Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 18,51
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber Gebundene Ausgabe – Oktober 2011

4.7 von 5 Sternen 654 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, Oktober 2011
EUR 89,90 EUR 18,51
3 neu ab EUR 89,90 6 gebraucht ab EUR 18,51

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Die beste Trilogie seit 'Herr der Ringe'!" Handelsblatt

"Die Fantasy-Trilogie von Suzanne Collins, die im nächsten Frühjahr als Film in die Kinos kommen soll, ist ein grandioser Jugendroman um das Überleben, der auf 1280 Seiten packenden Lesestoff bietet. Spannungsgeladen erschafft die Autorin eine erschreckend realistische Zukunftsvision, ohne Heile-Welt-Gesellschaftsordnung, und regt so zum Nachdenken an."       Fränkische Nachrichten, 10.11.2011



Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Obwohl die Tribute von Panem als Jugendbuch verkauft werden, sind die drei Bände eher etwas für Erwachsene. Der erste Band ist außergewöhnlich, aufwühlend, erschütternd und tief beeindruckend. Die geschilderte Weltordnung kommt einem bekannt vor, nur dass die Dekadenz der Reichen noch ungeheuerlicher ist als in unserer Welt und die Unterdrückung und Entrechtung der Armen eine bewusste Strategie ist, die auf grausamste Weise in die Tat umgesetzt wird. Dort, wo das Elend und die Unfreiheit am größten sind, wächst die Heldin heran und mit und in ihr eine unbeugsame Kraft. Wie sie unfreiwillig und todesmutig den Kampf gegen die Unbesiegbaren aufnimmt, ist an Spannung kaum zu übertreffen. Ein Spektakel, bei dem es um Leben und Tod geht, wird von den Medien schonungslos ausgeschlachtet, nicht anders als in unserer modernen Gesellschaft. Diese Aspekte machen die Tribute von Panem zu einem gesellschaftskritischen Werk, das umso packender ist, da es nur scheinbar in einer fernen Welt spielt, in Wahrheit aber unsere Psyche durchleuchtet. Wer sich auf dieses Denkexperiment einlässt, kann viel herausfinden. Nicht nur über Panem, sondern vor allem über unsere gesellschaftliche Gegenwart. Leider nimmt die Qualität der Geschichte von Band zu Band ab. Der dritte Band ist für meinen Geschmack zu blutig und düster geraten und auch von der Handlung und den Charakteren her nicht durchgängig schlüssig. Daher einen Stern Abzug.
Kommentar 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Inhalt des ersten Buches

In einer fernen Zukunft ist Amerika gesellschaftlich neu strukturiert. Nach einem großen Krieg, den man nur die dunklen Tage nennt, regiert das Kapitol mit eiserner Hand über 12 Distrikte, in denen lebensnotwendige Güter, Luxusartikel aber auch Waffen produziert werden. Doch während das Kapitol eine dekandente im Überfluss schwelgende Gesellschaft verkörpert, regiert in den Distrikten Hunger, Armut und eine strenge militärische Hand.

Jedes Jahr und zur Erinnerung an die dunklen Tage werden die HungerSpiele ausgerufen und per Los ein Junge und ein Mädchen benannt, sogenannte Tribute, die sich in einer Arena im Kapitol gegen Kinder aller anderen Distrikte durchsetzen müssen. Doch die Spiele dienen keinerlei sportlichem Ehrgeiz, auch wenn dem Sieger ein Leben in Wohlstand winkt, hier sollen sich die Tribute gegenseitig abschlachten, denn es darf nur einen einzigen Sieger geben.

In Distrikt 12 kämpft Katniss Everdeen um das tägliche Überleben ihrer Familie. Gemeinsam mit ihrem Freund Gale jagt sie und verkauft das erlegte Wild heimlich in ihrem Distrikt. Das Leben ist hart aber sie kommt zurecht, bis sich die Hungerspiele das vierundsiebzigste Mal in Folge wiederholen und ihre Schwester Prim aus dem Lostopf als weibliches Tribut gezogen wird.

Katniss meldet sich freiwillig, um sie zu ersetzen. Mit dieser Entscheidung beginnt ein neues wenn auch kurzes Leben, in der sie vom Kapitol zu einer Überlebenskünstlerin und Entertainerin ausgebildet wird, welche die Massen unterhalten soll.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
BAND 1
der Tribute von Panem beschreibt, wie die Protagonistin Katniss Everdeen die Hungerspiele zu bestreiten hat, wobei Freund nicht Freund und Feind nicht Feind bleiben muss.
Die Handlung ist stringent, Katniss selbst bleibt dabei aber leider noch etwas blass.

Häufig wurde der Roman bisher als "düster" bezeichnet, wozu ich kurz Stellung nehme: Auf mich wirkte dieser erste Teil nicht düsterer als andere Jugendbücher dieses Genres, die zur Zeit auf dem Markt sind (siehe die letzten Bände von Harry Potter, Die Bestimmung, etc. ...).
Wahr ist, dass man nicht allein mit Kampfhandlungen und Machtspielen konfrontiert wird, sondern mit einer menschenfeindlichen Ideologie, zu der innerhalb der Handlung eine klare Gegenposition eingenommen wird und über die es sich gesellschaftskritisch nachzudenken lohnt. Das allerdings halte ich auch bei Jugendlichen (ab ca. 14 Jahren) für empfehlenswert.

Nun die große Frage: Jugendbuch oder keines?
Der INHALT ist m.E. keinesfalls rein für Jugendliche gedacht. Gerade in diesem ersten Band kommen Erwachsene voll auf ihre Kosten, der Gang der Story ist nicht leicht zu durchschauen und erlebt überraschende Wendungen.
Beim STIL sieht es etwas anders aus. Hier wird deutlich, für welche Zielgrupe der Roman konzipiert wurde. Kurze Sätze, sparsame Beschreibungen und eine wenig bildhafte Sprache machen das Lesen einfach, allerdings für erwachsene Leser auch etwas öde. Redundanz lässt sich hier kaum vermeiden.

Mein FAZIT des 1. Bandes:
Wer sprachlich zugunsten einer sehr spannenden und interessanten Handlung Abstriche machen kann , ist als erwachsener Leser mit diesem Buch glücklich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen