find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 5. Juli 2013
Seit vielen jahren beschäftige ich mich mit den Kreuzzügen, daher schnappte ich mir im Zeitschriftenladen natürlich schnurstracks diese Geo Epoche-Ausgabe. Auch wenn ich den Preis sehr hoch fand, gönnte ich mir die Ausgabe, die auch die DVD enthielt - ein grober Fehler, wie sich herausstellte.
Das Heft ist in gewohnter Geo-Qualität, daran gibt es nichts auszusetzen, schön bebildert, interessante Artikel. Jedoch die DVD, die Scheibe ist wirklich das Geld nicht wert und eigentlich im Grunde genommen eine Frechheit. Sie enthält zwar drei Beiträge, jedoch sind die zum gesprochenen Text gezeigten Bilder absolut minderwertig und nicht zum Inhalt passend. Kaum historische Objekte oder Darstellungen, die wenigen, die gezeigt werden, scheinen sich ständig zu wiederholen. Der Rest sind Aufnahmen aus dem heutigen modenen Leben in Jerusalem, Istanbul, Kairo, Akko ect... vermutlich aus Kostengründen so gewählt, jedoch extrem langweilig und überhaupt nicht zur Thematik passend.
Was bringt es mir beispielsweise, junge Leute auf dem Mofa durch die Istanbuler Straßen fahren zu sehen, wenn derweil die Geschichte des Ersten Kreuzzugs im Hintergrund erzählt wird? Von einer BBC-Produktion hatte ich wirklich mehr erwartet - sehr enttäuschend. Da macht die Lektüre eines guten Fachbuchs wesentlich mehr Freude!

Empfehlung: Lieber das Heft ohne DVD kaufen!
11 Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
Die Texte sind im besten Sinne so, wie man es von GEO EPOCHE erwarten kann: gut lesbar und sinnvoll zusammenfassend. Was ich als absolut störend empfinde, ist die unsägliche Bebilderung mit Reproduktionen von Historismus-Schinken aus dem 19. Jahrhundert und Screenshots aus einem Computerspiel. Beides wirkt unfreiwillig komisch und wird dem Anspruch dieser Zeitschrift einfach nicht gerecht.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2013
Mit der Post kam dieses Magazin eingeschlagen in eine Werbehülle für Kreuzfahrten, was ein wenig amüsierte. Das neue GEO Epoche beschreibt die Zeit der Kreuzzüge von 1065 bis 1291, wobei bereits im Vorwort darauf eingegangen wird, welche Zählung aus der Forschung übernommen wurde und welchen Forschungsrichtungen gefolgt wird. Im Heft selbst gibt es aber auch noch gelegentlich Hinweise auf divergierende Interpretationen des Quellenmaterials.

Mit viel Bildmaterial, wie man es ja von GEO gewohnt ist, werden die Hintergründe und die Abläufe der einzelenen Kreuzzüge, soweit sie sich nachvollziehen lassen abgebildet, es gibt Artikel über die Assassine und das Entstehen der Ritterorden und auch Darstellungen speziell zu Saladin und seinen politischen und militärischen Werdegang.

Ein interessanter und gelungener kurzweiliger Einstieg ins Thema, in dem auch schon Vorinformierte noch neue überraschende Details finden können.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2013
Fast 200 Jahre lang ziehen immer wieder fromme Ritter aus Europa ins Heilige Land, um für ihr Seelenheil gegen die Muselmanen zu kämpfen. Ihr Glaubenseifer trug sie viele Tausend Kilometer bis nach Jerusalem, der heiligen Stätte der Christen, aber auch der Moslems und Juden. 1099 ereichten sie die heilige Stadt und eroberten sie. Dass sie dabei relativ unchristlich wüteten und wder Frauen noch Kinder verschonten war eine Schande und zeigte die Ambivalenz ihres Tuns. Nicht zu vergessen ist, dass es ja nicht nur Jerusalem so ging, auch Antiochia und andere Städte waren betroffen.
Und Triebfeder ihres Handelns waren neben religiöser Motivation wie ihr Seelenheil und Sündenvergabe auch Abenteuerlust, Machtgelüste, Beutegier.

Neben dem ersten Kreuzug waren wohl der Dritte Kreuzzug mit der Gegnerschaft zwischen Richard Löwenherz und Saladin und der Kinderkreuzug mit all seiner Tragik am bekanntesten.Auf jeden Fall handelte es sich bei den Kreuzzügen um ein ungerechtfertigtes militärischen Vorgehen gegen Andersgläubige. Dieser zumindest aus unserer heutigen Sicht kriegerische und barbarische Akt wurde im Okzident zum Mythos, im Orient zum Trauma.

Geo Epoche überzeugt in zahlreichen, bunten Bildteilen. Geo Epoche fasziniert in plausiblen, spannenden Textpassagen. Und der stringente historische Aufbau macht das Nachverfolgen der Entwicklung dieses unseeligen Kriegszuges leicht nachvollziehbar.

Seit langem habe ich ein Abo und als historisch interessierter Mensch habe ich die allermeisten Ausgaben "verschlungen"! Ich freue mich jedes Mal, wenn eine neue Ausgabe erscheint, ziehe mich auf mein Sofa zurück und geniesse ein paar Stunden Faszination der Geschichte.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2013
Fast 200 Jahre lang ziehen immer wieder fromme Ritter aus Europa ins Heilige Land, um für ihr Seelenheil gegen die Muselmanen zu kämpfen. Ihr Glaubenseifer trug sie viele Tausend Kilometer bis nach Jerusalem, der heiligen Stätte der Christen, aber auch der Moslems und Juden. 1099 ereichten sie die heilige Stadt und eroberten sie. Dass sie dabei relativ unchristlich wüteten und wder Frauen noch Kinder verschonten war eine Schande und zeigte die Ambivalenz ihres Tuns. Nicht zu vergessen ist, dass es ja nicht nur Jerusalem so ging, auch Antiochia und andere Städte waren betroffen.
Und Triebfeder ihres Handelns waren neben religiöser Motivation wie ihr Seelenheil und Sündenvergabe auch Abenteuerlust, Machtgelüste, Beutegier.
Neben dem ersten Kreuzug waren wohl der Dritte Kreuzzug mit der Gegnerschaft zwischen Richard Löwenherz und Saladin und der Kinderkreuzug mit all seiner Tragik am bekanntesten.Auf jeden Fall handelte es sich bei den Kreuzzügen um ein ungerechtfertigtes militärischen Vorgehen gegen Andersgläubige. Dieser zumindest aus unserer heutigen Sicht kriegerische und barbarische Akt wurde im Okzident zum Mythos, im Orient zum Trauma.
Geo Epoche überzeugt in zahlreichen, bunten Bildteilen. Geo Epoche fasziniert in plausiblen, spannenden Textpassagen. Und der stringente historische Aufbau macht das Nachverfolgen der Entwicklung dieses unseeligen Kriegszuges leicht nachvollziehbar.
Seit langem habe ich ein Abo und als historisch interessierter Mensch habe ich die allermeisten Ausgaben "verschlungen"! Ich freue mich jedes Mal, wenn eine neue Ausgabe erscheint, ziehe mich auf mein Sofa zurück und geniesse ein paar Stunden Faszination der Geschichte.
Was aber gar nicht geht ist die DVD. Billig, billiger, am billigsten. Ich schließe mich in dem Punkt völlig der Rezension "Heft top, DvD flop" an. Das ist eine Unverschämtheit! Bilder vom heutigen Straßenleben untermahlt von irgendwelchen schlauen Kommentaren. Da werden Bilder eingeblendet und ein paar belanglose Infos gegeben. Der Gipfel ist, dass sich die Straßenbilder mit Basaren usw. auch noch wiederholen. Es scheint, dass man hier für dumm verkauft werden soll. Es geht wesentlich besser, wie das Heft über das Osmanische Reich zeigte. Ich habe wie vorhin erwähnt ein Abo, das ich noch nie bereut habe; ich werde aber das Abo wieder umstellen, so dass nur noch das Heft kommt, denn das ist wirklich lesenswert.
Insgesamt noch drei Sterne, da das Heft volle Punktzahl hat, die DvD aber nur einen, ergibt insgesamt drei Sterne.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2014
Ich habe das Heft gelesen auf der Reise ins Heilige Land vor 2 Wochen.Obwohl ich geglaubt habe alles schon zu Wissen über die Kreuzritterzeit, habe ich auch in diesem Heft einiges neu gehört.Kann es nur weiterempfehlen für alle die sich interessieren für die Zeit der Kreuzritter.Dafür gibt es 5 Sterne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden