Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Vagina-Monologe: Nachwort von Gloria Steinem Taschenbuch – 1. August 2005

3.2 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,00
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,70
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 7,10
5 gebraucht ab EUR 9,70

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Seit Erica Jongs "Angst vorm Fliegen" hat es kein so unterhaltsames und von Herzen kommendes genitales Fest mehr gegeben.« (Time Out)

Der Verlag über das Buch

Das Buch ist eine kleine, kunstfertige Anregung
zur weiblichen Selbsterkenntnis, eine liebevolle Aufforderung an alle Frauen, den eigenen Weg zur Lust zu finden. Gleichzeitig ist es ein entschiedenes Plädoyer gegen sexuelle Gewalt. Alte Damen und Mädchen, Singles, Ehefrauen, Lesben, Professorinnen, Arbeiterinnen, Schauspielerinnen, Prostituierte wurden von der Autorin zu ihrer Vagina befragt. Ihre unterschiedlichen Erfahrungen und Ausdrucksweisen geben dem Buch eine lebendige Vielfältigkeit. Witz und Leichtigkeit stehen neben Traurigem und Erschütterndem. Eve Ensler hat einer großen Bandbreite von Gefühlen eine poetische und charmante Form gegeben. Die Vagina-Monologe wurden zwei Jahre lang in einem New Yorker Off-Broadway-Theater gespielt. In Deutschland läuft das Stück zur Zeit im Staatstheater Stuttgart. Weitere Aufführungen sind in Vorbereitung.

»Wenn ein Buch ›Die Vagina-Monologe‹ heißt, möchte man das natürlich sofort lesen. Schwanzdialoge hätten den Leser womöglich kalt gelassen, aber Vagina-Monologe? Da lauscht man gern und mit aufrichtiger Neugier.« Wiglaf Droste, taz

»Die ›Vagina-Monologe‹ funktionieren den traditionellen V(alentins)-Tag zum explosiven V(agina)-Tag um. Zum Tag, an dem die Frauen Tacheles reden.« Emma -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch wurde von der Zeit überholt. Auch wenn man das Erscheinungsjahr berücksichtigt bleibt es prüde Amerikanisch. Der ganze Anfang unter dem Motto: wir müssen das Wort Vagina endlich aussprechen, langweilig. Was mich teilweise sehr berührt hat, sind die einzelnen Erzählungen und Schicksale der Frauen, besonders der Monolog einer älteren Dame über ihr nie aufgesuchtes "Da unten" oder die witzige Erzählung über den Vagina-Workshop - auch wieder typisch amerikanisch. Was mir fehlt ist ein wenig Humor und Lust im Umgang mit diesem Thema. Das ganze Buch ist geprägt von Horrorgeschichten, Angst, Gewalt...das ist eben nur eine Seite und ermüdet schnell.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich hoffe mal, dass es nicht mehr viele Frauen gibt, die so verklemmt sind wie die fiktiven Charaktere der Vagina-Monologe.
Im Jammerton klagen die Frauen darüber, dass "da unten" schon lange keiner mehr war, dass "der Keller feucht ist" und dergleichen Gestammel mehr. DAS soll Tabubruch sein? Nun ja, vielleicht in den USA, wo ein nackter Nippel schon für kollektives Entsetzen sorgt.
Ich habe das Gewimmere jedenfalls nach 15 Minuten nicht mehr ertragen.

Darüber hinaus habe ich selten etwas Ekelhafteres gelesen. Selbst Feuchtgebiete war weniger ekelhaft als die finale Beschreibung einer Geburt in diesem Werk.
2 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 12. November 2005
Format: Audio CD
Von dem Buch war ich begeistert, aber als ich dann das Hörbuch bekam, war ich geschockt, weil es so schlecht war. Diese ganzen Geschichten, hätte man viel viel besser darbieten können. Aber das, was auf dem Hörbuch zu hören ist, macht kein Spaß. Daher: Auf jeden Fall das Buch kaufen und gar nicht daran denken, das Hörbuch zu kaufen. Finger weg!
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Als ich das Buch 2000 das erste mal las, hat es mich berührt und so geht es mir noch heute. Klar, es kommt immer darauf an, welchen Stoff man gewohnt ist und was man erwartet. Dieses Buch ist für mich das Original und zu Recht in etliche Sprachen übersetzt worden. Eve Ensler interviewt behutsam und aufrichtig die Frauen, die ihr etwas erzählen möchten. Das Buch, finde ich, ist das Resultat, wenn Frauen sich mit Frauen unterhalten: schlicht und ergreifend. Wer pornografische Darstellungen erwartet, sollte wo anders suchen!
Wer wissen will, was ein sechsjähriges Mädchen auf die Frage antwortet, wonach die Vagina riecht und was das besondere an ihr ist, wer wissen will, warum eine ältere Frau dort ein Schild "Wegen Überschwemmung geschlossen" hat, wer wissen will, warum die Vagina für eine bosnische Frau ein Dorf war und wer mehr über die Frau wissen will, die Vaginas glücklich machen wollte, sollte dieses Buch lesen!
Den Punktabzug gibt es dafür, dass aus dem Buch mehr eine Vagina-Melancholie wurde, es darf gern lustiger zugehen!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Diese CD bietet zweifellos ein breites Spektrum, doch ist dieses Spektrum ein wenig zu breit für den Umfang dieser CD. Es fällt schwer, auch nur diese knappe Stunde am Stück zuzuhören und ebenso schwer fällt es, sich auf die so unterschiedlichen Themen in so kurzer Zeit einzustellen.

Der Beitrag für Vergewaltigungsopfer des Krieges hallt besonders nach, da er der poetischste und zugleich ernsthafteste Beitrag der CD ist. Durchaus mit einem Vorwurf versehen, nicht nur an die Täter, sondern auch an die Zuschauer aus aller Welt, ist es gerade die Poesie dieser Geschichte, die einem zu Herzen geht und mehr anrührt und bewegt, als ein rein faktischer Bericht dies je könnte.

Doch leider machen Beiträge wie der über sprechende Vaginas und bevorzugte Begrifflichkeiten solch einen Hall schnell zunichte, und auch die Glaubwürdigkeit einiger Beiträge halte ich für nicht gesichert.
Bei zweihundert Frauen aller Altersklassen, von jungen Mädchen bis hin zur Greisin, von Hausfrauen bis hin zu Akademikerinnen, Obdachlosen, Kriegsopfern aus aller Welt, Frauen aller Religionen ... welche Aussagekraft haben da noch so einige Behauptungen, die, dividiert man sie durch zweihundert, eigentlich gar nicht so viele Frauen aufgestellt haben können?

Diese CD, mit der Männer vermutlich gar nichts anfangen können, bietet neben der Unterhaltung und einem zehnseitigen Booklet, das weitere Stellen des Buches zitiert und die eine oder andere überraschende Information bereit hält, durchaus auch Chancen und die Aufforderung, sich als Frau auch als solche zu erkennen und zu achten, ein Tabu zu brechen und nach vorn zu schauen. Doch es ist auch anstrengend, sie zu hören und auch, wenn manche Tabus gebrochen werden sollten, gibt es auch einige, die es wert sind, darüber zu schweigen.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 3. Oktober 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Nun ich hatte auf grund der diversen sendungen in denen dieses buch vorgestellt wurde,mehr erwartet,eine lesbische deutsche Schauspielerin war vom buch sehr begeistert und sprach hier von tabubrüchen und einem muss es zu lesen. Ich habe mir wesentlich mehr berichte von frauen selbst erwartet ausser einer zusammenfassung für die bezeichnung der vagina und der idee was eine vagina anzieht. Es ist jedoch nett zu lesen. Bahnbrechend und tabubrechend kann es mE nur im prüden amerika sein, in österreich scheint die einstellung zur vagina per se(auch für mich als mann) nicht so distanziert zu sein. Mehr als ein "nett" und in einer halben stude gelesen kann ich dazu nicht abgegeben.
2 Kommentare 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen