Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Wolke ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,79
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Online-Versand-Grafenau GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die Wolke

4.3 von 5 Sternen 118 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 7,91
EUR 6,89 EUR 2,36
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Wolke
  • +
  • Materialien zur Unterrichtspraxis - Gudrun Pausewang: Die Wolke
  • +
  • Die Wolke (Ravensburger Taschenbücher)
Gesamtpreis: EUR 20,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Paula Kalenberg, Franz Dinda, Hans-Laurin Beyerling, Tom Wlaschiha, Carina Wiese
  • Regisseur(e): Gregor Schnitzler
  • Künstler: Markus Zimmer, Michael Mieke, Marco Kreuzpaintner, Michael Mladenovic, Alexander Dittner, Patrick Steve Müller, Heiner Niehues, Ivana Milos, Simone Bär, Ruth Philipp, Jacqueline Rietz, Heiko Müller
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Concorde Video
  • Erscheinungstermin: 25. Oktober 2006
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 98 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 118 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000HDZC2G
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.539 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Hannah und Elmar sind frisch verliebte Teenager. Eine nukleare Katastrophe zerstört ihr junges Glück jedoch von einer Sekunde auf die andere. Durch einen Störfall in einem nahe gelegenen Kernkraftwerk wurde einen tödliche, radioaktive Wolke freigesetzt. Panik und Chaos brechen aus: Menschenmassen trampeln auf der Flucht alles und jeden nieder, harmlose Zeitgenossen kämpfen brutal ums eigene Überleben, die Flughäfen und Bahnhöfe sind hoffnungslos überfüllt - Anarchie bricht aus. Hannahs kleiner Bruder wird rücksichtslos von einem Auto überfahren, ohne dass der Fahrer bremst, und ihre Mutter ist unauffindbar. Stark traumatisiert und völlig allein hat die keine Kraft mehr dem todbringenden Regen zu entkommen.
Die Bilanz der Katastrophe ist schrecklich - innerhalb kürzester Zeit sterben 38.000 Menschen, wie Hannah wurden tausende Andere ebenfalls kontaminiert. Doch so verzweifelt die Lage zu sein scheint, es gibt noch Hoffnung: Zwar wurden Elmar und Hannah auf der Flucht getrennt, doch ihr Wiedersehen nach der Katastrophe erhöht das Vertrauen in ein Leben nach dem Super- Gau...



Movieman.de

"Die Wolke", der Roman, erschien 1987 und präsentierte auf bedrückende, aber realistische Weise ein Szenario, das nach Tschernobyl denkbar, ja sogar wahrscheinlich war und ist. Es ist nicht die Frage, ob es passiert, sondern wann es passiert, ist das klagende Credo der Geschichte. Der Roman erwies sich als Bestseller und der Film steht dem in kaum etwas nach. Natürlich musste die Geschichte etwas komprimiert werden, aber Gregor Schnitzler und sein Autor Marco Kreuzpaintner schaffen es, die essenzielle Botschaft des Romans zu übertragen. In minutiöser Weise präsentieren sie das Schreckensszenario eines Super-GAUs, der mitten in Deutschland stattfindet. Dabei konzentrieren sie sich nicht auf das große Ganze, sondern stellen Hannah und Elmar in den Mittelpunkt, durch die der Zuschauer den Schrecken begreifen kann. Doch es ist nicht nur die filigrane Liebesgeschichte, die am ende trotz allem so etwas wie ein Happyend suggeriert - es ist jedoch keines! -, sondern auch die Darstellung der Panik, die die Menschen erfasst. Schnitzler erfasst ganz und gar, wie ein solcher Gau auf die Bevölkerung wirkt und wie der Kampf ums Überleben aus Menschen Unmenschen macht. Und dennoch zeigt er inmitten des Elends und der Gefahr auch Akte des Humanismus, die uns klarmachen, dass die Spezies Mensch ihres Rufes zum Trotz doch einen guten Kern besitzt. "Die Wolke" ist herausragendes deutsches Kino: gefühlvoll, spannend, traurig, mitreißend. Fazit: Herausragendes Drama, dicht inszeniert

Moviemans Kommentar zur DVD: Ein toller Film in sehr schöner technischer Umsetzung und mit einigen hochinteressanten Extras.

Bild: Das Bild ist sehr schön geworden. Die Farben haben eine natürliche Strahlkraft, wobei der Film die volle Palette nutzt und nach der Katastrophe, wenn Hannah im Krankenhaus erwacht, eine deutlich mattere Komposition einsetzt, die ein wenig Trostlosigkeit verströmt. Die DVD kann den Wechsel vom anfänglichen Teeniefilm zur späteren Katastrophe perfekt nachvollziehen. Rauschen ist nur in minimalem Maße vorhanden und erweist sich als nicht weiter störend. Hin und wieder fallen Kompressionsblöcke im Hintergrund auf (00:55:10), doch auch diese können den Gesamteindruck kaum verzerren. Der Kontrast ist bewusst steil gesetzt und wird als Stilmittel so genutzt. Das sorgt aber natürlich für Momente, in denen helle Flächen deutlich überstrahlen (00:11:10; Brief) und dunkle mit etwas zu niedrigem Schwarzwert daherkommen (00:12:34; schwarzer Pullover vor Nacht). Die Schärfe ist auf hohem Niveau und lässt viele Einzelheiten erkennen. Die Vorlage ist sehr gut erhalten.

Ton: Der Film wartet mit zwei Tonspuren auf. Der DTS-Sound ist dabei etwas feinsinniger, was sich vor allem in den Massenszenen widerspiegelt, wenn man das Gefühl hat, noch mehr mittendrin zu stecken, indem Schreie und andere Geräusche weiträumiger aufgezogen werden und man so ein deutlich größeres Dekor hat. Die Sprachverständlichkeit ist in beiden Tonspuren exzellent. Störungen gibt es nicht, dafür jedoch auch schöne Direktionalität, die ebenfalls wieder in den Panikszenen zum Tragen kommt. Dies sind auch die Szenen, die vor allem bei den Effekten punkten können. Aber auch ansonsten sind Effekte quer über den Film verteilt gut gesetzt, wobei die zweite Hälfte von "Die Wolke" deutlich rüher daherkommt.

Extras: Das Bonusmaterial ist insgesamt gut gelungen. Am Besten gefällt der Audiokommentar des Regisseurs, der ausführlich auf den Film und seine Entstehung eingeht. Das Making Of geht nur knapp über 20 Minuten und besteht zu großen Teilen aus Allgemeinplätzen, aber ein paar gute Textbeiträge des Regisseurs und der Autorin der Vorlage gibt es schon. So erfährt man hier auch, dass die Bahnhofsszene über mehrere Tage hinweg in Belgien gedreht wurde. Das restliche Bonusprogramm ist eher zu vernachlässigen. Die B-Roll kann keine Informationen liefern, die Mini-Featurette ist auch eher überflüssig. Bleiben Textbeiträge zu den Darstellern und der Crew und der Trailer. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Vorweg: das dem Film zugrunde liegende Buch habe ich nicht gelesen, aber trotz "nur" 3 Sternen von mir sehe ich keinen Grund, das Buch nicht zu lesen, der Film weicht ja, wie von einem Rezensenten beschrieben, etwas davon ab, und das Thema Atomkraft ist wichtig.
Auch an Paula Kalenberg erinnere ich mich nicht, obwohl ich schon einige Filme mit ihr gesehen habe, sie hat offenbar keinen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.
Das hat sich nach diesem Film geändert! Sie und Franz Dinda spielen ihre Rollen sehr ergreifend, nicht nur als Liebende, sondern Paula auch als große Schwester, die auf der Flucht vor der Wolke per Fahrrad ihren kleinen Bruder verliert. In den Szenen danach trauert man mit ihr, und auch später mit Glatze ist sie einfach nur sympathisch.
Als Liebesdrama, wie auf dem DVD-Cover steht, hätte ich dem Film 4-5 Sterne gegeben, gestört hat mich die Darstellung des Themas Atomunfall. Die Fluchtszenen der Bevölkerung in der betroffenen Region sind gut gemacht, aber die Folgen des Unglücks kommen (vielleicht bin ich da wegen meines Berufs überkritisch) mir nicht gut recherchiert herüber.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Das Buch "Die Wolke" von Gudrun Pausewang ist schon seit Jahren ein Beststeller und wird häufig im Unterricht als Schullektüre gelesen. Nun wurde das Werk verfilmt und dabei stimmig und eindrucksvoll umgesetzt.

Hannah (im Buch: Jana-Bertha) lebt zusammen mit ihrer allein erziehenden Mutter (im Buch mit beiden Eltern) und ihrem kleinen Bruder im Dorf Schlitz in der Nähe von Fulda. Auf der einen Seite die bodenständige Tochter, die sich des Öfteren um den kleinen Bruder kümmern muss, auf der anderen Seite die erwachsen werdende junge Frau, die davon träumt, nach dem Abitur endlich aus dem Kaff, in dem sie groß geworden ist, zu entkommen. Wie jedes andere Mädchen in ihrem Alter ist sie gerne zusammen mit der Freundin am See zu sitzen oder geht auf Partys. In der Schule lernt sie den schüchternen Elmar kennen, später finden sich die beiden knutschend in dem Theaterraum der Schule ein...

Dann beginnen plötzlich die Sirenen zu heulen. Aus dem anfänglichen Gedanken an einen Probealarm wird helle Panik - es handelt sich um ABC-Alarm. Hannah muss nach Hause zu ihrem Bruder Uli, die Mutter ist auf einer Besprechung in Schweinfurt. Im Radio wird von einem Unfall in einem Kernreaktor berichtet, eine radioaktive Wolke treibt direkt auf Fulda zu...Hannah muss fliehen, zusammen mit dem kleinen Uli macht sie sich auf nach Bad Hersfeld, um dort in einen Zug zu gelangen. Doch der Weg dorthin erweist sich als ein Gang durch ein wahres Horrorszenario...

Wer das Buch gelesen hat und sich danach den Film ansieht, muss sich darüber im Klaren sein, dass man für eine filmische Adaption die Handlung straffen oder verändern muss.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich frage mich, was Gudrun Pausewang zu dieser Verfilmung sagt. Der Film hat außer de Katastrophe zu Beginn fast nichts mit dem Buch zu tun, sondern ergeht sich in einer seichten Liebesgeschichte. Die gesellschaftskritischen Aspekte, die das Buch so intensiv machen, werden hier nur ganz am Rande gestreift. Ich habe Buch und Film in einer 8. Klasse im DU behandelt und gebe hier auch die Meinung der Schüler weiter: Als Film ganz OK, als Verfilmung absolut nicht gelungen.
Man kann dem Film allerdings zugute halten, dass sich bei einem Vergleich sehr schön thematisieren lässt, wie sich die Filmindustrie den Ansprüchen des Publikums beugen muss.
1 Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Schon oft haben deutsche Regisseure versucht, "Blockbuster" im Stile von Katastrophenfilmen zu produzieren, aber meistens war das Ergebnis kläglich, oft fehlte es an einem angemessenen Budget, an Kulissen, an Schauspielern oder einfach an guten Ideen.
Bei "Die Wolke" ist das Gott sei Dank nicht der Fall. Zunächst vorab: ich habe die Romanvorlage von Gudrun Pauswang nicht gelesen und gedenke bis jetzt auch nicht, dies zu tun. Ich bewerte hier ausschließlich den Film.

"Die Wolke" ist eine Mischung aus Katastrophenfilm und Liebesdrama, diese Elemente verschmilzen sehr gut miteinander, sodass ein toller Film entsteht. Die ganze Geschichte ist glaubwürdig umgesetzt, die Panikszenen wirken authentisch und der Inhalt ist sehr berührend, vor allem der Teil nach der großen Panik. Eingeleitet wird der Film durch eine ganz normale Liebesgeschichte zwischen zwei Teenagern, die sich zwar erst einen Tag näher kennen, aber sich dennoch bald voll und ganz aufeinander verlassen müssen. Sie werden dann durch die Katastrophe getrennt und versuchen, sich wiederzufinden. Dabei gibt es in ihrer Beziehung viele Höhen und Tiefen, ausgelöst durch die Katastrophe und deren Auswirkungen, das Mädchen wird nämlich selbst Opfer der Strahlung. Davor kommt es auch zu einem Schockmoment, aber ich möchte dazu hier nichts vorwegnehmen. Es ist jetzt nicht der spannendste Film, aber dennoch packt er den Zuschauer früher oder später, in meinem Fall früher.
Die Darsteller passen allesamt gut und machen ihre Sache ganz toll.
Auch öffnet dieser Film einem natürlich die Augen, wie gefährlich Atomkraft sein kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen

Ähnliche Artikel finden