Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,96
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von besonderesbuch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Taschenbuch Heyne, 2003. 446 Seiten 446 Seiten, TASCHENBUCH: Gebrauchtbuch im gutem Zustand ISBN: 9783453865242 Versand und Kundenservice erfolgen durch Amazon.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Unsterbliche Taschenbuch – 2003

4.5 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,79
Taschenbuch, 2003
EUR 0,01
16 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 16,49
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Es gibt Autoren, die einen in den Wahnsinn treiben können. Kai Meyer beispielsweise sitzt seit rund einem halben Jahrzehnt in seiner Schreibstube unterm Dach seines Hauses in der Eifel und produziert Jahr um Jahr eine nicht enden wollende Anzahl historisch-fantastischer Schmöker. Daran ist prinzipiell noch nichts Verwerfliches, allerdings müssen sich fast alle seine Bücher einen grundsätzlichen Vorwurf gefallen lassen: Sie machen süchtig.

Sein neuester Roman ist da keine Ausnahme. Mit Die Unsterbliche kehrt Kai Meyer in die Welt der Aura Institoris zurück, jener neugierigen und tatkräftigen jungen Frau, die seinen Lesern bereits aus Die Alchimistin bekannt ist. Seither sind 15 Jahre vergangen, doch Aura ist nicht älter geworden. Seit sie vom Gilgamesch-Kraut gegessen hat, das auf dem Grab ihres Vaters wächst, kann ihr die Zeit nichts mehr anhaben: Sie ist unsterblich.

Doch die Aussicht auf ein Leben ohne Ende an der Seite alternder und sterblicher Menschen macht ihr Angst. In Paris versucht Aura, sich mit alchimistischen Studien abzulenken, doch bald zwingen sie die Machenschaften eines geheimnisvollen Mörders, sich erneut mit dem verfluchten Erbe ihres Vaters zu beschäftigen. Dabei verbindet sich ihr Schicksal erneut mit dem Gillians, der sie vor Jahren verlassen hat, nachdem sie ihm etwas Unbeschreibliches angetan hatte. Und was hatte Auras Vater mit dem endgültigen Verschwinden des Heiligen Grals zu tun? Nur die Antwort auf diese Frage kann das Leben ihres Sohnes retten, der sich in den Händen eines machthungrigen Tempelritters befindet!

Die Unsterbliche gehört zu den abenteuerlichen und temporeichen Büchern Kai Meyers und macht seinem Vorgänger Die Alchimistin alle Ehre. Äußerst amüsant sind auch die Passagen, in denen sich die Kaskaden-Zwillingen aus Die Göttin der Wüste mit Aura Institoris verbünden. Fast entsteht der Eindruck, als wolle der Autor seine Romane zu Schlaglichtern auf einem übergreifenden Kosmos verbinden -- was ihm in diesem Fall bravourös gelungen ist. Noch ein Grund also, den nächsten Kai Meyer mit großer Ungeduld zu erwarten. Wer seine Romane für Erwachsene schon kennt, sollte sich mit seinem Fantasy-Jugendbuch Die fließende Königin trösten. Dieser Roman hat selbst Harry Potter von der österreichischen Jugendbuch-Bestsellerliste verdrängt. --Hannes Riffel -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Was Kai Meyer heraushebt, ist seine unerschöpfliche Phantasie." (Westdeutsche Allgemeine Zeitung) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

am 6. Februar 2009
Format: Taschenbuch
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2008
Format: Taschenbuch
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2011
Format: Taschenbuch
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2003
Format: Taschenbuch
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2007
Format: Taschenbuch
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 31. Dezember 2011
Format: Taschenbuch
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?