Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die Verfluchten

4.4 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 8,29 EUR 6,90

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Vincent Price, Mark Damon, Myrna Fahey, Harry Ellerbe, Mike Jordon
  • Komponist: Les Baxter
  • Künstler: Anthony Carras, Richard Matheson, Floyd Crosby, Daniel Haller, Roger Corman
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Mono), Englisch (Mono), Französisch (Mono)
  • Untertitel: Französisch, Niederländisch, Englisch, Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: MGM HOME ENTERTAINMENT GMBH
  • Erscheinungstermin: 6. Oktober 2003
  • Produktionsjahr: 1960
  • Spieldauer: 76 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0000CFYFG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.581 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Philip Winthrop liebt Madeline Usher. Doch deren wahnsinniger Bruder Sir Roderick hält das Geschlecht der Familie Usher für verflucht. Um die Hochzeit zu verhindern, beerdigt er seine Schwester bei lebendigem Leib - und bringt den Untergang des Hauses Usher dabei erst so richtig in Gang.

VideoMarkt

Philip Winthrop reist zum düsteren Landsitz der Familie Usher, um von dort seine Verlobte Madeline mit sich zu nehmen. Er ist schockiert über die schreckliche Umgebung, in der Madeline lebt. Das verfallene und unheimliche Herrschaftshaus befindet sich inmitten von toten Wäldern und Sümpfen. Madelines debiler Bruder Roderick untersagt dann auch Philip die Mitnahme seiner Schwester, denn angeblich laste auf der Familie Usher ein Fluch. Kurz darauf ist Madeline tot, und eine Reihe fürchterlicher Ereignisse nimmt ihren Lauf.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray
Die Verfluchten - Roderick Usher (Vincent Price) glaubt aufgrund der entsetzlichen Greueltaten seiner Vorfahren, daß er und seine Schwester Madeline verflucht seien und die Blutlinie der Ushers endgültig ausgerottet werden müsse. Als Madelines Verlobter auftaucht und Roderick von ihren Heiratsplänen erfährt, erzwingt er deshalb bei seiner Schwester einen kataleptischen Anfall und schließt sie bei lebendigem Leibe in einen Sarg ein...

Dieser harmlose Gruselklassiker aus den 1960ern präsentiert sich auf blu-ray in schöner und sauberer HD-Optik, frei von Pixelfehlern und anderen fragmentarischen Störungen. Auflösung und Schärfe erreichen grundsätzlich hohes, wenn auch nicht erstklassiges Niveau. Gelegentlich treten kurzfristig etwas stärkere Unschärfen auf. Nur an einer handvoll Stellen wirkt das Bild durch leichtes Hintergrundrauschen hervorgerufen ein wenig unruhig. Die Farbkraft ist optimal und konstant. Im Vergleich zur DVD ist in puncto Detailreichtum eine leichte Steigerung insbesondere bei Kostümierung und Mobiliar durchaus erkennbar. Fazit: Der Umstieg von DVD auf blu-ray lohnt sich also!

Die originale deutsche Mono-Tonspur klingt für ihr hohes Alter passabel und ist praktisch rauschfrei. S-, z- und sch-Laute zischen generell ein wenig, stört aber nicht weiter. Abgesehen von ein paar wenigen, etwas zu leise geratenen Dialogen gibt es keine auffälligen Lautstärkeschwankungen.

Das Bonusmaterial besteht aus:
- Interview mit Hauptdarsteller Mark Damon von 2014 in HD, englischer Sprache und deutschen Untertiteln (ca. 26 min.)
- Bildergalerie
- original Kino-Trailer
- Trailer-Reihe diverser Neuveröffentlichungen (ca. 12 min.)
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Keine andere Poe-Verfilmung hat eine derart dichte Atmosphäre aus Verfall, Düsternis und wallendem Nebel wie Cormans Werk "Die Verfluchten". Bereits die ersten Minuten, die Ankunft am finsteren Herrenhaus der Ushers, umgeben von toter Erde und verdorrter Vegetation, schlägt einen fest in fast hypnotischen Bann. Und Vincent Price war niemals besser als hier. Die Rolle des Roderick Usher ist seine ultimative Darstellung, eine Rolle, die wie für ihn geschaffen scheint. Sein leidvolles Spiel lässt einen beinahe selbst fühlen, was es heißen mag, derart übersteigerte, in den Wahnsinn treibende Sinneswahrnehmungen zu besitzen. Hier läuft Price zu perfekter Großartigkeit auf!
Die Ausstattung des Films, die Kostüme, die Farben der DVD - prachtvoll! Ein Werk, von dem man sich wünscht, Edgar Allan Poe hätte es selbst noch sehen können...
Kommentar 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Was kann ich über diesen Film sagen was nicht schon gesagt
wurde?
Mit dieser Edgar.Allan.Poe-Verfilmung hat Roger Corman
Vincent Prices Topstar Status für immer gefestigt und
eine der legendärsten Filmserien überhaupt gestartet.
Dieser Film hat von der ersten bis zur letzten Minute
eine hypnotische,fast metaphysische Stimmung.
Wie Vincent Price diesen,zwischen Grausamkeit und Hyper-
sensibilität schwankenden Poe-Charakter spielt ist eine darstellerische Tour de Force! Price dringt derart
überzeugend in die Abgründe der Seele Rodericks vor,
daß man nur noch Ehrfurcht für diesen Schauschpieler
empfinden kann!!
Corman hat,neben der dämonischen Ausstrahlung von Price
das Haus selbst filmisch meisterhaft zu monströsem
Eigenleben erweckt. Der Zuschauer ist derart manipuliert
das er sich nicht mehr entscheiden kann was die Ursache
der Katastrophe war : Roderick Usher oder das Haus selbst.
"House of Usher" spielt so geschickt mit den Emo-
tionen der Zuschauer wie es nur wenige andere Horrorfilme
schaffen.
Der Kassenerfolg löste die legendäre Poe-Serie aus und
zum Glück blieben ihr zwei Namen treu : Roger Corman
und Vincent Price.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Wer erinnert sich nicht gerne zurück, als am späten Samstagabend noch echte Gruselfilm-perlen im deutschen TV liefen. Die mit der unheimlichen Filmmusik, bei der einem fast das Blut in den Adern gefriert. Genau so eine Filmperle ist "Der Untergang des Hauses Usher". Der Film bietet eine unglaublich schaurig schöne Atmosphäre und ist ein echter Leckerbissen alter unheimlicher Gruselfilme. Ich will hier nicht spoilern, aber die DVD gehört echt in jede Gruselfilm-Sammlung. Schön, dass es solch alten Filmperlen auf DVD gibt. Bild und Ton sind übrigens wirklich klasse und die Farben satt - ein Fest fürs Auge.
Schliessen Sie die Fensterläden, zünden Sie ein paar Kerzen an und stellen Sie sich eine Flasche von Ihrem Lieblingswein bereit. Tja und dann - dann klopfen Sie bitte 3 mal bei den Ushers an dier Haustür... GUTE UNTERHALTUNG!!!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Endlich kann die DVD ausgemustert werden: ein prima HD-Master, tolle Farben und Kontraste. Irgendwo wurden unscharfe Szenen bemängelt, aber ein paar wenige schlecht fokusierte Aufnahmen haben nichts mit der hervorragenden Qualität dieserBlu-ray zu tun, sondern mit der Tatsache, das Filme der 50er - 70er (besonders bei diesen alten Scope-Filmen) öfter mal nicht 100%ig scharf waren. Vor den Spiegelreflexzeiten konnte man das Bild nicht durch den Sucher scharfstellen, da gab es hi & da mal Ungenauigkeiten.
Aber ich schweife ab: TOLLE Edition, super Cover, extra produziertes Bonusmaterial - WAS WILL MAN MEHR ??
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden