Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,88
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Windsors: Glanz und Tragik einer fast normalen Familie Taschenbuch – 14. August 2007

4.2 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,88
8 gebraucht ab EUR 0,88

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Klappentext

Die Windsors sind das wichtigste, bekannteste, wohlhabendste und traditionsreichste Königshaus der Welt. Das macht sie wahrscheinlich zur berühmtesten lebenden Familie des Erdballs. Doch diese Position ist Privileg und Belastung zugleich. Das Leben eines jeden, der in diese Familie hineingeboren wird, ist von Anfang an von der Herkunft bestimmt, er ist Spross einer Familie, die vor allem außergewöhnlich ist. Tom Levine erzählt die Geschichte dieser besonderen Familie und ihrer wichtigsten Protagonisten seit dem 19. Jahrhundert. Ein Blick hinter die Kulissen der Royal Family

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Tom Levine hat als Journalist mehrere Jahre in London gelebt. Er arbeitet heute als freier Journalist und Autor, unter anderem für Welt am Sonntag und Tagesspiegel und ist Autor der Doppelbiografie Gegenspieler. Lady Di und Königin Elisabeth. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Tom Levine ist es gelungen, mit "Die Windsors" eine komplexe Familien- und Landesgeschichte flüssig zu erzählen und Fakten und Zusammenhänge auf den Punkt zu bringen. Das Buch steckt voll interessanter Details, ohne das Ganze aus dem Blick zu verlieren. Es ist flott und nicht ohne Witz geschrieben und eignet sich trotz kleinerer Fehler als Einstieg ins Thema oder auch als Grundlagenbuch, z. B. für Arbeiten in Oberstufe und Uni.

Auch wenn man einfach nur etwas über die britische Königsfamilie oder die Geschichte Großbritanniens im 19. bis 21. Jahrhundert erfahren will, greift man hier auf jeden Fall richtig. Sehr empfehlenswert.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 18. Oktober 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Aus welchen Gründen hat das englische Königshaus überlebt (und wird auch heute noch weltweit respektiert), während viele andere der europäischen Königshäuser nur noch geringe Bedeutung haben? Tom Levine versucht diese Frage zu beantworten, indem er nicht nur historische Fakten berichtet, sondern auch diese interpretiert im Zusammenhang mit den zeitweiligen Ereignissen. Ausserdem versucht er die königliche Familie als Menschen zu verstehen. Es gibt neue Einsichten in die Charakter der Familienmitglieder, was zeigt, dass sie doch eine „fast normale“ Familie sind.
Das Buch ist leicht zu lesen und ich fand es aussergewöhnlich interessant.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Angestachelt durch einen sommerlichen Ausflug auf "die Insel" bin ich auf der Suche nach Licht im ständischen Dunkel des britischen Königshauses auf dieses unterhaltsame Buch über die Windsors gestoßen. Und was soll ich sagen? Seine Lektüre macht Spaß und bildet!
Da ich mich selbst als einen wenig Klatsch-interessierten Nicht-Gala-lesenden Zeitgenossen einordnen würde, bot mir das Buch den erhofften Einblick in die Rolle und Bedeutung der Windsors für das gesellschaftliche und politische System Großbritanniens. Auch wenn so manche Passage ein heftiges Kopfschütteln bei mir provoziert hat, so liegt dies doch vornehmlich an der eigentümlichen "Biografie" dieses Königshauses, welches den überzeugten Republikaner immer wieder an den Rand seiner Rationalität bringt.
Fazit: gelungene Einführung ins Königshaus No.1 für den zeitgeschichtlich interessierten Kontinentaleuropäer!!!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch handelt fast nur von der Vergangenheit, Edward und Wallis / Charles / Diana werden langatmig beschrieben, wobei Edward interessanter ist, weil von den anderen Beiden kennt man ja die komplette Geschichte. Allerdings erfreulich, daß der Autor Diana sehr kritisch beurteilt und nicht auf Zuckerguß macht.

Leider wurden Anne / Andrew und Edward kaum erwähnt.....

Fazit - zu teuer für so wenig Information
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Der Klappentext des neuen Buches über die Windsors - wie viele sind schon geschrieben worden, siehe Literaturliste - hat mich schon beinahe überzeugt. Hier werden keine Krawallgeschichten erzählt, dafür hat die Regenbogenpresse gesorgt, sondern Hintergründe und Zusammenhänge eines mehrere Jahrhunderte umfassenden Zeitrahmens dargelegt. Welche Bedeutung hat die Monarchie heute, welche hatte sie in vorigen Jahrhunderten, diese Frage zieht sich durch das ganze Buch und wurde sehr gut - aufgrund der meiner Meinung nach hervorragenden Recherchen - eingebettet in die historischen Abläufe und menschlichen Gefühlswelten, die einer Familie wie den Windsors durch eine nicht mehr zeigemässe Etikette nicht zugestanden werden.
Aufzählung von Zahlen und Fakten hätten mich vom Kauf dieses "GEschichtsbuches" mit Sicherheit abgehalten, aber schon der Prolog und ein relativ flüchtiges Durchblättern haben mich verführt. Das Lesen in einem Zuge war mir ein Vergnügen. Die Sprache ist frei und ungestelzt, der Humor des Autors, dessen kritischer Blick für das Besondere dieser Familie zweifellos im Laufe seiner Korrespondentenjahre in London geschult worden ist, ihn aber auch zu mancher Despektierlichkeit hingerissen hat, empfand ich als spannend - d.h. zum Weiterlesen motivierend.
Oh wie wohl ist mir am Abend in einer gemütlichen Sofaecke, mit einem Glas Wein und einer guten und zwischendurch höchst amüsanten Lektüre. Ein besonderes Geschenk (in des Wortes doppelter Bedeutung) für historisch interessierte Leser mit Sinn für eine aristrokratische Welt, die hierzulande vor langer Zeit abgelöst wurde von hektischer Realpolitik.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und fand es äußerst unterhaltsam und spannend. Der Autor schafft es, auch Nicht-Royals und Durchschnittsleser zu fesseln und einem eine Idee zu vermitteln, wie diese berühmteste britische Familie "tickt". Das habe ich selten so schlüssig und intelligent beschrieben gelesen wie in diesem Buch. Besonders lesenswert wird das alles durch die Sprache, die sich wohltuend abhebt von vielen anderen trockenen historischen Biografien. Mein Fazit: Ein Buch vielleicht nicht für denjenigen, der schon dutzende Royal-Abhandlungen gelesen hat und sich vor allem für die Details interessiert, aber für alle anderen eine wirklich gelungene und interessante Familienbiografie. Deshalb vier Sterne
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen