Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Die Walküre (Bayreuth 195... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die Walküre (Bayreuth 1955) Box-Set

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Statt: EUR 62,99
Jetzt: EUR 56,99 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 6,00 (10%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Box-Set, 1. Juni 2006
EUR 56,99
EUR 41,99 EUR 31,21
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
8 neu ab EUR 41,99 6 gebraucht ab EUR 31,21

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Komponist: Richard Wagner
  • Audio CD (1. Juni 2006)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 4
  • Format: Box-Set
  • Label: Testament (Note 1 Musikvertrieb)
  • ASIN: B000FILUMY
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 320.455 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Vorspiel - Vinay, Ramón
  2. Wes Herd dies auch sei (1. Akt)
  3. Kühlende Labung gab mir
  4. Müd am Herd fand ich den Mann
  5. Friedmund darf ich nicht heißen
  6. Aus dem Wald trieb es mich fort
  7. Ich weiß ein wildes Geschlecht
  8. Ein Schwert verhieß mir der Vater
  9. Schläfst du, Gast?
  10. Winterstürme wichen dem Wonnemond
  11. Du bist der Lenz
  12. Wehwalt heißt du fürwahr?

Disk: 2

  1. Vorspiel
  2. Nun zäume dein Roß (2. Akt)
  3. Der alte Sturm
  4. So ist es denn aus mit den ewigen Göttern
  5. Nichts lerntest du
  6. Was verlangst du?
  7. Schlimm, fürcht' ich, schloß der Streit
  8. Was keinem in Worten ich künde
  9. Ein andres ist's
  10. O sag', künde
  11. Raste nun hier
  12. Hinweg! Hinweg!

Disk: 3

  1. Siegmund! Sieh' auf mich!
  2. Hehr bist du, und heilig gewahr' ich
  3. So wenig achtest du ewige Wonne?
  4. Zauberfest bezähmt ein Schlaf
  5. Kehrte der Vater nur heim!

Disk: 4

  1. Vorspiel
  2. Hojotoho! Hojotoho! - Die acht Walküren - Schützt mich Walküren (3. Akt)
  3. Nicht sehre dich Sorge um mich
  4. Steh, Brünnhild' !
  5. Wo ist Brünnhild'
  6. Hier bin ich, Vater
  7. Wehe! Weh'! Schwester
  8. War es so schmählich
  9. Nicht weise bin ich
  10. So tatest du
  11. Du zeugtest ein edles Geschlecht
  12. Leb wohl, du kühnes, herrliches Kind!
  13. Denn einer nur freie die Braut
  14. Loge, hör! Lausche hierher!

Produktbeschreibungen

La Walkyrie, opéra 3 actes / Astrid Varnay (Brünnhilde), Gré Brouwenstijn (Sieglinde), Hans Hotter (Wotan), Ramón Vinay (Siegmund), Josef Greindl (Hunding)... - Orchestre du Festival de Bayreuth, dir. Joseph Keilberth (Live 1955)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
ist diese Veröffentlichung der ersten Stereoaufzeichnung des Bayreuther Ring aus dem Jahr 1955. Nicht zu verwechseln mit der kürzlich bei Orfeo erschienenen Gesamtaufnahme aus dem Jahr 1956 in nahezu identischer Besetzung. Hört man diese Walküre mit ihrer singulären Besetzung und vor allem dem grossartigen Dirigat Keilberths wird dem Hörer bewusst, wie sich in über 50 Jahren Interpretation und Gesangskunst gewandelt haben und das gewiss nicht zum Vorteil. Deklamation und Gestaltung stehen an erster Stelle und die Sänger vermitteln eine grosse Authentität im Umgang mit der Musik. Keilberth lässt vom ersten Takt an das Drama vor Augen entstehen und bis zum Schluss wird man in einen Strudel hineingezogen, dem man sich nur schwer entziehen kann. Hotter und Varnay bilden ein wunderbares Vater-Tochter Gespann, daneben auch Vinay (welche Stimme! wenn auch wenig Text), Brouwenstijn (trotz Patzer im dritten Akt und Einwurf Keilberths)...homogene Walküren und auch Milinkovic als Fricka, alle geben ihr Bestes und der Klang ist superb ! Der Preis ist allerdings nicht ohne....Booklet mit netten Photos
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von vully TOP 500 REZENSENT am 19. März 2007
Format: Audio CD
Kaum eine Veröffentlichung hat im vergangenen Jahr derartig viel Aufsehen erregt wie dieser "Ring des Nibelungen" von den Bayreuther Festspielen 1955 - die erste Stereo-Aufnahme des Werkes überhaupt, jetzt erstmals überhaupt veröffentlicht.

Wer es noch nicht gehört hat, fragt sich vielleicht, warum: Immerhin gibt es aus den 50ern schon Bayreuther Ring-Mitschnitte unter Keilberth selbst, Knappertsbusch und Krauss mit fast identischer Besetzung und sehr ordentlichem (Mono-)Klang.

Um es gleich zu sagen: Das Klangerlebnis ist atemberaubend - als wenn man einen Film, den man immer in Schwarz-weiß gesehen hat, erstmals in Farbe erleben würde. Die Tonqualität ist mindestens so gut wie diejenige des 1967 entstandenen Böhm-Rings.

Und damit können sich die legendären Bayreuther Aufführungen der Nachkriegszeit erstmals auf Augenhöhe mit den großen Studio-(Solti, Karajan) und Live-Produktionen (Böhm, Barenboim, etc.) messen - und lässt fast alle hinter sich:

Die Balance zwischen Sängern und Orchester ist vorbildlich, der Orchesterklang ist natürlich, transparent und trotzdem voll, die Tempi sind temperamentvoll, aber nicht gehetzt, das Drama kommt optimal zur Geltung. Was die Sänger angeht, braucht sich diese Walküre ebenfalls nicht zu verstecken:

Hans Hotters Wotan klingt hier - anders als in der Solti-Aufnahme - mächtig, klar und souverän und rechtfertigt seinen legendären Ruf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden