Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 15,49
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Stimmung der Welt Gebundene Ausgabe – 1. September 2013

4.8 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,90 EUR 15,49
3 neu ab EUR 22,90 3 gebraucht ab EUR 15,49

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jens Johler, geboren 1944 in Neumünster, war nach seiner Schauspielausbildung in München drei Jahre lang an den Städtischen Bühnen in Dortmund tätig. Danach studierte er Volkswirtschaft in Berlin, wo er als wissenschaftlicher Assistent an der FU arbeitete. Er schreibt Radiofeatures, Theaterstücke, Erzählungen, Politthriller (Kritik der mörderischen Vernunft) und ist Co-Autor der Biographie der Band TON STEINE SCHERBEN.
www.jens-johler.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Bisher habe ich die Musik von Bach gemocht und hätte nie gedacht, dass ich sie durch einen Roman verstehen und lieben lerne. Nicht weniger schafft Jens Johler mit diesem einzigartigen und spannenden Roman in dem es ihm gelingt, Bachs Auseinandersetzung mit der Musik in einen Spannungsbogen mit seinen Wanderungen, seinen Engagements, seinem Liebes- und Ehelebens und dem gesellschaftlichen Leben sowie der Religion und der Philosophie dieser Zeit derart zusammenzubringen, dass alle Sinne mitgerissen werden. Da geht schnell die Nacht herum, ohne dass man bereut, verschlafen am Arbeitsplatz zu erscheinen.
Große Literatur!!!
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe diesen Roman schon bald nach seinem Erscheinen gelesen und war total begeistert. Es ist, als wäre der Autor damals dabei gewesen, als guter Freund von Bach oder als sein alter ego. Mein Bild von JSB hat sich durch die Lektüre wohltuend verändert ' bisher hatte ich immer die Vorstellung von einem alten, würdigen Musiker, der Bach sicherlich auch in seinen späteren Jahren war. Aber Johler zeigt in diesem Roman den jungen, genialen Musiker auf der Suche nach der vollkommenen Musik, die Himmel und Erde vereint, und das ist ihm hervorragend gelungen. Ich habe mich bei meiner Lektüre damals immer wieder gefragt, was von alledem erfunden war und was auf den historischen Tatsachen beruht. Antwort darauf gibt jetzt die neue, erweiterte Ausgabe mit dem Anhang 'Fiktion und Fakten'. Aber mit oder ohne "Faktencheck", die Lektüre des
Romans ist sowohl informativ als auch unterhaltend - ein reiner Genuss. Unbedingt lesen!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Bach als Mensch, so hatte ich ihn mir nie vorgestellt. Das Porträt, das man meistens von ihm sieht, zeigt einen ernsten Mann. Fromm war er und er hat ehrliche , ergreifende Musik geschrieben. Für viele Leute ist diese Musik der einzige Grund eine Kirche zu betreten.
Aber hier in diesem Buch begegnet er uns als Mensch der zweifelt aber immer versucht mit seinem Glauben im Reinen zu sein.
Ich denke, das ist ihm in seinem Leben später gelungen und deshalb empfinden wir etwas wenn wir seine Musik hören.
Danke an den Autor, dass er uns Bach auf diese wunderbare Weise nahe gebracht hat.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ralf Sczepan am 9. Dezember 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein flott geschriebener Bach-Roman. Dennoch sehr gut und tiefgehend recherchiert. Aller Wahrscheinlichkeit nach nähert sich Johler auch in seinen fiktiven Additionen dem Menschen Bach mehr als so viele andere, oft recht dröge Bach-Biographen. Und darum geht's: Bach war ein Suchender, ein Getriebener, ein liebender Mensch. Lesenswert nicht nur für Klassik-Freunde.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
"Die Stimmung der Welt" ist ein Entwicklungsroman. Seine Figuren sind Bach, seine Musik und die Neuzeit. "Die Stimmung der Welt" ist auch ein Liebesroman. Er handelt von Bachs heimlicher Liebe zur Oper, seinen Jugendliebe, und seiner Liebe zu seiner Familie und seinen Freunden. Schließlich ist "Die Stimmung der Welt" ein Trauerroman. Er beschreibt den Abschied vom Pythagoräischen Ideal einer himmlischen Harmonie, seine Ablösung durch den Industriestandard der gleichschwebenden Stimmung, und die damit einhergehende Säkularisierung. Im Zentrum aller drei Romane der zweifelnde und der suchende Bach, der sich nicht mit einigen wenigen Schritten auf dem Quintenzirkel begnügen möchte, sondern ganz herum will ohne dass es zu Missklängen kommt. Wer Präludien und/oder Fugen des Wohltemperierten Klavier kennt, sie vielleicht selber einmal eingeübt hat, wird sich ihnen nach der "Stimmung der Welt" erneut zuwenden um ihre komplexen Kompositionsprinzipen zu ergründen. Und wem sie bislang unbekannt waren -- der wird sie sich anhören, und anhören, und anhören und dabei einer durch und durch beseeligenden Lektüre eine durch und durch beseeligende Musik an die Seite stellen.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich kann mich den positiven Rezensionen nur anschließen !
Endlich mal ein Versuch, den "Musik-Giganten" auf eine menschliche Ebene zu holen - und nicht ständig nur seine Musik im Auge zu haben...
Was nicht ganz einfach ist - da Bach offensichtlich kein so exaltierter Typ war wie beispielsweise Mozart..
Und die Kirche tat das Ihre, um ihn zu vereinnahmen - und damit quasi heilig zu sprechen..
Dieses Bild spukt noch heute in unseren Köpfen herum. Kein Wunder, dass da eine Unnahbarkeit, eine menschliche Distanz entsteht - zumal Bach seine Gefühle (aus gutem Grund?) nicht zu Markte getragen hat.
Doch man muss sich fragen, ob ein Mensch, der 21 Kinder hatte, gerne gut aß und Scherzen nicht abgeneigt war (auch in seiner Musik zu erkennen) wirklich der strenge asketische Frömmler war, zu dem er gerne abgestempelt wird!
Hier in diesem Buch wird der Versuch gemacht, in einem freundlichen Plauderton Stationen in seinem Leben "wie sie hätten sein können" zu schildern - was auch, wie ich finde - gut gelungen ist!
Verwoben mit musikalischen und philosophischen Betrachtungen ergeben diese "Menschlichkeiten" eine interessante Mischung...
Schön auch, dass das Titelbild mal einen anderen Bach zeigt als das übliche unvollständige Portrait des alten Mannes, was schon fast wie eine Karikatur rüberkommt.
Dieses scheint mir auch wesentlich authentischer. Und im Gegensatz zu den andern Porträts schaut er hier zufrieden in die Welt...
Kein Wunder - denn dies zeigt ihn ja auch bei seiner Lieblingsbeschäftigung (die ich gut nachvollziehen kann)!
Das einzige Manko - und deshalb vergebe ich nur 4 Sterne - ist, dass dieser Roman ziemlich abrupt abbricht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden