Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Tupperfalle: Erfahrungsbericht einer Tupperware-Beraterin Taschenbuch – 9. Februar 2009

3.9 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,59
3 gebraucht ab EUR 8,59

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sabine Schultz, geboren 1968, studierte zwei Semester neuere deutsche Literaturwissenschaften und entschied sich dann zur Ausbildung als Fremdsprachensekretärin (Englisch/Spanisch) und Übersetzerin für Wirtschaftsenglisch. Diverse Beiträge und Veröffentlichungen in Zeitungen und Zeitschriften. Mehrmonatiger Auslandsaufenthalt in Dänemark mit Anstellung in einem dänischen Schulbuchverlag. Erste schriftstellerische Versuche schon mit zehn Jahren. Nach der Geburt ihrer beiden Söhne veröffentlichte sie ihren ersten Roman, der das Leben als Single beschreibt. Sabine Schultz lebt mit Mann und Kindern in Frankenberg.


Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
...ich war neugierig, da ich vor Kurzem bei Tupper angefangen habe um der Arbeitslosigkeit nach 4 Monaten endlich zu entgehen! Vor 15 jahren hab ich mal eine Tasche "abgetuppert" und fühlte mich in der Bezirkshandlung nicht wohl! Heute bin ich in einer anderen und die dort sind KLASSE.... Das nur nebenher!

Das Buch ist eine schöne Lektüre für zwischendurch, toll geschrieben und man erkennt sich echt in einigen Sachen wieder ;-) Dies sollte man allerdings mit Humor nehmen und nicht allzu ernst sehen, denn HALLOOO? sind wir nicht alle mal "verrückt" nach einem besonders hübschen Tupperteil gewesen??? haben wir nicht ALLE auch die Sachen im Schrank, die man eben heute nicht mehr braucht, die aber einfach nicht kaputtgehen wollen???

Das Buch kann ich nur sehr empfehlen, der sich auch ein bisschen für Tupper interessiert und einen lockeren Blick hinter die Kulissen dieses "Weltunternehmens" werfen möchte, denn die Geschäftsstrukturen sind plausibel erklärt.

Mir hat's Spaß gemacht, es zu lesen!!!

Lieben Gruß an ALLE TupperwareFACHberaterinnen ;-)
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Es ist nicht einfach eine Abhandlung zu einem Thema bzw. in diesem Fall einem Unternehmen zu schreiben. Hier geht es um einen Strukturvertrieb, der einerseits begeistert und hinter den Kulissen ein strenges regiment führt. Ein kompliziertes Unterfangen diese Missstände aufzudecken und dennoch nicht unfair nachzutreten. Der Autorin geling diese Gratwanderung und jeder, der einmal bei Tupperware gearbeitet hat, erkennt sich an vielen Stellen wieder. Eine gute Möglichkeit für potentielle Beraterinnen, sich über das Unternehmen zu informieren.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Da ich Beraterin in der gleichen Tupperware-Bezirkshandlung war, interessierte mich dieses Buch schon, als es in unserer heimischen Zeitung angekündigt wurde. Der Bericht beschreibt genau die Vorgehensweise, wie das "Geschäft Tupperware" funktioniert, wird aber natürlich sehr subjektiv bewertet. Die Beraterinnen werden beschrieben als Marionetten der Firma, leicht zu beeinflussen und zu beeindrucken, denen es an Selbstbewusstsein fehlt oder die nicht die nötige Courage haben, ihrem Frust oder ihrer Meinung Luft zu machen. Hier werden viele der Beraterinnen der Handlung über einen Kamm geschoren (mittlerer Bildungsabschluss und zuweilen übergewichtig) und mitleidig von der Autorin betrachtet, die als einzige erkannt hat, dass sie in eine Falle getappt ist, die sie als eine solche glaubt erkannt zu haben. Das eigentliche Problem könnte aber sein, dass die Autorin mit der Persönlichkeit der Bezirkshändlerin nicht gerade gut klar gekommen ist, da diese ihren Job - ich betone - im Sinne von Tupperware meisterhaft erledigt. Jede der Beraterinnen hätte die Möglichkeit, aufzuhören, eine Beraterin zu sein, wenn sie sich nicht wohl fühlt oder von dem hier beschriebenen "sektenartigen" Vorgehen glaubt, depressiv zu werden. Die Arbeit dort ist freiwillig und macht durchaus Spaß, wenn man seinen eigenen Weg gefunden hat (und die Polonäse eben nicht mittanzt, wenn man nicht will). Und viele der Damen dort geben gute und zufriedene Beraterinnen ab, manche auch schon jahrelang. Fazit: Lesenswert für Interessierte, die an einer Tätigkeit interessiert sind: Viele Details sind objektiv richtig.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Es ist alles enthalten in dem Buch, die Schreiberin erklärt genau wie die Fa. Tupperware funktioniert. Wenn man das Treiben in anderen Bezirkshandlungen kennt, findet man viele Punkte die der Wahrheit entsprechen. Von der Rekrutierung über den wirklichen Verdienst bis hin zu den Maschen um die Produkte an die Frau zu bringen. Trotzdem finde ich ist das Buch mit 90 Seiten zu kurz und wenig ausführlich ausgefallen, ein bisschen mehr Details und Erlebnisse hätten nicht geschadet.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden