Facebook Twitter Pinterest
EUR 3,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die 50 besten Lebensmitte... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die 50 besten Lebensmittel für Ihre Gesundheit Gebundene Ausgabe – 6. Februar 2007

4.5 von 5 Sternen 84 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 3,99
EUR 2,99 EUR 0,45
21 neu ab EUR 2,99 51 gebraucht ab EUR 0,45

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Ob Hobbykoch oder Küchenchef: Lassen Sie sich von unserer Kochwelt inspirieren: Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Die 50 besten Lebensmittel für Ihre Gesundheit
  • +
  • Die ganze Welt der Vitamine
  • +
  • Die ganze Welt der Kräuter
Gesamtpreis: EUR 11,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Habe nur die ersten Seiten gelesen, möchte aber bereits meine Kritik loswerden: Ich dachte, das sei ein neues Buch, aber nach den ersten Seiten war ich so verwundert über die Aussagen / Empfehlungen, dass ich ins Impressum sah: Es ist ursprünglich 1997 erschienen. Das erklärt meiner Meinung nach einiges, denn seitdem hat sich doch was getan in punkto Ernährungsempfehlungen (wobei es natürlich zig Richtungen, Verfechter/innen & Co. gibt, schon klar).
Die Autorin empfiehlt, kurz gesagt, Brot, Nudeln & Co. als Hauptbestandteil der Nahrung zu definieren, und möglichst viel davon zu essen ("... stellen die Basis einer ausgewogenen Ernährung dar", "Wählen Sie naturbelassene Produkte"). Milcherzeugnisse sollten dagegen "nicht zu oft gegessen werden", Fisch "mäßig essen", Käse "sparsam verzehren". Obst und Gemüse haben immerhin auch einen großen Stellenwert. Die Autorin zieht einen Vergleich mit der Ernährung von vor 50 Jahren (1997 minus 50 = Nachkriegszeit! Kann man wohl schlecht vergleichen...) und meint, der Verzehr von Kohlenhydraten sei seit dieser Zeit stark zurück gegangen, was schlecht wäre, uns sogar krank machen würde (so ein Blödsinn). Also, ich bin keine Ernährungsexpertin, aber in Deutschland werden definitiv nicht zu wenig Kohlenhydrate gegessen. Klar, Vollkornbrot ist besser als ein Burger, aber - ohne Kohlenhydrate irgendwie verteufeln zu wollen, wir brauchen sie - es ist wohl schon offensichtlich, dass zu viel Nudeln, Brot (mit entsprechendem Belag) & Co. speziell in Mengen und am Abend, dick machen. Wir bewegen uns zu wenig, um so zu essen - Leistungssportlerniveau auf dem Teller sozusagen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 87 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Für den Preis des Buches sicherlich eine lohnende Anschaffung.
Erklärt wird die Nahrung als Medizin; was gesunde Basiskost ist; die wichtigen Bausteine der Nahrung; was für die Verdauung und Resorption der Nährstoffe zu beachten ist. Eine Seite geht auf die Ernährungsbesonderheiten für Kinder, Schwangerschaft und ältere Menschen ein.
Sehr gut ist der Katalog der fünfzig TopNahrungsmittel, für jedes Gemüse/ Obst/ Fisch gibt es eine Seite Erklärung mit dem Hinweis auf den Gesundheitsnutzen (steht links oben), die Hauptnährstoffe (steht rechts oben); in der Mitte der Seite ist ein Bild der Frucht mit der ausführlichen Beschreibung der therapeutischen Eigenschaften und manchmal auch mit einem Hinweis verbunden(z.B. Brokkoli verringert die Jodabsorbion des Körpers).
Im unteren Bereich der Seite folgen die Küchentipps: -Auswahl und Lagerung; -Kochen und Essen; -ein Hinweis auf die Rezeptseite in dem Buch.

Dann werden dreißig schmackhafte Nahrungsmittel beschrieben(Kräutern, Getreide, Gemüse, Obst, Linsen; Bohnen; Kürbiskerne; Hühnerleber und Schalentiere)die auch der Gesundheit gut tun.

Ab Seite 76 wird zu den einzelnen Organen die mögliche Gesundheitsverbesserung durch Nahrungsmittel geschildert.

Auf Seiten 98 ff werden dann die Rezepte abgedruckt, die aus dem Mittelmeerraum, Deutschland und teilweise auch aus Nordafrika(Munkazina Salat); dem mittleren Orient(Tabbouleh; Falafel); Japan(Shiro Ae Salat); China(Garnelen in grünen Tee; süß saure Suppe); Indien(Lachs Kedgeree; Dahl)kommen.
Ab Seite 142 werden in einer Tabelle sehr knapp weitere nützliche Nahrungsmittel besprochen(z.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 64 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
...in Sachen Ernährungslehre...Wann erreiche ich mehr Vitalität? Wann erreiche ich Linderung bei bestimmten Beschwerden? Wie kann ich mich vor bestimmten Krankheiten durch bestimmte Lebensmittel schützen?
Sicherlich nicht, wenn ich gezielt das ein oder andere Lebensmittel verzehre, in dem bestimmte Inhaltsstoffe enthalten sind. Es existieren keine einzelnen "Top- Lebensmittel zum Schutz vor Krankheiten" (aus der Zusammenfassung des Buches)! Ebenso unseriös und falsch ist die Behauptung aus der Zusammenfassung des Buches: "Es belegt kompetent und anschaulich, welche Beschwerden Sie mit einem Lebensmittel heilen oder lindern können." Wäre ja schön, und so einfach...

Das ist der gleiche Quatsch, wie die immer wieder gehörte Empfehlung, zum Schutz vor Osteoporose viel Milchprodukte zu essen, weil da ja so viel Kalzium enthalten ist. Ich kann meinen Körper nur dann vor Kalziummangel schützen, wenn meine KalziumBILANZ positiv ist. Bei schlechter Gesamternährung kann das durch Milchprodukte aufgenommene Kalzium nämlich postwendend wieder ausgeschieden werden, nebst dem Kalzium aus den Knochen, da es zur Abpufferung entstehender Säuren im Körper benötigt wird (im Urin). Und wenig wird so "sauer" verstoffwechselt wie Milchprodukte...

Es kommt also, wie in diesem kleinen Beispiel auch, immer auf die Gesamtheit der Ernährung an, einzelne Lebensmittel in einer unbekannten Einbettung der Gesamtnahrung zu werten, ist doch recht sinnlos.
Was haben Sie von einem "gesunden" Lebensmittel, wenn die Absorption seiner wertvollen Nährstoffe z.B. durch das Phytat eines anderen Lebensmittels blockiert wird?
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen