetext

Das ideale Mitbringsel für stilvolle Trinker -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein sehr gutes Buch, dass sie unbedingt gelesen haben sollten. Es enthält einen sehr harten Humor und beschreibt unzählige Situationen ,in die sie geraten könnten, mit passender Lösung, welche in den meisten Fällen immer ein "Kopf aus der Schlinge ziehen" ist. Das ganze Buch beschreibt einen Mann, der nur eines will : Seinen Durst stillen. Dabei ist ihm jedes Mittel recht, kurz um entscheidet sich der Autor immer für die Variante des "Teufelchens auf der Schulter". Frank Kelly Rich hat diese Geschichten in Form eines Ratgebers geschrieben, so dass es dem Leser sehr leicht fällt sich Happen für Happen zu bereichern. Dieses Buch bringt sie zu Hause alleine zum lachen. Es eignet sich auch hervorangend um ihren Freunden daraus vor zu lesen oder Menschen von ihren neuen Weisheiten zu berichten. Für mich ist dieses Buch ein niedergeschriebenes Programm eines guten Komödianten. Unbedingt lesen.
Kommentar 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
...und das tut es.
Das Buch ist nicht nur ein exzellenter Ratgeber (Wie viel Alkohol brauche ich bei einer durchschnittlichen Party?).
Es ist darüber hinaus eine unglaublich lustige Zusammenstellung von Klischees - aber wie heißt es so schön: Klischees gibt es nur aus einem Grund: Weil sie irgendwie wahr sind. Ein Buch, daß ich nach einigen Sätzen sofort gekauft habe.

4 Sterne, weil es einige Witze gibt, die man besser hätte weglassen sollen - einfach weil sie zu flach und billig sind. Was jedoch für den Resthumor des Buches spricht...
Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Hatte gerade das Vergnügen an der Lesung mit Clemens Meyer zum Buch "Die feine Art des Saufens..." in Leipzig dabei zu sein. Ich muss sagen, es war ein Wahnsinnsspaß!! Dieser Mann bringt es natürlich fertig, in den anderthalb Stunden der Lesung mindestens eine halbe Flasche feinsten schottischen Whiskey zu "saufen" und somit dem Thema des Abends völlig zu entsprechen. Die Lesung wurde dann vom "raketenstrammen" und mittlerweile leicht lallenden Clemens mit dem Satz beendet: "Freunde... ich glaub das war's." Jeder im Publikum wusste nun, dass kein schwarzer Tee in der Flasche war, obwohl die meisten dies auch vorher nicht vermuteten. Die Lesung war echt! Die Lesung war Clemens und somit das wahre Leben. Durch seine Rhetorik gewinnt das Buch an Fülle, Charakter aber vor allem an Humor. Für alle, die nicht das Glück hatten dabei zu sein, empfiehlt sich diese Audio CD als heitere Betrachtung der Auswirkungen von Alkohol - die wir doch alle schon erfahren haben. Kaufen!
2 Kommentare 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist das amüsanteste und beste was ich seit Jahren gelesen wird. Humorvoll wird durch die Welt des Besaufens geführt und jeder der nach einem Wochenende schonmal irgendwo aufgewacht ist ohne zu wissen, wie er dort überhaupt hingekommen ist, wird diese Buch lieben.

Also Jungs, macht Euch einen Martini und lest dieses Buch... Ihr werdet es lieben !
Kommentar 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Wollen Sie auch lässig in einer Bar sitzen, langsam an der Zigarette ziehen und mit geheimnisvollen Blicken durch den Raum schweifen? Womöglich wollen Sie dabei auch einen edlen Anzug tragen und mit Ihrer tiefen Stimmen Frauenherzen zum schmelzen bringen während der teure Whisky im Glas geschwenkt wird? Wenn dies der Fall ist, herrschen zwischen dem Autor dieses Buches und Ihnen leichte Unstimmigkeiten in der Definition der "feinen Art".

Den Leser erwarten lediglich mehr oder wenig komödiantische und auch noch oberflächliche Anleitungen wie man erkennt, dass man ein Säufer ist, Kapitel, in denen erklärt wird wie man sich in eine Party einlädt, um an den dort servierten Alkohol zu kommen oder andere platte Sauf-Angelegenheiten. Selbst sinnvolle Themen werden leider nur oberflächlich mit geistlosen Aussagen berührt. Da nützt auch die pseudo-edle Aufmachung im 50er Jahre Stil nichts.

Aus dem Thema hätte man deutlich mehr machen können. Der Inhalt leidet zu sehr unter der versuchten Komik. Cocktailrezepte oder andere hilfreiche Ratschläge hätten den Titel dieses Buches gerecht werden lassen.
1 Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Daniel am 18. Juni 2015
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Mann man nur empfehlen.

Bin selbst aus der Gastronomie und musste das ein oder andere mal sehr lachen ist klasse geschrieben mit einem Sinn für Humor und Charme der es aber oft genug auf den Punkt bringt wie es ist :)

Für den ein oder anderen klugscheisser Spruch ist es auch gut um bei der nächsten Party zu glänzen :)

Natürlich nicht unter Gastronomen :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Die feine Art des Saufens" ist gar nicht wirklich fein. Gepflegte Satire sieht leider ein wenig anders aus. Schade.
Aber was soll's: Der unmündige Alkoholiker hat sein Handbuch und gleichzeitig seine Entschuldigung, aber jetzt ehrlich..., der mündige Trinker braucht keine Tipps wie man sich im Restaurant "richtig" übergibt.
Ein Buch wie eine Entschuldigung... aber manchmal keimt kurz Hoffnung auf, z.B. wenn Herr Rich über das "einsame Trinken" philosophiert. Da wird es einige Seiten lang fast still. Aber wenn es dann um "Auszeichnungen für rückhaltlose Trinker" geht und einem "Die purpurne Leber" verliehen werden kann, dann weiß man endgültig, dass man es hier mit einem Autor zu tun hat, der zwar vom Trinken Ahnung hat, den "feinen" Humor allerdings nur aus Erzählungen kennt.
Leider.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden