Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Verlorenen: Eine Such... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Verlorenen: Eine Suche nach sechs von sechs Millionen Gebundene Ausgabe – 19. August 2010

5.0 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,95
EUR 22,00 EUR 6,94
66 neu ab EUR 22,00 10 gebraucht ab EUR 6,94

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Aber mit welcher Unbeirrbarkeit, Akribie und Ehrfurcht dieser Autor Details zusammenfügt und mit welcher Wucht und Intensität er Geschichte auf Geschichte türmt – das hat Größe [...].« (Deutschlandfunk)

»Er [...] erzählt mit gewaltigen Worten und Feingespür, was seine Vorfahren erlebt haben. Ein biografisches Buch, so spannend wie ein Krimi und unheimlich berührend.« (Jüdische Allgemeine)

»[...] ein Sachbuch von unglaublicher Virtuosität und fesselnd wie ein Krimi. [...] Hat man die Lektüre begonnen, ist man für alles andere verloren.« (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

» Die Verlorenen ist auch ein Buch über die Momente des Glücks in katastrophischen Zeiten.[...] großes, berührendes Buch [...]« (Der Tagesspiegel)

»Das Unbeschreibliche zu beschreiben, heraufzubeschwören, was mit dem [...] Fluch der Unbeschreiblichkeit belegt ist, erfordert die Einbildungskraft des Dichters, und die besitzt Mendelsohn in hohem Maß.« (Die literarische Welt)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Daniel Mendelsohn, Jahrgang 1960, studierte klassische Philologie an der Universität von Virginia und an der Princeton-Universität, wo er auch promovierte. Er veröffentlicht Artikel, Essays und Kritiken u.a. in The New Yorker, The New York Times, The New York Review of Books und The Nation. Buchveröffentlichungen u.a.: The Elusive Embrace: Desire and the Riddle of Identity (1999) und Gender and the City in Euripides’ Political Plays (2002). 2001 erhielt er den National Book Critics Circle Award und 2002 den George Jean Nathan Prize for Drama Criticism. Mendelsohn lebt in New York und New Jersey.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Daniel Mendelsohn ist gebürtiger New Yorker und doch liegen seine Wurzeln in Deutschland, einem düsteren Deutschland. Einem Deutschland der Vernichtung, der Angst und des Schreckens. Einem Deutschland des Holocaust. Immer, wenn er früher ein Zimmer betrat, in dem die älteren Familienmitglieder anwesend waren, brachen diese - für den damals 6-jährigen völlig unverständlich - in Tränen aus. Als Daniel älter wird, beginnt er die Andeutungen zu verstehen. Großvater Abraham will eigentlich nicht gerne über die Vergangenheit reden. Zu groß ist der Schmerz und die Ungewissheit, wie dessen Bruder Shmiel, seine Frau und die vier Töchter im ukrainischen "Schtetl" Bolechow umgekommen sind. Trotzdem bedrängt der Junge seinen Großvater immer wieder und frat ihn aus über die "Mischpoche" (hebräisch für Familie). Schließlich findet er alte Briefe und mit ihnen begibt er sich auf eine Jahre andauernde Reise zurück in die Zeit.

"Die Verlorenen" ist mehrfach preisgekrönt und in den USA schon länger ein Bestseller. Neben dem National Book Critics Circle Award erhielt das Buch den National Jewish Book Award und den Prix Medicis Etranger. Es wurde als "Buch des Jahres" (Lire) in Frankreich ausgezeichnet und setzte seinen Siegeszug in Großbritannien, Italien, Spanien und Israel fort. Es gibt fast unendlich viele Bücher der Vergangenheitsbewältigung über das Dritte Reich im Allgemeinen und den Holocaust im Besonderen. Was unterscheidet dieses Buch von den anderen? Ganz sicher der anspruchsvolle Schreibstil. Der Autor schafft es, durchschnittlich nur 3 Sätze auf eine Seite zu packen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Tausende von Büchern sind seit 1945 über den Holocaust erschienen. Bücher von Wissenschaftlern, die das eigentlich Unsagbare soziologisch, psychologisch und politologisch erklärten. Bücher von Überlebenden, ohne die wir vielleicht viel weniger wüssten über den Alltag und die Qualen, die Millionen in den KZ`s der Nazis erdulden mussten. Bücher von Nachgeborenen von Überlebenden, hier vor allem haben mich die Bücher von Doron Lizzie und Gila Lustiger beeindruckt, die immer wieder versuchen zu beschreiben, wie der Holocaust sie bis in die dritte Generation betrifft und ihr Leben prägt.

Andere, die nicht persönlich betroffen waren, haben dennoch literarisch, einmal mehr, das andere mal weniger gelungen, sich einem Geschehen zu nähern, wie es in der Geschichte einzigartig war.

Das vorliegende, in den USA schon 2006 veröffentlichte und dort sehr erfolgreiche Buch von Daniel Mendelsohn ragt unter diesen zahllosen literarischen Näherungen an den Holocaust nicht nur durch seinen Umfang heraus, sondern auch durch die Art und Weise, wie er, ein Nachgeborener von Überlebenden, sich sechs Menschen aus seiner Familie nähert, die im Holocaust starben. Auf "eine Suche nach sechs von sechs Millionen" hat er sich begeben und ein großes, ein bewegendes Buch geschrieben, das immer wieder sich mit der Bibel beschäftigt und hier vor allem auf die Geschichte von Kain und Abel, wo in der Mythologie des Tanach zum ersten Mal ein Mensch seinen Bruder tötet.

Sein Buch ist sozusagen die Nacherzählung der Schöpfungsgeschichte mit "ihren ewigen Themen des Ursprung und der Familie, der Versuchung und des Exils, des Bruderverrats, der Schöpfung und der Vernichtung."

Ein großes Buch, das lange Bestand haben wird.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe schon viele Bücher zu diesem Thema gelesen. Neu ist der Abstand in der Generationenfolge (Enkelgeneration), der einen so vielfältig differenzierten Blick auf den Holocaust, auf die vor allem seelischen Folgen wie auch auf Fragen nach Schuld und Versäumnissen stellt, wie ich das noch nie erlebt habe. Sehr bewegt hat mich die Energie, der innere Antrieb, so viel Mühe auf sich zu nehmen, um 6 Menschen Namen, Gesicht und Geschichte wiederzugeben. Die Ursehnsucht, als Individuum erkennbar und unterscheidbar zu sein auch in einer Massengesellschaft trifft auf das Versprechen des jüdisch-christlichen Gottes "Ich habe dich bei deinem Namen gerufen", und dieses behält seine Wahrheit auch nach einem schrecklich anonymen Tod. Die Verschränkung der Geschichte mit theologischen Überlegungen zur jüdischen Jahres-Bibelleseordung mag allerdings für manche Leser ein Hindernis sein - für mich als Theologin war es eine Bereicherung.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich bin nicht mehr dieselbe Person seit ich das Buch gelesen habe. Es hat mich schwer beschäftigt und auch mitgenommen; sehr gut geschrieben, man fühlt, sucht und hofft so richtig mit Herrn Mendelsohn. Es gab Stellen, die waren sehr anstrengend zu lesen, da sehr grausam. Nicht einmal in einem Film hätte ich mir solche Dinge vorstellen können. Ich habe öfter geweint deshalb....
Das Buch kann ich nur empfehlen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Was für eine Geschichte und wie wunderbar erzählt, spannender als der spannendste Krimi. War richtig traurig, als das Buch beendet war, obwohl ich anfangs über den Umfang erschreckt war. Dieses Buch muss jeder (!) lesen, der sich ernsthaft für die Verbrechen des 2. Weltkrieges an der jüdischen Bevölkerung interessiert.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden