Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 13,06
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die alltäglichen Spielchen im Büro: Wie Sie Zeit- und Nervenfresser erkennen und wirksam dagegen vorgehen Taschenbuch – 19. Februar 2001

4.8 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 19. Februar 2001
EUR 19,90 EUR 13,05
1 neu ab EUR 19,90 4 gebraucht ab EUR 13,05

Kalenderdeals 2018
Kalender 2018, jetzt stark reduziert! Hier entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Ausgewählte Leseempfehlungen des Monats
    Entdecken Sie monatlich wechselnde außergewöhnliche Leseempfehlungen aus den Genres Thriller, Krimis, Frauenromane, Liebesromane, historische Romane und Humor.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Amazon AusLese: Jeden Monat vier außergewöhnliche eBook-Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR und Taschenbuch-Neuerscheinungen für je 7,99 EUR. Erfahren Sie hier mehr über das Programm oder melden Sie sich gleich beim Amazon AusLese Newsletter an.
  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Sind Sie am Ende eines langen Bürotages wieder einmal "zu nichts gekommen"? Unter anderem, weil Kollege Meier mit dem neuen Buchungsprogramm nicht klarkam und bat: "Könnten Sie mal eben...?" Und obwohl Sie ihm das alles schon letzte Woche erklärt haben, ließen Sie sich doch wieder breitschlagen? Oder haben Sie sich schrecklich über Ihren Chef geärgert, für den Sie unter enormem Zeitdruck, mit Wochenendeinsatz und Überstunden eine Superpräsentation vorbereitet haben -- mit dem einzigen Ergebnis, dass er Ihnen einen Tippfehler auf Folie elf unter die Nase rieb? Dann kennen Sie sie sehr gut -- die "alltäglichen Bürospielchen", die Ulrich Dehner in seinem Buch beschreibt.

Der hilflose Kollege etwa spielt das "Blöd-Spiel" und appelliert gezielt an Ihre Retterinstinkte. Und so sehr Sie sich (im Nachhinein) auch ärgern mögen, erst einmal schmeichelt Ihnen diese Bestätigung Ihrer Überlegenheit und Sie gehen prompt in die Falle -- Sie spielen das Spiel mit. Dieses perfekte Ineinandergreifen von Verhaltensweisen hat Eric Berne Anfang der 60er-Jahre in seiner Transaktionsanalyse beschrieben. Dehner verzichtet in seinem Band auf die teilweise missverständliche Terminologie Bernes (etwa die Redeweise vom "Eltern-Ich" und "Kind-Ich") und wendet den Ansatz konsequent auf das Berufsleben an. Mit zahlreichen Beispielen öffnet er so die Augen für diejenigen Mechanismen, die hinter dem ganz normalen Bürowahnsinn stehen.

Dehners wichtigste Botschaft: Wer die Spiele durchschaut, kann sie gezielt durchkreuzen. Das funktioniert allerdings nur, wenn man sich der eigenen "wunden Punkte" bewusst ist. Um beim Beispiel zu bleiben: Wer unter einem Helfersyndrom leidet, wird immer wieder auf das "Blöd-Spiel" hereinfallen. Den Ursachen solcher Verhaltensmuster geht Dehner ebenfalls auf den Grund und lokalisiert sie im elterlichen Erziehungsbotschaften von "Zeig keine Gefühle!" bis "Sei nicht wichtig!" Ein rundherum lesenswertes Buch für Vorgesetzte, Kollegen wie Mitarbeiter. Ach, übrigens: Der nervtötende Chef im Eingangsbeispiel spielt das "Makel-Spiel". Was sich dahinter verbirgt, lesen Sie am besten selbst nach... --Dr. Petra Begemann

Pressestimmen

23.03.2001 / Handelsblatt:
Produktive Spielverderber

"Pflichtlektüre für all jene, denen die eigentliche Arbeit wichtiger ist als ein zweifelhafter Zeitvertreib."

01.04.2001 / Psychologie heute:
An der Hilf-mir-Angel

"Ein klar strukturiertes und gut lesbares Buch."

31.05.2001 / Die Zeit:
Nichts gegen Spielchen

"Das Buch zeigt, welche Mechanismen uns selbst zu Spielern machen - und wie wir sie ausschalten können."

02.10.2003 / Wirtschaftswoche:
Gut beraten

"Für alle, die das Verhalten ihrer Kollegen besser durchschauen wollen."

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

NR. 1 HALL OF FAMETOP 500 REZENSENTam 8. Mai 2003
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Dezember 2006
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. November 2013
Verifizierter Kauf
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Januar 2016
Verifizierter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Dezember 2001
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Mai 2002
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?