Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel



am 25. September 2013
und der Verlag entscheidet sich in 2 zu teilen und als Taschenbuch rauszubringen. Ich bin ein Freund gebundener Bücher und vorallem wenn ich eine Reihe in Gebunden anfange will ich sie auch so zu ende Bringen. Aber die Geschichte ist super allerdings geht es am Ende doch sehr schnell.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Oktober 2013
Nachdem die fünf Torwächter zum Schluss von "04 Höllenpforte" überstürzt durch das Tor verschwanden, war ich gespannt, wie und wo sie sich wiederfinden würden. Ihre Aufgabe, die Alten zu bekämpfen stand ihnen ja immer noch bevor. Wie auch die vier Vorgänger Bücher, ist auch dieses sehr gut geschrieben und zieht einen richtig in die Welt der Torwächter hinein und lässt einem keine Ruhe solange man nicht weiss, ob sie den Kampf doch noch aufnehmen können, oder schon am Wiederfinden scheitern. Ich habe selten ein Buch gelesen, das einen allein schon durch die Erzählung, wie sich die Torwächter auf dem Weg zum grossen Finale schlagen, extrem neugierig auf das Finale zurücklässt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. August 2013
Zwei Jahre hat es gedauert, bis das Finale der Reihe "Die fünf Tore" endlich vorliegt. Die Erscheinungstermine der vier Vorgängerbände lagen weniger weit auseinander, was das Warten nicht so lang hat werden lassen. Dass dieses Finale nun besonders heiß erwartet wird, liegt allerdings auch daran, dass Anthony Horowitz seinen mystischen Dämonen-Zyklus immer weiter auf die Spitze getrieben hat und es an Spannung kaum noch auszuhalten war. Und so ist es auch jetzt wieder. Der letzte Band der Pentalogie erscheint dieses Mal nicht als Hardcover-Ausgabe, sondern aufgeteilt auf zwei dicke Taschenbücher, die jedoch zeitgleich erscheinen. Kaum hat man das erste Taschenbuch begonnen, blättern sich die Seiten praktisch von selbst um. Die Handlung springt zwischen verschiedenen Hauptschauplätzen auf der Erde, da die Fünf verstreut sind und erst wieder zueinander finden müssen. Und schon nach den ersten paar Kapiteln ist der Leser zurück in der rasanten, erschreckenden und auch oftmals brutalen Welt Horowitz' angekommen.
Der Autor schafft es erneut in seiner fiktiven Geschichte aktuelle Themen anzusprechen und obwohl es sich um einen Jugendroman ab zwölf Jahren handelt, spart er keineswegs mit grausamen Darstellungen. Diese nutzt er dabei nie aus dem Selbstzweck der plumpen Zurschaustellung von Gewalt, sondern immer im Zusammenhang mit durchaus aktuellen Themen, wie Gewalt an Minderjährigen, Kriegsdienst, Drogenhandel, Korruption und vieles mehr.
Für manch einen jüngeren Leser oder Leserin könnte das etwas zu viel sein. Und "Die fünf Tore" ist nicht ausschließlich für Jugendliche geeignet, sondern auch für alle älteren Leser.

Anthony Horowitz ist ein Meister des fantastischen Jugendthrillers, was er mit "Zeitentod" mal wieder deutlich zeigt. Band 1 des Finales endet zudem mittendrin, daher ist es sinnvoll sich gleich auch den zweiten Teil ("Feuerprobe") zuzulegen.

Diese Reihe muss einfach gelesen werden!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Juli 2014
Ich war von Anbeginn ein Fan dieser Serie. Nur musste der Autor wirklich so lange schreiben - und zwischenzeitlich andere Bücher veröffentlichen - bis man endlich diese Reihe abschließen kann? Ja. Er brauchte, denke ich, so viel Zeit, weil das Ende der Fünf Tore viel komplexer ist als seine Vorgänger.
Ich mag Horowitz Stil, seine Geschichten. Er hat ein unglaubliches Talent, Menschen in seinen Bann zu ziehen und einen Suchtfaktor zu initiieren. Doch zunächst einmal: worum geht's?

Die gute Nachricht ist: alle haben den Tsunami in Hongkong überlebt. Die schlechte Nachricht: Sie wurden bei ihrer Flucht getrennt und finden sich nun 10 Jahre später auf einem ihnen fremdgewordenen Erdteil wieder. Alles Schöne wurde der Welt beraubt; es herrschen Hunger, Korruption, Klimakatastrophen und alles andere, wovor wir nur zu gerne die Augen verschließen. Horowitz führt die Fünf und seine Leser direkt in diese Gebiete. Er legt den Finger in die offene Wunde und lässt uns dabei zusehen, wie er Seite um Seite mehr Salz hineinstreut. Die Geschichte nahm hierdurch natürlich wesentlich dunklere Züge an, als in den ersten vier Bänden zu erahnen war. Durch diesen Zeitsprung werden die Geschehnisse und das Ausmaß der Alten zusätzlich greifbarer und unfassbarer.

Natürlich will man unbedingt, dass die Fünf dem ein Ende setzen. Doch wie sollen sie nur in all dem Elend und über dem Globus verstreut zueinanderfinden und die Alten besiegen? Matt, der Anführer der Fünf, sucht nach Antworten und kehrt dazu in die Traumwelt zurück. Dort trifft er auf den Bibliothekar, der ihn mit einem Buch über sein Leben versorgt. Hierdrin steht geschrieben, was war, ist und sein wird. Es ist ein wenig wie in Macbeth: Wenn du weißt, was deine Zukunft bringt, wirst du sie dann ändern wollen oder können? Verändert das Wissen dich selbst und wiegt es nicht zu schwer auf deinen Schultern um dich noch dein Leben leben zu lassen?

Matts damit selbst auferlegtes Elend fügt sich in das ganze Leid der Erde und seiner Bewohner ein. Wie verändert die neue Welt die Fünf? Wird es für sie einen Weg in eine bessere Zukunft geben? Wird man die Alten vernichten können? Werden alle in ihrer jetzigen Situation überhaupt überleben können und wem kann man noch trauen? Die Grausamkeit der Menschheit und die offenen Fragen haben dieses Buch so fulminant wirken lassen, das ich es problemlos weiterempfehle.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Januar 2014
weiterhin interessant und spannend
reicht teils bis zur Ekelgrenze von beschriebenen Situationen
zeigt die Abartigkeit des Lebenswandel, welche teils heute schon vorherrscht
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Januar 2015
Endlich, nach so langer Wartezeit, endlich das lang ersehnte Ende. Es hat sich gelohnt. Sauer bin ich nur, dass es die beiden Bände nur als Taschenbuch gibt. Ich habe die anderen Bücher gebunden und es stört mich sehr, dass sie nun nicht zueinander passen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Oktober 2016
Tja was soll man zu einem Buch schreiben, welches der 5 Teil einer Serie ist. Wieder einmal ein gelungenes Buch auf das sich das warten gelohnt hat. Die Lieferung erfolgte schnell und ohne Probleme.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. November 2014
das buch war ganz in ordnung. es ist etwas anders geschrieben als die vorgänger. ich habe so das gefühl als ob das buch nur einen halb fertigen eindruck macht, daher nur 4 sterne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Februar 2016
Wer die ersten Teile gelesen hat, kommt um den ersten Abschlussband nicht herum. Liest sich schnell und gut. Genauso spannend und überraschend, wie die Teile davor.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Dezember 2016
Absolut klasse Buch der perfekte Zeitfresser für unterwegs und man hat Lust immer mehr zu lesen. An sich für junge Leser ein Muss meiner Meinung nach.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden