Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:15,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. September 1999
Daß man klassische Musik nicht nur einfach hören und genießen, sondern auch tiefergehender interpretieren kann, ist bekannt. Vielfach ist ein solches Verständnis für den Laien aufgrund fehlender theoretischer Kenntnis kaum möglich, wer hier tiefer einsteigen will, muß auf entsprechende Literatur zurückgreifen. Die Sinfonien sind meistens der Einstieg in Beethovens Werk (oder in die Klassische Musik überhaupt), umso interessanter ist hier eine Einführung in das Werk sowie die gerade bei Beethoven interessante und wichtige Einordnung in das zeitliche und persönliche Umfeld des Komponisten. Die neun Sinfonienen werden von neun verschiedenen Bearbeitern erläutert, dementsprechend unterschiedlich ist das Niveau der Verständlichkeit - zwar sind wohl alle noch auch für Nicht-MusikerInnen verständlich, einige wenige sind da aber schon hart an der Grenze. Markante bzw. wichtige Passagen sind oft mit Notenbeispielen bzw. Partiturauszügen dokumentiert, da ist es schon hilfreich, wenn man Noten lesen kann. Insgesamt wird man aber auf jeden Fall von den Erläuterungen zu den einzelnen Sätzen der Stücke profitieren. Zu jeder Sinfonie finden sich dazu noch ein thematisch entsprechendes Essay und Dokumente (Briefe des Komponisten, Konzertkritiken) aus der Enstehungszeit des Werkes. Gerade bei Beethovens Musik, die ja den Übergang von der Wiener Hochklassik zur Romantik vollzieht und auch in dieser Hinsicht Musikgeschichte geschrieben hat, sind die - nicht immer begeisterte - Reaktion des damaligen Publikums und die Probleme Beethovens mit Verlegern und mit sich selbst sehr aufschlußreich. Auch eine kommentierte Biographie des Künstlers mitsamt dem Versuch einer Charakterstudie fehlt nicht. Insgesamt ein Buch, das die Freude nicht nur an Beethovens Sinfonien ungemein vertieft. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2002
Jedem Beethoven-Liebhaber ist dieses Buch wärmstens zu empfehlen. Zu jeder Sinfonie wird erklärt, mit welchen Neuerungen Beethoven die Gattung weiterentwickelte. Es folgt eine recht gut verständliche (in den meisten Fällen sorgt ein normales Lexikon bei Fachausdrücken schnell für Abhilfe) Analyse der einzelnen Sätze und deren Themen. Abgerundet wird das ganze durch Briefe Beethovens, sowie Zitate von Zeitzeugen, sowie einen Essay, der die jeweilige Sinfonie in ihrem historischen Kontext beleuchtet. Zusammen mit den zwischengeschobenen Beethoven-Gemälden und deren Entstehungsgeschichte erhält man so zusätzlich zur Analyse der Werke auch einen detaillierten Einblick in Beethovens Biographie.
Das Buch lässt einen förmlich die Entstehung der Sinfonien miterleben.
Praktisch ist es, wenn man zusätzlich zu den Aufnahmen der Sinfonien noch die Partituren besitzt um den Analyseteil, der neben einigen Notenbeispielen auch viele Verweise auf Taktzahlen enthält, genauer nachverfolgen zu können.
Das einzige, was mich ein wenig gestört hat war, dass die Analyse der 9. Sinfonie meiner Meinung nach ein bisschen zu kurz ausgefallen ist.
Trotzdem noch 5 Sterne.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2016
Nachdem Sie zu der Vergabe der Sterne immer auch noch einen Text fordern,lasse ich es ganz sein.
Die Sterne müssten doch reichen als Ausdruck der Zufriedenheit oder umgekehrt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2008
die Symphonien werden jeweils einzeln und ausführlich erklärt, dazu sind auch Notenbeispiele vorhanden, man sollte also Noten lesen können. Im Anhang an jede Symphonie finden sich noch zugehörige Dokumente wie Briefe, Zeitzeugenaussagen etc.. Man bekommt beim Lesen Lust die Symphonien auch zu hören. Der Kontext zur Zeitgeschichte ist gut dargestellt. Am Schluss wartet ausserdem noch eine Biographie Beethovens auf den Leser. Ein Buch, das die Freude an Beethoven noch vergrößert!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken