Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 6,29
  • Sie sparen: EUR 1,32 (21%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die Todesliste - Nr. 1 st... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: - sofort versandfertig 24 Std - TOP Verpackt
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,49
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: rezone
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die Todesliste - Nr. 1 stirbt

2.6 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 4,97
EUR 4,97 EUR 0,89
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Weitere Filme von Tiberius finden Sie hier.


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Todesliste - Nr. 1 stirbt
  • +
  • Numbers Station
  • +
  • Frozen Ground
Gesamtpreis: EUR 20,95
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sienna Guillory, Anthony Flanagan, Nigel Planer, Clive Russell, Rebecca Ferdinando
  • Regisseur(e): Klaus Hüttmann
  • Format: Dolby, DTS, PAL
  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Tiberius Film
  • Erscheinungstermin: 6. Februar 2014
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 90 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.6 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00GMHJ4FW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 67.922 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

''Sehr feiner Thriller voller Spannung und einer erschreckend realistisch wirkenden Geschichte'' (Amazon-Kundenrezension)
''Zeitgemäßer, ansehnlicher Thriller mit starken Hauptdarstellern'' (Video.de)
''Neu, erfrischend und thematisch hochaktuell'' (Blu-Ray Magazin)
''Spannende Thrillerkost mit aktuellem Hintergrund'' (DVD Chronicle)
''Überraschend guter Thriller'' (Amazon-Kundenrezension)
''Spannende Idee'' (Influx Magazine)

Es gibt kein Entkommen, wenn dein Name ganz oben steht...

Christopher Cowin hat er vor Gericht einen Prozess verloren und mal wieder gelernt, dass die Reichen und Mächtigen immer gewinnen. Er startet eine Website, bei der Internet-User korrupte Politiker und Wirtschaftsbosse auf eine Liste setzen und bewerten, welche Gefahr von ihnen ausgeht. Schnell erregt dies weltweit Aufsehen, Christopher ist der Held. Aber die Liste wird zu erfolgreich, eines Tages geraten die Dinge außer Kontrolle. Ein gnadenloser Killer tötet die Personen, die auf Nummer 1 stehen. Und plötzlich erscheint Christophers Name auf Platz 1...

Darsteller:
Sienna Guillory (Resident Evil: Afterlife, Tatsächlich...Liebe, Kiss Kiss Bang Bang)
Clive Russell (Sherlock Holmes, Der 13. Krieger, Thor, Book of Blood)
Rebecca Ferdinando (X-Men - Erste Entscheidung, Rush - Alles für den Siege)
Andrew Havill (Cloud Atlas, The King's Speech, Les Miserables)
Rita Davies (Children of Men, The Da Vinci Code - Sakrileg)

VideoMarkt

Nach einem verlorenen Prozess, der ihn in der Ansicht bestärkt, machtlos gegen die Welt der Reichen zu sein, dreht Christopher Cowin den Spieß um. Der Werbespezialist richtet eine Webseite ein, auf der man Verstöße von Amtsträgern melden und bewerten kann. Die Liste ist ein weltweiter Erfolg. Bis ein Unbekannter sie etwas ernster nimmt, als sie von ihrem Erfinder gemeint war. Einer nach dem anderen muss die jeweils als Nummer eins geführte Person sterben. Und dann landet Christopher selbst ganz oben.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Schauspielerisch trieft es nur so von Laien-Darstellern...Storyline zwar gut, aber saumäßig umgesetzt...Dialoge zu rudimentär...Actionszenen?, welche Actionszenen??...P...
Fazit: 1x anschauen reicht vollkommen!

LG, Stw.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Da habe ich mir wirklich etwas mehr von erwartet.... Mittelmäßige schauspielerische Leistungen und eine total schlecht verfilmte Story. Da kam wirklich keine Spannung auf. Im Gegenteil der Film war so langweilig, dass ich immer kurz davor war, ihn abzuschalten. Definitiv nicht zu empfehlen !!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Der Film, der im Original einfach kurz und unscheinbar "The List" heißt, wird mit den Zitaten "Wikileaks" und "Edward Snowden" auf dem Cover beworben. Er trägt im Deutschen den Titel "Die Todesliste - Nr. 1 stirbt" und ist der erste Spielfilm des deutschen Regisseurs Klaus Hüttmann, der bisher nur bei einem Kurzfilm mit dem Titel "Der Schwimmer" Regie geführt hat. Vorher war er bereits öfter als Autor von TV-Krimis in Erscheinung getreten.

Hüttmann greift mit seinem Film "The List" ein Thema auf, welches wohl nicht aktueller und brisanter sein könnte. Er ließ sich eindeutig durch die Geschehnisse um Edward Snowden und die Seite Wikileaks inspirieren. So steht im Mittelpunkt seiner Geschichte eine Seite, genannt "die Liste", auf der die korruptesten Politiker und Wirtschaftsmagnaten durch Eintragung der Internetnutzer landen können. Von da an besteht die Möglichkeit, diese in höhere Positionen der Liste zu "voten". Ins Netz gestellt hat diese Liste Christopher Corwin, der durch die Machenschaften eines Pharmakonzerns und den damit verbundenen Tod seines Bruders in gewisser Weise Rache üben will und ein Exempel statuieren will, damit in Zukunft kein Mensch mehr unter Korruption leiden muss. Die Presse stürzt sich auf Corwin und sein Vorhaben, er bekommt einen Preis für seine "Tat" verliehen. Doch wie es mit Listen ist, irgendjemand arbeitet sie ab. In diesem Fall ist ein Killer, der immer die Person an der Spitze der Liste (wie im deutschen Titel bereits darauf hingewiesen) tötet. Und als ob das nicht schon genug wäre, steht plötzlich Christopher ebenfalls auf der Liste...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Bin kein Filmkritiker.
Stehe allerdings mehr auf echte Actionfilme.
Ende vorausschaubar....
Kann man sehen, muss man nicht.
Netter Ansatz einen Teil der Internetproblematik aufzuzeigen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich bin beim schoppen auf diesen Film gestossen und war schon von der Kurzbeschreibung auf dem Cover sehr angetan
und der Film hat mich nicht enttäuscht. Er ist TOP aktuell, am Geschehen der Zeit und spannend bis zum Schluss.
In Zeiten von Facebook und Wikileaks kann diese Geschichte schon morgen Wirklichkeit werden und sie wurde von Klaus Huettmann
mit tollen Darstellern super umgesetzt.
Ein empfehlenswerter Triller.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Was der Titel und die Beschreibung versprechen, kann der Film keineswegs halten. Die gute Idee ist leider sehr schlecht umgesetzt worden!
Bereits zu Beginn deuten sich Längen an, die einem durch die vielen (sinnlosen) Landschaftsbilder nur noch länger vorkommen und leider auch die ganzen anderthalb Stunden über begleiten.
Es fehlt durchgehend an Action, an Rasanz, an Spannung, irgendwie an allem, was einen Thriller ausmacht. Zudem sind die Geschehnisse vorhersehbar.
Fazit: Mit diesen 90 Minuten kann man getrost etwas besseres anfangen!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Eigentlich komplett ohne Erwartungen herangegangen, war ich nach dem Sehen von "Die Todesliste - Nr. 1 stirbt" sehr positiv überrascht. Der Thriller von Regisseur Klaus Hüttmann punktet mit einer guten Story, Spannung und einer sehr kurzweiligen Inszenierung.

Jeder, der Wikileaks kennt, wird teilweise in der Handlung Parallelen finden. Nur Hüttmann erfindet sein eigenes und nutzt dies als Hintergrund für seinen Thriller. Natürlich ist es klar, dass dieser Film nicht immer 100% logisch ist. Aber welcher Thriller ist das schon. Aber da kann man getrost drüber hinwegsehen, funktioniert der Film doch klasse als reiner Thriller. Dies und die flotte Inszenierung macht den Film von der ersten bis zur letzten Minute super kurzweilig, es macht einfach Spaß, diesen Film zu sehn.

Atmosphäre und Spannung findet man dadurch in diesem Film zu jeder Zeit. Auch die Charakterzeichnungen wurden sehr gut herausgearbeitet. Hauptdarsteller Anthony Flanagan gibt einfach alles, mit Charisma und einem glaubwürdigen Spiel gelingt es ihm scheinbar mühelos, den Film zu tragen. Gleiches gilt für Nigel Planer, der es zu jeder Zeit schafft, einen bedrohlichen und glaubwürdigen Bösewicht zu verkörpern.

Fazit:

Unterm Strich ist "Die Todesliste - Nr. 1 stirbt" ein B-Movie, welches mühelos für einen kurzweiligen blu ray-Abend mit Freunden sorgt. Empfehlenswert!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden