Facebook Twitter Pinterest
Die Tote Stadt-Sony Opera... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,29
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Online-Versand-Grafenau GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 13,99

Die Tote Stadt-Sony Opera House Doppel-CD

4.9 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Korngold: die Tote Stadt
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 10. April 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 11,99
EUR 7,06 EUR 5,81
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
43 neu ab EUR 7,06 5 gebraucht ab EUR 5,81

Hinweise und Aktionen


Sebastian Weigle-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Tote Stadt-Sony Opera House
  • +
  • Orchesterwerke/Violinkonzert/+
  • +
  • Violanta-Sony Opera House
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Erich Wolfgang Korngold
  • Audio CD (10. April 2009)
  • SPARS-Code: ADD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Sony Classical (Sony Music)
  • ASIN: B001UJSW7S
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 40.265 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
6:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
11:14
Nur Album
3
30
2:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
1:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
12:13
Nur Album
7
30
8:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
7:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
7:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
Disk 2
1
30
11:45
Nur Album
2
30
13:15
Nur Album
3
30
2:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
24:45
Nur Album
6
30
9:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Da ich bald eine Premiere dieser selten gespielten Oper besuchen werde, habe ich mir zur Vorbereitung diese historische Aufnahme angeschafft. Ohne jede Erwartung wollte ich neugierig "nur mal kurz reinhören", bevor ich sie mir in aller Ruhe und Konzentration komplett anhören wollte. Aus dem "kurzen Reinhören" wurde das Hören der ganzen Oper! Ich ließ alles andere stehen und liegen und lauschte total fasziniert dieser romantisch-dramatisch-leidenschaftlichen, bisweilen auch etwas ins Sentimentale abgleitenden Musik, die mich tief berührte! Besonders die Sänger Hermann Prey und Rene Kollo sind herausragend und in Hochform! "Die tote Stadt" habe ich inzwischen noch einige Male gehört, und sie gefällt mir immer besser! Die Musik des Komponisten Erich Wolfgang Korngold wird viel zu selten gespielt! Zu Unrecht! Ich gebe zu, sie klingt für heutige Ohren etwas "altmodisch" im liebenswerten Sinne! Aber gerade die Leidenschaft begeistert mich sehr in unserer manchmal recht "coolen" Zeit! Ich kann diese Aufnahme jedem Opernfreund sehr empfehlen!!!
3 Kommentare 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Leider liegt die Aufnahme nicht auf DVD vor, denn als Besucher der Wiederaufnahme muß ich (fast ein wenig erstaunt) zugeben, daß die Frankfurter Produktion keine Wünsche offenläßt (wenngleich mir der 2. Akt in Nürnberg noch besser gefallen hat, vor allem wegen seiner überaus gelungenen Symbolik). Das berüchtigte "Regietheater" hat in Frankfurt eine beeindruckende Arbeit abgeliefert, das heißt, das Produktionsteam hat die Partitur nicht nur gelesen, sondern das Stück auch verstanden und dann seine Phantasie spielen lassen. Dankenswerterweise veröffentlich die Oper Frankfurt immer mehr Aufnahmen ihrer Produktionen wenigstens auf CD. Und das Booklet der CD ist zum Glück reich bebildert.

Die Aufnahme hat alle Vorteile einer Live-Aufnahme, die musikalische Spannung ist direkt fühlbar. Manchmal ist der Klang ein wenig unausgewogen, d.h. die Pauken sind bspw. noch etwas dominanter, als sie auch auch in der Aufführung selbst waren, aber das stört nicht, im Gegenteil. Das Booklet gibt Auskunft, daß man nur bei wenigen Sequenzen eines am Premierentag erkälteten Sängers ein wenig "geschummelt" und Teile der Generalprobe hineingeschnitten habe, ansonsten seien die Bänder der Rundfunkübertragung nur minimal bearbeitet worden - genau so hört es sich auch an, und das soll bitte nicht negativ verstanden werden.

Sebastian Weigle dirigiert, wie man ihn kennt, differenzierter, detaillierter, teilweise traumhafter Klang (genau das braucht diese Partitur), besonders in der letzten Szene des I. Akts ("Paul! Paul! ...") gelingen ihm fast magische Momente, man hört die Erscheinung Mariens, wie in der Partitur gefordert, direkt schweben.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ich bin durch Zufall auf dieses Album beim Stöbern gestoßen. Ein Titel davon war auf einer Mix-CD mit Opern Stars und ist offensichtlich sehr populär. Ich hab mir dann mehrere Titel angehört und fand das ganze Album sehr berührend. Ich schreibe nicht oft etwas zu CD's aber dieses Album fand ich doch herausragend, sowohl gesanglich, als auch von dem Gefühl was es ausstrahlt. Wer Prime hat kann es ja sogar über seine Mitgliedschaft anhören. Ich hab es trotzdem gekauft, weil ich es in Ruhe geniessen möchte ohne online sein zu müssen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Leinsdorfs Einspielung der Toten Stadt kann man gar nicht genug rühmen! Der Dirigent schafft es mit dem Münchner Rundfunkorchester aus der vertrackten Partitur ein dichtes Klangbild zu erwecken, dass die hervorragend disponierte Sängerschar wie auf einen impressionistischen Teppich bettet.
Bei den Sängern überzeugen nicht nur der hervorragend aufgelegte Rene Kollo und die nicht minder überzeugende Carol Neblett in den Hauptpartien; bis in die kleinsten Rollen sind hier hervorragende Solisten aufgeboten. Interessant auch die Teilung der Partien des Frank und Fritz, die in der Bühnenpraxis in der Regel von einem Sänger interpretiert werden. Während Benjamin Luxon den Frank eher heldenbaritonal angeht, schwelgt Hermann Prey fast operettig in der Rolle des Pierrot.
Diese Einspielung des ausgewiesenen Opern-Viel-Dirigenten Leinsdorf (das ist durchaus ein Kompliment) ist den Vergleichsaufnahmen weitaus überlegen und dürfte als Klassiker im modernen Repertoire gelten.
1 Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Lange Zeit war höchstes das "Lied der Marietta" im Rundfunk zu hören. Gut, dass jetzt das ganze Werk in einer so ausgezeichneten Aufnahme zugänglich ist. Besonders Klaus Florian Vogt ist in der männlichen Hauptpartie einfach traumhaft, kürzlich auch in Hamburg auf der Opernbühne zu erleben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Sehr schöne stimmige Aufnahme? Man hat das Gefühl in der Oper zu sitzen? Klaus Florian Vogt hat eine wunderschöne helle Stimme! die er leicht und locker einsetzt.
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren