Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,93
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Templer - Der Schatz des Blutes: Roman Taschenbuch – 12. Februar 2007

3.4 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 79,95 EUR 0,66
1 neu ab EUR 79,95 21 gebraucht ab EUR 0,66

Boy in the Park – Wem kannst du trauen?
Der Debütroman von A. J. Grayson Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“Packend, fesselnd, grandios.“ (BamS)

Klappentext

"Packend, fesselnd, grandios."
BamS

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wie dem Backcover zu entnehmen ist, wagt sich der Autor Jack Whyte hier (nicht ganz) zufällig an eins meiner kirchengeschichtlichen Lieblingsthemen - nämlich den Orden der armen Ritter Christi vom Tempel Salomon - heran, doch wer jetzt denkt, einfach nur ein weiteren Templerroman mit den üblichen Veschwörungstheorien vor sich zu haben, irrt!

Die Geschichte des Ordens ist mindestens so aufregend wie mysteriös, in den fast zwei Jahrhunderten seiner Existenz waren die Templer der militärische Arm der Kirche und führten unter anderem heutige Standards wie Geldwechsel oder das Kreditwesen ein - eigentlich Grund genug für einen weiteren Abenteuerroman, wenn - ja wenn! - Jack Whyte nicht komplett auf historische Fakten aufbauen würde, um aus der Sicht der Protagonisten Hugues des Payens, Payen de Montdidier und Geoffroi des St. Omer die Entstehung des Templerordens zu schildern!

600 Seiten lang wird der Leser in die Welt des späten elften Jahrhunderts und dessen Folgejahre gezogen, in denen unter anderem der erste Kreuzzug und die Eroberung von Jerusalem fielen und in dessen Nachwirren Hugues des Payens und seine acht Mitstreiter den "Orden der armen Ritter Christi vom Tempel Salomon" gründeten. Gepaart mit den Intrigen am Hofe Balduins II. , seines Zeichens König von Jerusalem, und der ersten Annäherung an die einheimischen Sarazenen - dem eigentlichen Todfeind - spinnt sich von der ersten Seite bis zum Schluss dieses Werkes ein roter Faden, der den Leser dazu bewegt, dieses Buch einfach weiterzulesen, komme, was wolle.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das gilt erst einmal für den ersten Teil: Dieses Buch macht süchtig und lässt uns die Buchfachverkäuferin im Laden um die Ecke um die Verkündung des Datums des Erscheinens des zweiten Teiles anflehen.
Eine Story mit inhaltlichem Tiefgang, historischem Bezug, sauberer Aufbereitung, interessanten Charakteren (wenn auch manchmal etwas überzeichent) ... Zudem spannend geschrieben und in Teilen nicht vorhersehrbar. Selbst eine Priese Sex wird noch by-the-side mitgeliefert.

Also meine Empfehlung: Kaufen und zwei aufeinander folgende Abende mit einem Gläschen Rotwein dafür freiblocken. Anschließend seid Ihr glücklicher...

Leider ist der zweite Teil noch in der Pipeline. Ich warte hier nur ungern ;)
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Belles Leseinsel TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 6. April 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Frankreich zum Ende des 11. Jahrhunderts: Mit seinem 18. Lebensjahr wird der fränkische Ritter Hugh de Payens in eine geheime Bruderschaft aufgenommen. Fasziniert von deren Geheimnissen studiert er einige Jahre lang die alten Schriften und erfährt, dass ein Schatz unter dem Tempelberg im Heiligen Land verborgen liegt, der die gesamte christliche Welt aufrütteln würde. Mit dem Aufruf von Papst Urban II. zum ersten Kreuzzug sieht die Bruderschaft ihre Chance, nach dem Schatz zu suchen. Hugh de Payens, seine Freunde Goffrey de St. Omer und Payn de Montdidier begeben sich im Jahr 1096 mit dem Kreuzfahrerheer auf den Weg ins Heilige Land.

Geschickt verbindet Jack Whyte in seinem historischen Roman um die Geschichte der Tempelritter Fiktion mit historischen Fakten. Mit dem Eintritt in die Bruderschaft von Hugh de Payens beginnt der Autor seinen farbenprächtigen und bildhaften Roman und lässt den ersten Band seiner Trilogie mit dem Fund des Schatzes unter dem Tempelberg enden.

Der Weg dahin ist für den wissbegierigen, ehrbaren Ritter Hugh de Payens und seine Freunde de Montdidier und St. Omer jedoch voller Gefahren und Abenteuer. Die Ritter erleben das Grauen des Kreuzzuges aus nächster Nähe mit und gerade die Eroberung von Jerusalem durch das Kreuzritterheer lässt Hugh de Payens fast verzweifeln. Von den Menschen enttäuscht, zieht sich der Ritter immer mehr zurück und versieht seinen Dienst zumeist wortkarg und in sich gekehrt. Nach Jahren in Outremer erhält Hugh dann die Nachricht aus der Heimat, nach dem legendären Schatz zu graben.

Dies ist die Geburtsstunde der Tempelritter.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
wieder ein Buch, das groß angekündigt war und im Nachhinein einfach nur langatmig schlecht geschrieben ist. Bereits auf Seite 30 überlegte ich, ob ich es aufgeben soll, weiter zu lesen. Guter Anfang, doch bitter und zäh im Nachgeschmack.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Man kann mir ruhig glauben, dass ich schon so manches über die Templer gelesen habe, sowohl als Sachbuch als auch als Roman. Die hier beschriebene Geschichte um die Entstehung des Ordens fand ich sehr erfrischend, denn sie zeigt auf, dass der Orden nicht quasi über Nacht aus dem Nichts erschienen ist, sondern durchaus mit List und Tricks ins Leben gerufen wurde. Gewöhnungsbedürftig sind lediglich einige Zeitsprünge von vielen Jahren, sie stören aber den Ablauf der Geschichte nicht.
Fazit: spannend und lesenswert!!!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden